Seite 133 von 136

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 7. Mär 2019 17:34
von Raven
gun hat geschrieben:
7. Mär 2019 17:20
Demo?
Freies Wochenende?
Jemand benutzt deinen Account?
Mysterium gelöst - War im falschen Menü drin :ugly:

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 7. Mär 2019 22:28
von The Gravedagokck
Diablo hätte ich gerne mit Hellfire zusammen aber da gibt es ja Schwierigkeiten mit Sierra. Ich würde mir gerne Warcraft 1 und 2 wünschen dort. :D

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 8. Mär 2019 17:30
von gun
Die sollen kommen.
D2, WC2 und SC (alle) werden aber wohl nicht kommen, da Blizz die selbst vertreibt über die eigene Plattform bzw. verbesserte Versionen verkaufen will.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Mär 2019 12:28
von The Gravedagokck
Warcraft 2 wird doch nicht im Battlenet verkauft? :confused: SC ist klar, das hat ja gerade ein Remaster gekriegt und WC3 kriegt auch eins, aber 2?

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Mär 2019 13:38
von SunDancer
Raven hat geschrieben:
7. Mär 2019 16:49
Warum sind Destiny 2 und COD BO 4 in meinem Blizzard Account? Kann mich nicht erinnern, die jemals gekauft zu haben. Oder sind das inzwischen so gratis games? :confused:
Die werden nur angezeigt. Kaufen musst du sie noch ;) battle.net zeigt alle "verfügbaren" Spiele an. Ob du sie gekauft hast oder nicht.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Mär 2019 14:30
von gun
The Gravedagokck hat geschrieben:
9. Mär 2019 12:28
Warcraft 2 wird doch nicht im Battlenet verkauft? :confused: SC ist klar, das hat ja gerade ein Remaster gekriegt und WC3 kriegt auch eins, aber 2?
Mein Fehler, ich wollte WC3 schreiben :ugly:
2 wurde indirekt für GoG angekündigt.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 20. Mär 2019 22:50
von SierraLeon
Neben der bereits länger bekannten Veröffentlichung von Journey im Epic Store, sind nun auch noch die Quantum Dream Spiele für den Store angekündigt (1 jährige Exklusivität). Basierend darauf, sieht man wohl was alles möglich wäre, würde Steam sich ein wenig bemühen.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 20. Mär 2019 22:57
von gun
Ich würde mal sagen, dass diese Spiele auch ohne Epic ungefähr jetzt für den PC veröffentlich worden wären. Dann halt nur auf Steam.
Quantic Dream hatte einen Exklusivdeal mit Sony, der erst vor kurzer Zeit ausgelaufen ist (oder in Kürze auslaufen wird? irgendwie so). Vorher war es schlichtweg nicht möglich eine andere Plattform zu bedienen und Sony hat gut dafür gezahlt.
Epic hat sich einfach nur mal wieder die Exklusivrechte geschnappt.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 28. Mär 2019 18:35
von Rodon
Jetzt haben sich auch "WarCraft" und "WarCraft II" bei GOG eingefunden. Beides im Paket für 13,29 €, also ein recht gesalzener Preis für den alten Kram.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 28. Mär 2019 18:55
von gun
8 Nochwas für WC2 und 5 Nochwas für WC1 ohne Rabatt halt.
D1 ist ja auch mit 8 Irgendwas drin.

Sind alle 3 gesalzen und werden trotzdem gekauft. Ichw erde mir den Kram aber nicht für den Preis holen.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 29. Mär 2019 16:11
von The Gravedagokck
Naja, sind halt auch bekannte, beliebte Titel, die werden dafür schon gekauft. Und wenn die Leute, die das für den Vollpreis gekauft haben, nicht mehr so viele sind, dann kommt der erste Sale für 9,99€ (WC 1+2) bzw 5,99€ (Diablo). wette ich drum. Slay the Spire gibt es bei GOG jetzt auch zum steamidentischen Preis von 20,99€ und das werde ich mir auch dafür holen, weil es der erste Roguelike ist, der mir Spaß macht. :D

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 4. Apr 2019 19:08
von Rodon
Auch bei "Borderlands 3" hat Steam leider wieder das Nachsehen, das Spiel kommt auf dem PC zunächst erstmal nur exklusiv bei Epic. :moin:

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 4. Apr 2019 19:23
von Crizzo
Naja, ob das Spiel bei dir 1 Jahr länger ungespielt in der Bibliothek rumliegt oder nicht..., kaufst du halt später bei Steam.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 6. Apr 2019 16:44
von The Gravedagokck
Ist doch scheißegal, die Stores sind doch alle gleich (außer GOG). :ugly:

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Apr 2019 07:47
von Rodon
Gerade eine Mail von Steam bekommen: :vogel:
Der Verkauf von Anno 1800 auf Steam wird am 16. April aufgrund einer Entscheidung des Publishers, den Vertrieb des Spiels einzuschränken, eingestellt. Der Publisher hat uns versichert, dass alle bisherigen Verkäufe des Spiels auf Steam auch über Steam abgewickelt werden und Steam-Besitzer auf das Spiel und zukünftige Updates oder Zusatzinhalte über Steam zugreifen können.

Wir können zu diesem Zeitpunkt nicht sagen, ob das Spiel in Zukunft auch auf Steam erhältlich sein wird. Falls Sie dies wünschen, haben Sie bis zum oben genannten Datum die Möglichkeit, Anno 1800 auf Steam zu kaufen.

Wir entschuldigen uns bei Kunden, die erwartet hatten, dass das Spiel auch nach dem Veröffentlichungsdatum am 16. April auf Steam verfügbar sein würde.

Ihr Steam-Team
Auch eine tolle Verkaufsstrategie. :rolleyes:

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Apr 2019 09:12
von Rumple
Das ist doch schon länger bekannt, dass es bei Steam nur noch bis zum Release erhältlich ist. :confused:

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Apr 2019 09:51
von Crizzo
Jopp, aber das nützt Steam jetzt mit Werbenews und Vorbestellungsanreiz.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Apr 2019 16:56
von The Gravedagokck
Ich vermute ja, dass Ubisoft und die anderen Firmen mit eigenen Clients nun Wind von Epics Erfolg bekommen haben und sich auch ein Stück vom Exklusivkuchen abschneiden wollen... :uglycoffee:

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Apr 2019 16:57
von Crizzo
Naja, sowas wie Anno 1800 hätte ich auch bei Steam nicht gekauft, wieso sollte ich mich denn an zwei Stores binden? Das ergibt imo ja wirklich keinen Sinn.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Apr 2019 17:57
von gun
Bisher war es wohl so, das die Meisten trotzdem bei Steam gekauft haben, selbst wenn ein Uplay im Hintergrund lief.
Wurde erst wieder in einem Forum eines MMOs darüber aufgeklärt, dass man das eigentlich nur wegen der Anbindung an die Steamservices und Friendlist macht.

Epic wird Ubi dafür sicherlich eine Menge Kohle in den Hintern schieben, da die Verkäufe garantiert etwas niedriger sein werden. Aber Ubi verfolgt damit auch eindeutig eine Strategie. Schon zu Division 2 meinte man aus der Ubirichtung, dass der Deal mit dem Epicstore ein großer Erfolg war, weil viel mehr Leute (% vermutlich) das Ding direkt bei Ubi gekauft haben.
Also nicht nur keine 30%, sondern auch keine - wie viel Epic auch immer nimmt - und dazu eventuell mehr Leute direkt bei Ubi und oben drauf noch Geld von Epic. Wobei Epic sicherlich mit dem Ergebnis geplant hat.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 9. Apr 2019 18:14
von Crizzo
Epic nimmt afaik 12 %.

Und man kann in Steam ja auch fremde Spiele einbinden, aber vmtl. fehlen da doch ein paar Features.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 15. Apr 2019 21:45
von Rumple
Crizzo hat geschrieben:
9. Apr 2019 16:57
Naja, sowas wie Anno 1800 hätte ich auch bei Steam nicht gekauft, wieso sollte ich mich denn an zwei Stores binden? Das ergibt imo ja wirklich keinen Sinn.
:teach:

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 17. Apr 2019 17:28
von BlackDead
Assassin's Creed Unity gibt es gerade kostenlos bei Uplay.
Falls man ein unbeschädigtes Notre Dame besuchen möchte. :teach:

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 17. Apr 2019 18:41
von Rumple
BlackDead hat geschrieben:
17. Apr 2019 17:28
Assassin's Creed Unity gibt es gerade kostenlos bei Uplay.
Falls man ein unbeschädigtes Notre Dame besuchen möchte. :teach:
Danke für den Hinweis. Muss ich mir nachher sichern.

Re: Steam / Origin / GOG & Co.

Verfasst: 2. Mai 2019 21:31
von gun
http://www.pcgames.de/Ubisoft-Firma-158 ... n-1281088/

Also.
Wenn man in Zukunft ein Spiel erwerben will.
Dann gibt man die Logindaten für den Account, wohin man es auch immer haben will, an eine 3. Firma.
Diese Firma logt sich dann auf dem Account ein und aktiviert das Spiel.
Nebenbei hat diese Firma also eine Datenbank in der (wenn wie sie hoffen mehr Publisher dazu kommen) in der so gut wie alle Spieler nahezu aller Dienste mit ihren Accounts und erworbenen Spielen gespeichert sind.
Zentral.
Bei einer Firma deren Überleben als eine Art Startup absolut sicher ist.
Wenn da ein Publisher kein interesse an dem Datenschatz hat, dann fress ich nen Besen.

Also ich sehe nicht, was da schief gehen könnte. :vogel: