Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Filme/Serien, Musik, Bücher, Internetstuff und alles ähnliche.

Beitrag » 23. Nov 2009 21:14 #2376

Benutzeravatar
Rumple
Assessor iuris
Gold-Premium
Beiträge: 72631

Beitrag von Rumple » 23. Nov 2009 21:14

[quote=Crizzo]@Vidar: Was denn z.B.? Meinst du die Notebooks? Das müssten alles Sony Vaio gewesen sein.[/quote]

Ja, Notebooks.. Wobei soweit ich mich erinnere nur die Amis, andere Staatschefs hatten glaube ich andere :confused:

Aber möglicherweise auch Telefone.. Aber der Schriftzug "Sony" ist mir jedenfalls oft ins Auge gefallen.

Beitrag » 23. Nov 2009 21:17 #2377

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27214

Beitrag von Alexboy » 23. Nov 2009 21:17

Man in Black 8/10

Immer noch sehr gut! :sekt:
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 23. Nov 2009 22:32 #2378

Benutzeravatar
Schwaig_Bub
Beiträge: 3059
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwaig_Bub » 23. Nov 2009 22:32

Blood and Chocolate 5/10

Gerade im TV gesehen.... Nett mehr aber auch ned.
Ach, mir fällt einfach nix ein
was ich könnte schreiben hier rein,
darum bin ich etz still und reim...... ;)

Beitrag » 24. Nov 2009 13:24 #2379

Benutzeravatar
Rodon
reaktiviert
Moderator
Beiträge: 29049
Kontaktdaten:

Beitrag von Rodon » 24. Nov 2009 13:24

Der Baader Meinhof Komplex (ARD)
Ein sehr guter deutscher Film mit starken Schauspielern und Liebe zum Detail. Man sollte sich jedoch vorher schon mal einen Überblick über die Geschehnisse verschaffen, da die 10 Jahre RAF in nicht mal drei Stunden natürlich wie im Zeitraffer ablaufen. Vielleicht wäre eine Mini-Serie noch besser gewesen!
8,5/10
Hier gibt es demnächst wieder eine aufregende Signatur zu sehen.

Beitrag » 24. Nov 2009 14:35 #2380

Benutzeravatar
Punkfloyd
Beiträge: 33968

Beitrag von Punkfloyd » 24. Nov 2009 14:35

[quote=Rodon]Der Baader Meinhof Komplex (ARD)
Ein sehr guter deutscher Film mit starken Schauspielern und Liebe zum Detail. Man sollte sich jedoch vorher schon mal einen Überblick über die Geschehnisse verschaffen, da die 10 Jahre RAF in nicht mal drei Stunden natürlich wie im Zeitraffer ablaufen. Vielleicht wäre eine Mini-Serie noch besser gewesen!
8,5/10[/quote]

Ich habe mich intensiv über Jahre mit der neu(est)en deutschen Geschichte befasst und wage zu behaupten, mich mit der Geschichte der APO, des SDS, der RAF etc. wirklich gut auszukennen.
Gerade deshalb fand ich die Verfilmung eher konfus. Zusammenhänge waren kaum erkennbar und nachvollziehbar. Personen wurden nicht "vorgestellt", so dass oft erstmal unklar war, um welche Person es sich überhaupt handelt.
(Und das mit einigem Hintergrundwissen.. Frage mich, wie jemand, für den das Neuland ist, da durchblicken soll.. )
Dann wieder mal das Klischee der heiligen und -ach so missverstandenen- Ulrike Meinhof.
Und noch tausend Dinge, die mir sauer aufstoßen. (Dutschke z.B. hat nie mit der RAF sympathisiert. Das konnte man im Film schon anders sehen. )
Für mich eher ein reißerischer Actionfilm als eine ernstzunehmende Doku. Dann empfehle ich eher das Buch vom Aust, das zwar angeblich als Vorlage diente, aber doch um einiges mehr Konsistenz hat.

Meine Wertung:
4/10
Das Leben ist eher breit als lang, und wir steh'n alle mittenmang! (Walter Moers)

Beitrag » 25. Nov 2009 11:46 #2381

Benutzeravatar
Schwaig_Bub
Beiträge: 3059
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwaig_Bub » 25. Nov 2009 11:46

Das Personen nicht vorgestellt wurden hat mich auch tierisch genervt. Da hab ich kaum durchgeblickt. Auch hin und wieder ne Jahreszahl mehr hätte gut getan. Allerdings habe ich den Film auch nicht als Doku betrachtet, von daher fand ich ihn trotz allem verdammt gut :)

BTT:
Harry Potter und der Halbblutprinz 7/10

Bisschen arg düster das ganze und der Schluss ist etwas aprupt. Aber die 2,5 Stunden vergehen wie im Flug und das ist ein gutes Zeichen ^^
Ach, mir fällt einfach nix ein
was ich könnte schreiben hier rein,
darum bin ich etz still und reim...... ;)

Beitrag » 25. Nov 2009 11:55 #2382

Benutzeravatar
Despair
Forenleiche
Beiträge: 10751

Beitrag von Despair » 25. Nov 2009 11:55

[quote=Rodon]Der Baader Meinhof Komplex (ARD)
Ein sehr guter deutscher Film mit starken Schauspielern und Liebe zum Detail. Man sollte sich jedoch vorher schon mal einen Überblick über die Geschehnisse verschaffen, da die 10 Jahre RAF in nicht mal drei Stunden natürlich wie im Zeitraffer ablaufen. Vielleicht wäre eine Mini-Serie noch besser gewesen!
8,5/10[/quote]

Mit etwas weniger übertriebener Ballerei wäre etwas mehr Handlung durchaus drin gewesen. Was mich noch tierisch genervt hat, waren die ineinander geschnittenen Nachrichtenfetzen. Mir hat der Film "Baader" besser gefallen. Der weicht zwar stark von den wahren Begebenheiten ab, kommt aber stimmungsvoller rüber. Für den Baader Meinhof Komplex gibt's aber immerhin noch 6/10 Punkte

Beitrag » 25. Nov 2009 13:41 #2383

Benutzeravatar
simple_mind
alter Sack
Beiträge: 22391

Beitrag von simple_mind » 25. Nov 2009 13:41

[quote=Punkfloyd][quote=Rodon]Der Baader Meinhof Komplex (ARD)
Ein sehr guter deutscher Film mit starken Schauspielern und Liebe zum Detail. Man sollte sich jedoch vorher schon mal einen Überblick über die Geschehnisse verschaffen, da die 10 Jahre RAF in nicht mal drei Stunden natürlich wie im Zeitraffer ablaufen. Vielleicht wäre eine Mini-Serie noch besser gewesen!
8,5/10[/quote]

Ich habe mich intensiv über Jahre mit der neu(est)en deutschen Geschichte befasst und wage zu behaupten, mich mit der Geschichte der APO, des SDS, der RAF etc. wirklich gut auszukennen.
Gerade deshalb fand ich die Verfilmung eher konfus. Zusammenhänge waren kaum erkennbar und nachvollziehbar. Personen wurden nicht "vorgestellt", so dass oft erstmal unklar war, um welche Person es sich überhaupt handelt.
(Und das mit einigem Hintergrundwissen.. Frage mich, wie jemand, für den das Neuland ist, da durchblicken soll.. )
Dann wieder mal das Klischee der heiligen und -ach so missverstandenen- Ulrike Meinhof.
Und noch tausend Dinge, die mir sauer aufstoßen. (Dutschke z.B. hat nie mit der RAF sympathisiert. Das konnte man im Film schon anders sehen. )
Für mich eher ein reißerischer Actionfilm als eine ernstzunehmende Doku. Meine Wertung:
4/10[/quote]

hab ich was verpasst? der Film hat doch gar nicht den Anspruch eine Doku zu sein. also ich fand ihn auch gar nicht sooo schlecht, eben weil er nicht durchgehend einen auf Betroffenheits-Doku gemacht hat. auch andere Sachen wie die fehlende namentliche Vorstellung der Akteure (ich wusste immer sofort wer es war, bin aber auch sozusagen Zeitzeuge: 1977, also im Jahr des deutschen Herbstes, war ich 20 Jahre alt) gehen im Rahmen eines Filmes schon i.O.
auch bei der Sache mit Dutschke fand ich nicht dass er als RAF-Sympathisant dargestellt wurde. das war mehr die Darstellung des gesellschaftlichen Umfelds in dem sich die ganze Sache entwickelt hat und diese Darstellung fand ich übrigens sogar recht gelungen. das ist ja auch eine wichtige (und schwierig darzustellende) Grundlage um das Handeln der Personen plausibel zu machen.
insgesamt sind 3 Stunden für die komplexe Problematik nat+ürlich recht mager, eine Mini-Serie wäre in der Tat vielleicht besser gewesen. vor allem gegen Ende hatte ich das Gefühl man musste einfach "zu Potte kommen".

so 6-7/10 würde ich aber schon geben.
Zuletzt geändert von simple_mind am 25. Nov 2009 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
signaturfreie Zone

Beitrag » 25. Nov 2009 15:11 #2384

Benutzeravatar
Punkfloyd
Beiträge: 33968

Beitrag von Punkfloyd » 25. Nov 2009 15:11

@Simple:

Na ja.. Dutschke lächelt der Meinhof verschwörerisch zu, während er "Ho Chi Minh" auf der Studentenversammlung skandiert. Dann kommt das Attentat.. Dann hört und sieht man nicht s mehr von ihm. Man hätte zumindest noch klarstellen können, dass der bewaffnete Kampf nicht der seine war.. Jedenfalls mMn.
@Doku/ Spielfilm:
Das Problem dabei ist doch, dass viele es schon als eine Art Doku/ Bildungsbeitrag gesehen haben werden. Ich denke, wer die 70er mit ihrem Wahnsinn (durchaus auch von Staatsseite) nicht miterlebt hat, orientiert sich eben auch an dem Film.

Und -wie gesagt- Die Darstellung der Jungfrau von Orle... äh der Meinhof fiel viel zu klischeehaft aus. Das ist aber häufig der Fall.. auch in anderen Darstellungen. Trotzdem finde ich das unangebracht.

Und was mir auch fehlte, war die Darstellung, dass nicht jeder, der gegen die damaligen Strukturen kämpfen wollte, nur die Wahl hatte, das auf diese sektierende, menschenverachtende Art zu machen. Hier fällt mir jetzt nur der Peter Homann ein, der aber auch eher eine Randerscheinung bleibt..

Natürlich kann man das anders sehen, aber gerade bei der RAF ist auch immer die Gefahr der Mythenbildung dabei. (Auch hier sei wieder die Meinhof genannt . )
Ich weiß nicht, ob ein recht schnell geschnittener Film, da angebracht ist.
Aber: Nur meine Meinung..

@Topic: Mikrokosmos – Das Volk der Gräser

Sollte man definitiv nicht unmittelbar vor dem nächsten Picknick schauen. :ugly:

9/10
Das Leben ist eher breit als lang, und wir steh'n alle mittenmang! (Walter Moers)

Beitrag » 25. Nov 2009 15:29 #2385

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Beitrag von Maddox » 25. Nov 2009 15:29

[quote=Punkfloyd]@Simple:

Na ja.. Dutschke lächelt der Meinhof verschwörerisch zu, während er "Ho Chi Minh" auf der Studentenversammlung skandiert. Dann kommt das Attentat.. Dann hört und sieht man nicht s mehr von ihm. [/quote]
Doch, in Italien..
Ensslin:"Was macht eigentlich der Dutschke?"
Baader:"Immer noch im Krankenhaus, immer noch Krüppel"

Oder so ähnlich :ugly:
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 25. Nov 2009 16:05 #2386

Benutzeravatar
simple_mind
alter Sack
Beiträge: 22391

Beitrag von simple_mind » 25. Nov 2009 16:05

[quote=Punkfloyd]
@Doku/ Spielfilm:
Das Problem dabei ist doch, dass viele es schon als eine Art Doku/ Bildungsbeitrag gesehen haben werden. Ich denke, wer die 70er mit ihrem Wahnsinn (durchaus auch von Staatsseite) nicht miterlebt hat, orientiert sich eben auch an dem Film. [/quote]

na ja, es ist ein Eichinger-Film, also ich habe bestimmt keine Doku erwartet.

[quote=Punkfloyd]Und -wie gesagt- Die Darstellung der Jungfrau von Orle... äh der Meinhof fiel viel zu klischeehaft aus. [/quote]

das ist in dem Rahmen aber auch nicht zu leisten: die Historie der RAF und die Ereignisse des deutschen Herbstes abhandeln + ein exaktes Psychogramm der doch nicht wenigen Hauptakteure herausarbeiten.

[quote=Punkfloyd]Und was mir auch fehlte, war die Darstellung, dass nicht jeder, der gegen die damaligen Strukturen kämpfen wollte, nur die Wahl hatte, das auf diese sektierende, menschenverachtende Art zu machen. [/quote]

natürlich, aber war das das Thema des Films?

[quote=Punkfloyd]Ich weiß nicht, ob ein recht schnell geschnittener Film, da angebracht ist.[/quote]

gerade diesen Ansatz fand ich durchaus ganz interessant, du hast dir anscheinend aber was "Seriöseres" erwartet.
Zuletzt geändert von simple_mind am 25. Nov 2009 16:05, insgesamt 2-mal geändert.
signaturfreie Zone

Beitrag » 25. Nov 2009 23:53 #2387

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 40852
Kontaktdaten:

Beitrag von The Gravedagokck » 25. Nov 2009 23:53

New Moon - 6/10
Den Film fand ich irgendwie schlechter als den ersten. Er hielt sich zwar an das Buch und ist definitiv der Originalstory treuer als alle Harry Potter Filme seit Teil 3 aber irgendwie war der Anfang richtig gut, mittendrin kamen aber immer wieder Parts, die nicht so sonderlich spannend waren. Ich fand das Buch allerdings auch minimal schlechter als das erste..
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 26. Nov 2009 08:36 #2388

Benutzeravatar
Tannemann
Diplom - Misanthrop
Beiträge: 4969

Beitrag von Tannemann » 26. Nov 2009 08:36

Flickering Lights

9/10

Ein ziemlich geiler unkonventioneller Gangsterfilm.
"Erst wenn der letzte Fisch gefangen, das letzte Tier geschossen, der letzte Baum gefällt ist, werden wir feststellen, dass man Umweltschützer essen kann"

Beitrag » 26. Nov 2009 21:08 #2389

Benutzeravatar
Schwaig_Bub
Beiträge: 3059
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwaig_Bub » 26. Nov 2009 21:08

Drag me to hell 7,5/10

Überraschend guter Horror-Film über eine alte Hexe die eine Bankangestellte verflucht, weil diese einen Kredit nicht verlängert. Der Schluss ist zwar etwas vorhersehbar aber trotzdem gut in Szene gesetzt.

Saw V 4/10

So langsam wirds doch a bisserl langweilig. Und mit den Zeitschienen komm ich auch nimmer ganz mit. Dazu mal wieder geschnitten :(
Alles in allem hatte das was von ner TV-Serie und nicht mehr viel gemein mit dem genialen ersten Teil.
Zuletzt geändert von Schwaig_Bub am 26. Nov 2009 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
Ach, mir fällt einfach nix ein
was ich könnte schreiben hier rein,
darum bin ich etz still und reim...... ;)

Beitrag » 27. Nov 2009 19:13 #2390

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27214

Beitrag von Alexboy » 27. Nov 2009 19:13

Terminator 4 8/10

Viel Action und gute Tricks :sekt:
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 28. Nov 2009 15:46 #2391

Benutzeravatar
Schwaig_Bub
Beiträge: 3059
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwaig_Bub » 28. Nov 2009 15:46

Milk 5/10

Naja, mich hat er etz ned umgehauen.
Ach, mir fällt einfach nix ein
was ich könnte schreiben hier rein,
darum bin ich etz still und reim...... ;)

Beitrag » 28. Nov 2009 16:41 #2392

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27214

Beitrag von Alexboy » 28. Nov 2009 16:41

Unter Null 7/10

Intensives Drama im 80er Look nach einem Roman von Bret Easton Ellis :sekt:
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 6. Dez 2009 00:02 #2393

Benutzeravatar
CurryWurst
Beiträge: 361
Kontaktdaten:

Beitrag von CurryWurst » 6. Dez 2009 00:02

Hangover 7/10

Nach den überschwenglichen Kritiken hatte ich deutlich mehr erwartet.
Die Aufarbeitung der vergangenen Nacht bleibt ziemlich oberflächlich. Die Ereignisse sind dazu nicht wirklich gut verknüpft... mir fehlt ein roter Faden mit "Aha!"-Momenten.
Der üblich platte Fick-Fäkal-Humor (nicht, dass ich dafür nicht zu haben wäre, aber wenn in jedem Satz "Vichser", "Fuck" oder "verfickte Scheiße" gerufen wird, nervt es) und Schubladencharaktere tun ihr Übriges.

Beitrag » 6. Dez 2009 11:41 #2394

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27214

Beitrag von Alexboy » 6. Dez 2009 11:41

Cypher 6/10

Super Bilder, gute Story, zähe Darstellung!




Virus 6/10

Nettes B-Movie mit guten Effekten und bekannten Darstellern! ( J.L.Curtis, D. Sutherland )
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 6. Dez 2009 15:53 #2395

Benutzeravatar
Rumple
Assessor iuris
Gold-Premium
Beiträge: 72631

Beitrag von Rumple » 6. Dez 2009 15:53

Blade 1 - 3

Beitrag » 6. Dez 2009 17:54 #2396

Benutzeravatar
toitoi
Stormageddon
Beiträge: 10187
Kontaktdaten:

Beitrag von toitoi » 6. Dez 2009 17:54

[quote=CurryWurst]Hangover 7/10

Nach den überschwenglichen Kritiken hatte ich deutlich mehr erwartet.
Die Aufarbeitung der vergangenen Nacht bleibt ziemlich oberflächlich. Die Ereignisse sind dazu nicht wirklich gut verknüpft... mir fehlt ein roter Faden mit "Aha!"-Momenten.
Der üblich platte Fick-Fäkal-Humor (nicht, dass ich dafür nicht zu haben wäre, aber wenn in jedem Satz "Vichser", "Fuck" oder "verfickte Scheiße" gerufen wird, nervt es) und Schubladencharaktere tun ihr Übriges.[/quote]Mir hat "Very Bad Things", der ja durchaus mit Hangover vergleichbar ist, auch wesentlich besser gefallen.
On the fields of Trenzalore, on the fall of the Eleventh,
when no living creature can speak falsely or fail to answer, a question will be asked.
Silence must fall when the question is asked. The first question. The oldest question in the Universe.
Hidden in plain sight. A question which must never, ever be answered.
Doctor Who?

Beitrag » 6. Dez 2009 18:01 #2397

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Beitrag von Maddox » 6. Dez 2009 18:01

[quote=CurryWurst]
Die Aufarbeitung der vergangenen Nacht bleibt ziemlich oberflächlich..[/quote]
Hast du den Abspann angeschaut? :confused:
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 6. Dez 2009 19:01 #2398

Benutzeravatar
CurryWurst
Beiträge: 361
Kontaktdaten:

Beitrag von CurryWurst » 6. Dez 2009 19:01

[quote=Maddox]Hast du den Abspann angeschaut? :confused:[/quote]
Du meinst die Fotos?... Also ich hab jetzt drei Durchläufe im Standbild abgesucht. Was soll ich damit anfangen? Oder kommt danach noch was?

Beitrag » 6. Dez 2009 19:20 #2399

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Beitrag von Maddox » 6. Dez 2009 19:20

[quote=CurryWurst][quote=Maddox]Hast du den Abspann angeschaut? :confused:[/quote]
Du meinst die Fotos?...[/quote]
Na das ist doch ne klasse Rekonstruktion, wie ich finde :)
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 6. Dez 2009 20:05 #2400

Benutzeravatar
CurryWurst
Beiträge: 361
Kontaktdaten:

Beitrag von CurryWurst » 6. Dez 2009 20:05

[quote=Maddox]Na das ist doch ne klasse Rekonstruktion, wie ich finde :)[/quote]
Selbst nach dem Abspann habe ich nicht verstanden, woher das Huhn gekommen ist oder warum sie zwischendurch im Krankenhaus gelandet sind?

Aber mit oberflächlich meinte ich auch eher, dass z.B. mit dem Baby nichts weiter passiert, alle Nebencharaktere ziemlich blass bleiben, in den Szenen mit Mike Tyson kein einziger guter Gag zündet usw. ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast