Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Alle Spiele, egal ob am PC, auf der Konsole oder dem Handheld werden hier diskutiert.

Beitrag » 5. Jul 2018 20:15 #3076

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39663
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 5. Jul 2018 20:15

Gothic 2: Die Nacht des Raben - 8/10
Irgendwie fiel es mir schwer, eine Note über das Spiel zu schreiben. Auf der einen Seite musste ich es mit Komplettlösung an der Hand spielen, weil es die ganzen Bequemlichkeiten moderner Rollenspiele nicht hat (ich brauche ja nur eine Questmap!), auf der anderen Seite ist die Welt, die Charaktere, die Story, die Vielfalt der Angebote einfach der Hammer. Das Spiel macht es einem wahrlich nicht leicht, sich für eine Seite zu entscheiden, weil man eigentlich alle Wege erkunden will, alle Sachen lernen will und das aber in einem Durchgang (logischerweise) nicht geht. Da aber ein Durchgang bei mir jetzt auch 78 Stunden gebraucht hat, werde ich so bald keinen zweiten wagen. :ugly:
Warum nur 8 Punkte? Wegen des doch sehr bissigen Schwierigkeitsgrades, wegen der unübersichtlichen Questvielfalt (bekommst in Kapitel 1 einen Quest für Kapitel 4 und wirst kirre, wo du danach suchen sollst, weil es ja eben keine Questmarker und auch, da noch im falschen Kapitel, keine Hinweise gibt. Witcher 3 macht das da besser, da tauchen dann halt Questmarker auf, wenn man den Quest weiter verfolgen kann.) und des Inventars und wegen des immer noch fehlenden Hotkeys für Tränke.
Nichtsdestotrotz merkt man, dass die Gothic-Reihe eine ganze Menge anderer Rollenspiele beeinflusst hat und auch, wenn Teil 2 sich Teil 1 knapp geschlagen geben muss, sind das definitiv cRPGs der alten Schule, die sich jeder, der vom Hexer oder den Elder Scrolls begeistert war, mal geben sollte. :)
PS: Dago-Bonussternchen für super deutsche Vertonung (jaja, deutsches Spiel, gibt aber auch genug Gegenbeispiele dazu). :D
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 15. Jul 2018 14:32 #3077

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 23429
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Crizzo » 15. Jul 2018 14:32

Splinter Cell - Chaos Theory

Ich habe mal wieder eins meiner absoluten Lieblingsspiele durchgespielt. Es ist und bleibt eine sehr spaßige Sache.

Optisch auch recht gut gealtert, von der Steuerung gibt es hier und da sicherlich einige Dinge, die man mittlerweile durchaus moderner und einfacher machen könnte.

10/10

Was nun folgt ist recht schwer.

Ich könnte mal Commandos 3 probieren, Far Cry 4 weiterspielen, The Witcher 3 oder doch Desperados oder einfach die Modern Warfare 3 Kampagne (weiter) durchspielen...oder was ganz anderes? :confused:
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 15. Jul 2018 15:04 #3078

Benutzeravatar
Rumple
will Döner!
Gold-Premium
Beiträge: 71040

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 15. Jul 2018 15:04

Witcher 3!

Beitrag » 15. Jul 2018 15:32 #3079

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 23429
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Crizzo » 15. Jul 2018 15:32

Warum?
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 15. Jul 2018 15:35 #3080

Benutzeravatar
Rumple
will Döner!
Gold-Premium
Beiträge: 71040

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 15. Jul 2018 15:35

CoD ist doof. Commandos 3 kann ich nicht beurteilen, (noch) nicht gespielt. Desperados habe ich noch nicht gespielt, will ich aber demnächst mal, jetzt wo es unter Win 10 läuft!

FC4 ist irgendwie lame und unterscheidet sich nicht groß zum Vorgänger. Zudem ist der Golden Path scheiße! :teach:

Witcher 3 ist einfach klasse und Du kannst Yen auf einem Einhorn pimpern! :teach:

Beitrag » 20. Jul 2018 11:29 #3081

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39663
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 20. Jul 2018 11:29

Gothic 3 - 7,5/10
Gothic 2 besaß ich seit, äh, 2004 oder so und Gothic 3 seit Release der CE in 2006 (welche ich mal ausm Keller holen hätte sollen, wegen der Karte, die da beiliegt). Damit sind die beiden Spiele definitiv mit über einem Jahrzehnt zwischen Kauf und erstmaligem Durchspielen neue Rekordhalter in meiner Zockprokrastination.
Ich hatte richtig Bock auf Teil 3, weil es der erste ist, den ich noch nie angefasst habe (G1 hatte ich schonmal durch, G2 1000x angefangen). Erstmal war die neue Optik ungewohnt, ebenso der Fakt, dass Orks auf einmal sprechen konnten und das Kampfsystem war nach dem doch sehr anspruchsvollen 2. Teil eine Erleichterung (hacke schnell genug auf die Maus, um alles zu Hack zu machen). Eben jenes leitet mich aber auch über zu den Kritikpunkten, mit denen ich mal anfange:
- Kampfsystem simpel, Blocks kaum möglich, schnell attackierende Viecher (Wölfe, Oger (!!!), Wildschweine...) sind am Anfang im Rudel super assi, weil man die quasi nicht mehr aufhalten kann, wenn die einmal angegriffen haben. Das Problem hatte Gothic 2 auch, aber lange nicht so oft.
- Story sehr dünn. Man bekommt halt ein paar Hauptquests, die dann auf die 3 Länder aufgeblasen werden.
- Ende zu hektisch. Im Endeffekt kann man erstmal die drei Gebiete komplett erkunden, alle Sidequests machen und dann die Story mal eben in 3 Stunden durchspielen.
- KEINE QUESTMAP!
- Weltkarte zu ungenau.
Warum dann doch 7,5 Punkte? Weil...
- die Welt mit ihrem Alter von 12 Jahren immer noch super aussieht und sehr detailverliebt ist.
- es den Suchtfaktor eines wirklich guten Rollenspiels hat und die Sidequests und ihre kleinen Geschichten das eigentliche Storyhighlight sind.
- man viele bekannte Gesichter wiedersieht (auch wenn ich Thorus jetzt in 3 Spielen 3 Mal gekillt habe :ugly: )
- der Schwierigkeitsgrad endlich einstellbar und somit gut ist.
- die Unterhaltungen und einzelnen Charaktere echt weitab von 08/15 sind und der namenlose Held sowieso ne coole Sau ist.
- weil Piranha Bytes' Spiele genau so einen Wiedererkennungswert und Charme haben wie beispielsweise die Spiele von CD Projekt.
Naja, ich kram dann nochmal "Risen" raus, da ich mich irgendwie sträube, "Götterdämmerung" zu zocken und "ArcaniA" zu installieren, da die ja nicht mehr von PB sind und auch nicht so nice sein sollen. :ugly:
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 30. Jul 2018 14:43 #3082

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39663
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 30. Jul 2018 14:43

Risen 9/10
Zum Vergleich nochmal meine Kritik von 2011, wo ich das Spiel allerdings a) fälschlicherweise auf Englisch gespielt hatte und b) nicht ganz durch, weil ich anscheinend damals zu blöd war, in Kapitel 4 Illumar noch zu finden. :ugly:
viewtopic.php?p=440981#p440981
Kurzfassung meiner Kritik: Risen ist ein besseres Gothic 2.
Langfassung meiner Kritik: Risen ist ein besseres Gothic 2, weil...
- die Welt genau so viel Spaß macht zu erkunden wie die Insel Khorinis, mit dem Bonuspunkt, dass man nicht ständig verreckt, wenn man mal zwei Meter neben den Weg geht.
- der Schwierigkeitsgrad endlich anpassbar ist, sodass Hardcoreler immer noch das G2-Feeling bekommen, ich es aber auf einem normalen Schwierigkeitsgrad spielen kann.
- es nicht so überladen ist, ich würde mir sogar fast eins, zwei Sidequests mehr wünschen, denn, und das ist der beste Punkt, es gibt ENDLICH eine Questmap.
- die Dialoge und Charaktere den einzigartigen PB-Flair haben.
- es super süchtig macht, und das schon nach etwa einer Stunde Spielzeit
Warum nur 9/10?
Weil die Clippingfehler beim Springen der nervigste Bug sind, den PB jemals produziert hat (hatte immer genug Levitations-Spruchrollen dabei, weil ich wusste, dass ich manche Ebenen sonst wegen des Bugs nicht erreiche) und, weil der Endkampf halt echt so klassisch Darksiders-God-of-War-Reaktionsklickbullshit ist. Das geht besser, selbst der Schläfer hat mehr Spaß gemacht, vom untoten Drachen in G2 nicht zu reden, der war eh klasse.
Trotzdem: Besser, als ich vor 7 Jahren dachte. :D
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 13. Aug 2018 18:51 #3083

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39663
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 13. Aug 2018 18:51

Risen 2: Dark Waters - 7,5/10
Spielzeit: 30 Stunden.
Ich glaube, ich kritisiere das Spiel mal mit einer Art Aufzählung von Plus- und Minuspunkten, die mir so aufgefallen sind. Da mir das Spiel insgesamt gut gefallen hat, fange ich mit den Minuspunkten an:
- keine wiederkehrenden Charaktere aus Teil 1, außer Patty und Eldric (letzterer nur im DLC).
- die ersten 15 Stunden des Spiels (bis zu
Spoiler:
Stahlbarts Tod und deiner Übernahme des Schiffes -> freier Auswahl, wo man hin kann
) sehr prologartiges Feeling, wenig gute Waffen / Levelmöglichkeiten => zu langer Prolog!
- Das Ruhmsystem ist fürn Arsch und unübersichtlich. Viele Truhen lassen sich auch bei starker Gerissenheits-Skillung nicht öffnen und ich latsche nicht alles 3x ab (hab trotzdem die 3 Schwerter alle gefunden).
- Schwache Bosskämpfe.
- Die Inseln sind zwar schön, aber ein zusammenhängendes Land gefällt mir mehr.
- Kampfsystem ist hölzerner und macht weniger Spaß als in Teil 1.
Und dann noch die Pluspunkte:
+ Story mit Piratensetting ist mal was anderes.
+ Die Gnome dürften das Knuddeligste sein, was PB je programmiert haben, es tut mir richtig Leid, in Teil 1 so viele gekillt zu haben. Ich LIEBE Jaffar. :D
+ Patty ist cool. Stahlbart auch.
+ Voodoomagie ist nett, wird aber zu selten relevant.
+ Bezüge zu den Vorgängern werden erwähnt, wenn man sie erkennt, so wie man es von PB gewohnt ist.
+ Sehr viele witzige Dialoge, gute Sprecher!
+ Story macht Hunger auf Teil 3.
Also insgesamt kann es halt mit Risen 1 oder Gothic 1+2 nicht mithalten, rangiert eher auf dem Niveau von Gothic 3 was die Story angeht. Anspielungen auf die Vorgänger- und Gothicteile machen es aber jedoch spielenswert und die ganzen Inseln nach Schätzen abzusuchen macht irgendwo ja auch Spaß. Mein Fazit:
GOG lädt schon Risen 3 runter und ich überlege, mir Elex im Sale zu kaufen. :D

PS: @simple_mind notice me, senpai, du musst doch stolz auf meinen PB-Run sein. :D
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 13. Aug 2018 18:55 #3084

Benutzeravatar
Rumple
will Döner!
Gold-Premium
Beiträge: 71040

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 13. Aug 2018 18:55

The Gravedagokck hat geschrieben:
13. Aug 2018 18:51
...
GOG lädt schon Risen 3 runter und ich überlege, mir Elex im Sale zu kaufen. :D
...
Tu das! Grüße den super starke Uwe mit de dicke Eier und Cyber-Otto!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast