Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Filme/Serien, Musik, Bücher, Internetstuff und alles ähnliche.

Beitrag » 19. Dez 2012 17:33 #4251

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27072

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Alexboy » 19. Dez 2012 17:33

wunderBär hat geschrieben:
Gibts den gerade im Kino, oder wo hast du den gesehen?
BD aus UK! :sekt:
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 19. Dez 2012 23:11 #4252

Benutzeravatar
Aran
Beiträge: 5397

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Aran » 19. Dez 2012 23:11

Maddox hat geschrieben:- Der Film besteht quasi aus Last-Minute-Rettungen, da macht es sich die Story teilweise wirklich zu einfach.
Stimmt ist mir auch aufgefallen, vor allem
Spoiler:
kennt man die Rettung am Finale ja schon aus LotR und das war einfach nur ein warten auf den "Moment"
Ich war in der 3D 48FPS-Vortstellung da war mMn, der weiße Ork genauso plastikhaft/-look wie auch der Rest der 3d-Welt (muss aber sagen, das ich darauf nicht wirklich geachtet habe)
Ansonsten: einige Panoramen waren in 3D nicht wirklich gelungen, da haben sie es stellenweise übertrieben mMn.
Murphy war ein Optimist

Beitrag » 20. Dez 2012 13:02 #4253

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Maddox » 20. Dez 2012 13:02

Habe die ersten 3 Staffeln von It's Always Sunny in Philadelphia angeschaut. Erst gewöhnungsbedürftig, aber herrlich verrückt und sie lassen es sich nicht nehmen, wirklich jede Randgruppe humoristisch abzugreifen :D
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 20. Dez 2012 18:41 #4254

Benutzeravatar
Rodon
reaktiviert
Moderator
Beiträge: 28950
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Rodon » 20. Dez 2012 18:41

Amerika im Wohnzimmer [arte]
Interessante vierteilige Doku über US-Serien im Wandel der Zeit, jede Folge wird von bekannten Autoren und Serienschöpfern kommentiert und es gibt viele, auch aktuelle Clips aus beliebten und einflussreichen Serien. Die Doku deckt zwar nicht die komplette Geschichte ab, beleuchtet aber vier einzelne Themen näher und ich habe so einiges entdecken können, was ich noch nicht kannte. Sehr zu empfehlen, falls es mal wieder laufen sollte. http://www.victorypoint.de/images/snow.gif
Hier gibt es demnächst wieder eine aufregende Signatur zu sehen.

Beitrag » 20. Dez 2012 18:46 #4255

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von jaws » 20. Dez 2012 18:46

Killzone SPL

Angeblich einer der besten Martial Arts Streifen aus HK der neueren Zeit. Die Actionsequenzen waren auch ganz cool, wenngleich jeweils ein wenig kurz für meinen Geschmack. Nur dramaturgisch kann ich mit solchen Filmen fast nie etwas anfangen. Die Charaktere waren nicht wirklich tief, der Plot teilweise verwirrend erzählt und manche Dialoge wirkten unfreiwillig komisch. Letzteres mag natürlich auch der Synchro geschuldet sein.

6/10

Beitrag » 21. Dez 2012 00:05 #4256

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Maddox » 21. Dez 2012 00:05

Rodon hat geschrieben:Amerika im Wohnzimmer [arte]
Interessante vierteilige Doku über US-Serien im Wandel der Zeit, jede Folge wird von bekannten Autoren und Serienschöpfern kommentiert und es gibt viele, auch aktuelle Clips aus beliebten und einflussreichen Serien. Die Doku deckt zwar nicht die komplette Geschichte ab, beleuchtet aber vier einzelne Themen näher und ich habe so einiges entdecken können, was ich noch nicht kannte. Sehr zu empfehlen, falls es mal wieder laufen sollte. http://www.victorypoint.de/images/snow.gif
Klingt cool, schau ich mir mal näher an :)


Carnage - Der Gott des Gemetzels
Ein weiterer mehr als guter Polanski, Christoph Waltz sticht mit einer Glanzleistung heraus, auch wenn Winslet, Foster und Reilly auch sehr gute Arbeit ableisten. Unterhaltsam und spaßig, schöner Film!

8.5/10

The Road
Mal ein etwas anderer Endzeit-Film, ich bin ja schon begeistert, wenn es Kinderdarsteller gibt, die mir nicht von der ersten bis letzten Minute des Filmes auf den Wecker gehen :D

8/10
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 21. Dez 2012 12:34 #4257

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von jaws » 21. Dez 2012 12:34

Oldboy
Für mich einer der besten asiatischen Revenge-Flicks, den ich nach längerer Zeit nochmal geguckt habe. Und mit Abstand der beste der Vengeance-Trilogie. Sympathy for Mr. Vengeance fand ich ja totlangweilig, aber hier stimmt einfach vieles. Die düstere, triste Stimmung, die Bedrückung der Hauptfigur, ein paar fiese Szenen, die echt beklemmend wirken etc. Dazu ein kleiner Twist, der aus dem Film...ok, ich unterlasse besser genaueres, mag ja Leute geben, die den noch nicht gesehen haben
8/10


The Town

Entgegen der anfänglichen Skepsis, die ich allem entgegenbringe, in dem Ben Affleck involviert ist, gab es hier einen guten Crime-Heist-Thriller, der nichts Überraschendes bietet, aber bis zum Ende unterhaltsam leichte Kost abliefert.
7/10


Love me if you dare

Ich dachte erst, französischer Film, der zu Beginn ein wenig die Leichtigkeit eines Amelie-Films versprüht. Dazu viel Romantic Comedy. Im Laufe des Films nimmt der Film eine kleine Wendung, es geht um die Frage Spiel oder Ernsthaftigkeit, es geht um unerfüllte Liebe, die Sehnsucht nach Freiheit... Fand ich gut und Marion Cotillard ist einfach hinreißend.
7,5/10

Beitrag » 23. Dez 2012 00:10 #4258

Benutzeravatar
Rumple
Assessor iuris
Gold-Premium
Beiträge: 72375

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Rumple » 23. Dez 2012 00:10

Red: Werewolf Hunter

Meine Fresse, der war schlecht. :ugly:

Beitrag » 23. Dez 2012 21:25 #4259

Benutzeravatar
toitoi
Stormageddon
Beiträge: 10187
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von toitoi » 23. Dez 2012 21:25

Die Tochter Meines Besten Freundes
Nettes Kammerspiel über eine Affäre zwischen zwei befreundeten Familien.
Kann man sich gut angucken :-)

8/10
On the fields of Trenzalore, on the fall of the Eleventh,
when no living creature can speak falsely or fail to answer, a question will be asked.
Silence must fall when the question is asked. The first question. The oldest question in the Universe.
Hidden in plain sight. A question which must never, ever be answered.
Doctor Who?

Beitrag » 23. Dez 2012 22:25 #4260

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27072

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Alexboy » 23. Dez 2012 22:25

The Lost Son auch Der Zorn des Jägers 8/10

Sehr guter Thriller über ein sehr schlimmes Thema!
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 28. Dez 2012 12:20 #4261

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Maddox » 28. Dez 2012 12:20

Zum zweiten mal:

Sons of Anarchy Season 1

So gut! Auch selten eine stilistisch so ansprechende Finalszene einer ersten Staffel gesehen.
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 28. Dez 2012 22:52 #4262

Benutzeravatar
toitoi
Stormageddon
Beiträge: 10187
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von toitoi » 28. Dez 2012 22:52

Maddox hat geschrieben:Zum zweiten mal:

Sons of Anarchy Season 1

So gut! Auch selten eine stilistisch so ansprechende Finalszene einer ersten Staffel gesehen.
Steck auch grad mitten drin :D
On the fields of Trenzalore, on the fall of the Eleventh,
when no living creature can speak falsely or fail to answer, a question will be asked.
Silence must fall when the question is asked. The first question. The oldest question in the Universe.
Hidden in plain sight. A question which must never, ever be answered.
Doctor Who?

Beitrag » 28. Dez 2012 22:54 #4263

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von jaws » 28. Dez 2012 22:54

Dan in real life
Seichte Beziehungskomödie mit ein paar Lachern und überdeutlich voraussehbarem Ende.
6/10
Zuletzt geändert von jaws am 29. Dez 2012 11:22, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag » 29. Dez 2012 11:17 #4264

Benutzeravatar
Lord Helmchen
Fuck everyone and Run
Beiträge: 10789

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Lord Helmchen » 29. Dez 2012 11:17

Starbuck

7.5/10
Laufchallenge (in km):
2011: 933,7
2012: 1.171,6
2013: 1.157,8
2014: 1.075,9
2015: 1.167,9
2016: 1.173,3
2017: 1.459,3
2018: 793,8
2019: 592,1

Beitrag » 29. Dez 2012 11:35 #4265

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Maddox » 29. Dez 2012 11:35

Senna
Anschauen!!

9/10
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 30. Dez 2012 13:14 #4266

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Maddox » 30. Dez 2012 13:14

Skins Season 1 & 2
Die erste Staffel ist sehr stark, ab Mitte der Zweiten wird es leider etwas sehr soapig, aber bleibt dennoch sehenswert.
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 31. Dez 2012 00:00 #4267

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Maddox » 31. Dez 2012 00:00

Moonrise Kingdom
Ein sympathisches Filmchen mit schönen Szenen und Dialogen, leider aber nicht mehr als das.

7.5/10
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 31. Dez 2012 00:01 #4268

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 24679
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Crizzo » 31. Dez 2012 00:01

Der Tatort von heute Der tiefe Schlaf fand ich echt toll. Auch klasse Kamera und schöner Ton! :)

9/10
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 31. Dez 2012 01:37 #4269

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von jaws » 31. Dez 2012 01:37

Martha Marcy May Marlene
Spannender Psychothriller, der relativ slow-paced ist, dabei aber eine ungemeine Spannung und unangenehme Stimmung aufbaut. Leider fand ich das Ende nicht ganz so toll und etwas unvermittelt.
7,5/10

Beitrag » 31. Dez 2012 19:46 #4270

Benutzeravatar
simple_mind
alter Sack
Beiträge: 22377

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von simple_mind » 31. Dez 2012 19:46

so, zum Silvesterauftakt erstmal "Fluch der Karibik" reingezogen, ist irgendwie doch besser als "Dinner for One". :D
signaturfreie Zone

Beitrag » 2. Jan 2013 17:45 #4271

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26725

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von gun » 2. Jan 2013 17:45

Ich hab mir den ganzen Abend Ijon Tichy angeschaut.
Leider hat er ein eindeutig größeres Ego (man könnte ihn teilweise als Charakterschwein bezeichnen) und weniger Verstand als in den Erzählungen.
Hat mir aber trotzdem so viel Spaß bereitet wie Raumpatrouille Orion :D
Es wurde auf jeden Fall sehr viel Geld und Mühe investiert, um das ganze möglichst billig wirken zu lassen. Und auch die kleinen Geschichten sprühen vor Witz und durchgeknallten Einfällen. Die Requisiete ist dabei noch einfallsreicher als bei der Raumpatrouille. Sowohl was Aliens (Mensch ein engen Stoff eingewickelt und mit Lampenschirm auf dem Kopf) als auch Technik (die "Analoge Haluzinelle" ist ein Geschirrspühler, der Gashebel ein Türdrücker und die Rakete ein 3 Raum Altbauwohnung) betrifft.

Und nebenbei auch ein paar FreeTV Premieren angeschaut, ob sie was sind.

Wall Street: Geld schläft nicht.

Kein Biss, der gute Auftakt wird durch den versuchten Druck auf die Tränendrüse und den blassen Kerl aus Transformers zu Nichte gemacht und das Ende ist unpassend. Insgesammt waren alle, bis auf Gecko, recht blass.
Warum sich der Film dann auch noch so massiv auf die Familie konzentrieren muss. Die besten (und zynischten) Stellen gab es grade dann, wenn die mal außen vor war. Mit der Wall Street hatte der Film eigentlich nur am Rande zu tun.


Machete
muss ich noch mal uncut schauen. Sah aber recht spaßig aus. Viel böser Humor und ähnlich den Desperadostreifen. Gefällt mir :D

Robin Hood
Ok, warum habe ich mir den nur angetan. Ich hätte es wissen müssen.
Es ist ja schon allgemein üblich irgendwelches pseudohistorische Zeug in einen Topf zu schmeißen und kräftig zu schütteln. Aber als "Erklärung" für den Start von Robin Hood als Aufhänger einfach mal die große Geschichte der Welt ändern, das gab es auch noch nicht. Aber gut, Richard Löwenherz wird irgendwo in Frankreich von einem Koch mit einer Armbrust erschossen (warum faseln die da eigentlich ständig von Kreuzzügen im Film? ) und am Ende bringt Robin die Krone durch zufall als Ritter nach Hause.:uff:
Zwischen den Actionsequenzen gab es dann noch viel Freundschafts und Herzschmerz und Familiengedusel (ach ja, der Papa vom Robin wollte mal Freiheitsrechte für alle erwirken - und die Fürsten folgten dem Steinmetz - bis er den Kopf verlor...), in denen Herr Crow eher wie ein Holzklotz agiert. Die Welt ist recht stimmig. Brutal, graumsam und arm. Nur vieles wird einfach so und ohne Erklärung einfach vor die Füße geworfen. Warum jetzt z.B. die Kinder der Kreuzfahrenden Männer in den Wald abgeschoben wurden und dort als Wilderer halb Wild leben (um dann in der Endschlacht ordentlich mit zu schlachten), während die Frauen und die ganz alten den Acker bestellen müssen, dass erschließt sich nicht wirklich.
Am Ende schafft der Film es dann doch noch sich komplett ins Lächerliche zu ziehen. Da versucht sich Herr Scott an einer Landung ala James Ryan. Anlandung mit Higgins Booten, nur das die mit Rudern angetrieben wurden. Inklusive Laderampe vorne und dauerbeschuss durch Bogenschützen von den Klippen aus. Jetzt wären natürlich, bei den mittelalterlichen Waffen, mindestens Szenen wie in James Ryan zu erwarten gewesen. Aber dem stand wohl die Altersfreigabe im Weg. Da schau ich lieber Helden in Strumpfhosen!
Ach ja, es ist die Vorgeschichte zu Robin Hood. Danach wird er es.

Repo Man
Alleine schon mit Jude Law als Actiondarsteller kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Und vorweg. Die VW-Produktplatzierung geht bisweilen echt an die Schmerzgrenze (warum fahren die da eigentlich 25 Jahre alte SUVs?).
Auch hier gilt das Prinzip von Wall Street. Der Start ist gut bis grandios. Die Sicht von der "anderen" Seite aus teilweise noch passabel. Das ganze wird dann aber immer unglaubwürdiger um dann nach dem recht brutalen Actionfinale ein komplett beklopptes Ende aufzufahren. Ich habe nun wirklich nichts gegen Wendungen gegen Ende. Aber wenn nur in einem Satz während des Filmes auf die Möglichkeit hingewiesen wird, der ganze Spaß massiv konstruiert wirkt und der Twist sich in den letzten 5min abspielt dann mag ich das nicht mehr. In gewisser Weise soll eventuell das immer stärker verworrene des Filmes auf ein anderes Ende hindeuten. Aber spätestens seit A.I. läuft sowas bei mir unter schlechter Regie und miesem Buch.
Das Ende ohne finalen (und Sinnfreien) Twist wäre aber auch nur bedingt besser gewesen.


Btw, bisher sind die Filme entweder Remakes oder die Xte Stoffverfilmung...

…Jahr 2022… die überleben wollen (Soylent Green)
Die alten reißen es zwar nicht komplett wieder raus. Aber der Film ist wesentlich stimmiger und logischer aufgebaut als alles weiter oben (was bei Ijon und Machete aber nicht wirklich schlimm ist).
Das Ende ist jetzt nicht wahnsinnig überraschend (vielleicht bin ich auch nur zu abgebrüht) und die alten Formen der Bilddramaturgie können bisweilen etwas nerven. Aber die Suche und das langsame Annähern an das Finale sind zusammen mit den recht gelungenen Sezenen immernoch gut darin den Zuschauer mit zu nehmen. Sogar die Figuren haben nachvollziehbar gehandelt. Die Welt wirkt außerdem stimmig und vermeidet groben Blödsinn. Zumindestens hatte ich zu keiner Zeit das Bedürfnis weg zu schalten, weil es einfach zu doof wurde. Haben aus dieser Liste nur Ijon und Machete geschafft.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 3. Jan 2013 15:35 #4272

Benutzeravatar
Despair
Forenleiche
Beiträge: 10751

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Despair » 3. Jan 2013 15:35

gun hat geschrieben:Machete muss ich noch mal uncut schauen. Sah aber recht spaßig aus. Viel böser Humor und ähnlich den Desperadostreifen. Gefällt mir :D
Laut Schnittberichte hat Pro7 über 8 Minuten rausgeschnitten. :uff: Ungeschnitten ist der Film zwar kein Meisterwerk, hat aber einen gewissen Spaßfaktor. :D

@Topic

Tannöd

Im bayerischen Wald da ging's gar finster zu. :eek:

7/10 Punkte


Barfuß auf Nacktschnecken

Diane Kruger kann ja doch schauspielern! Auch wenn sie - der Rolle geschuldet - nicht ganz soviel zeigen kann wie "Schwester" Ludivine Sagnier, die voll aus sich rausgehen darf. Seltsamer, bisweilen etwas kitschiger Film, der aber irgendwie Spaß macht.

7/10 Punkte

Beitrag » 4. Jan 2013 11:12 #4273

Benutzeravatar
Punkfloyd
Beiträge: 33968

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Punkfloyd » 4. Jan 2013 11:12

Kumaré - ein wahrer Film über einen falschen Propheten

Ein reales Experiment: Wie leicht sind Menschen auf Sinnsuche zu blenden und zu verführen?

Der waschechte New Yorker indischer Abstammung Vikram Gandhi, beschließt "den Akzent seiner Oma" ( :D ) anzunehmen, sich Haare und Bart wachsen zu lassen und als "Guru" Anhänger um sich zu sammeln.
Gehüllt in ein rotes Gewand und mit einem "irgendwie spirituell anmutenden" Wanderstab begibt er sich nach Phoenix/Arizona und findet auf Anhieb einen Zulauf an "Jüngern" (Akademiker, Unternehmer.. ) denen er die 'Lehre des Kumaré" vermittelt.
Das wirklich Witzige bzw. Erschütternde ist, dass der Protagonist im Grunde immer wieder abstreitet, das zu sein, was er vorgibt.. aber das wird von seinen Anhängern gar noch als "wahre Weisheit" angesehen und hindert sie nicht daran, ihn im Laufe der Zeit zum Gott zu erheben.

Was den Film allerdings wirklich bemerkenswert macht, ist, dass er irgendwann zur Mitte hin -wo es durchaus möglich wäre sich eben über diese Leute nur noch lustig zu machen- er ein wenig die Richtung ändert,.. denn der selbsternannte Guru kommt aus der ganzen Kiste nicht mehr recht raus. Man bemerkt, dass er anfängt ebenfalls eine wirklich Beziehung zu den Leuten aufzubauen und v.a., dass die Anhänger wirklich anfangen ihre (durchaus irdischen..) Probleme psychologischer Natur abzuarbeiten.
Das -von Anfang an- geplante "Spiegel vorhalten" durch die Offenlegung des Schwindels versucht der "Heilige Mann" nun herauszuzögern, weil er einerseits den Leuten nicht vor den Kopf stoßen und sie verletzen will und andererseits wohl auch selbst Angst davor bekommt.
Also deutet er zwar an aber verlässt schließlich die Gruppe, die immer noch nicht kapiert.

Ein paar Wochen später offenbart er sich dann doch.. und es ist sehr interessant zu sehen, wie "seine" Leute darauf reagieren, dass sie ja im Prinzip ihr eigener Guru waren.

Sehr sehenswert!

Wer mag, kann ihn hier noch schauen:
http://www.servustv.com/cs/Satellite/Ar ... 9470926989

Beitrag » 4. Jan 2013 14:03 #4274

Benutzeravatar
Rumple
Assessor iuris
Gold-Premium
Beiträge: 72375

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Rumple » 4. Jan 2013 14:03

Punkfloyd hat geschrieben:Kumaré - ein wahrer Film über einen falschen Propheten

Ein reales Experiment: Wie leicht sind Menschen auf Sinnsuche zu blenden und zu verführen?

Der waschechte New Yorker indischer Abstammung Vikram Gandhi, beschließt "den Akzent seiner Oma" ( :D ) anzunehmen, sich Haare und Bart wachsen zu lassen und als "Guru" Anhänger um sich zu sammeln.
Gehüllt in ein rotes Gewand und mit einem "irgendwie spirituell anmutenden" Wanderstab begibt er sich nach Phoenix/Arizona und findet auf Anhieb einen Zulauf an "Jüngern" (Akademiker, Unternehmer.. ) denen er die 'Lehre des Kumaré" vermittelt.
Das wirklich Witzige bzw. Erschütternde ist, dass der Protagonist im Grunde immer wieder abstreitet, das zu sein, was er vorgibt.. aber das wird von seinen Anhängern gar noch als "wahre Weisheit" angesehen und hindert sie nicht daran, ihn im Laufe der Zeit zum Gott zu erheben.
Nur der wahre Messias verleugnet seine Göttlichkeit! :)

:ugly:

Aber danke für den Hinweis, klingt interessant.

Beitrag » 4. Jan 2013 15:05 #4275

Benutzeravatar
Rodon
reaktiviert
Moderator
Beiträge: 28950
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Rodon » 4. Jan 2013 15:05

Habe einige Bewertungen nachzuholen.

Defiance - Unbeugsam [Blu-ray] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Wer einen jüdischen James Bond zur Zeit des Zweiten Weltkrieges sehen will, ist hier richtig. Gute Mischung aus Drama und Action.
8/10
BLU-RAY-NOTE: Sehr Gut

Devil's Rejects: Director's Cut [DVD] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Teilweise recht harter Tobak mit kranken Serienkillern und guter USA-Atmosphäre.
7/10

Die Entführung der U-Bahn Pelham 123 [Blu-ray] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Habe ich mir mehr von erwartet. Größtenteils spannungsarm. Immerhin schön gefilmt und mit soliden Darstellern.
6/10
BLU-RAY-NOTE: Sehr Gut (aber wieder mit starken Lautstärkeunterschieden, was Stimmen und Effekte betrifft)

Ding aus einer anderen Welt, Das [Blu-ray] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Schön eklig und die Arktis vermittelt ein Gefühl von Isolation, dass sich auf den Zuschauer überträgt. Highlights sind wirklich die abgefahrenen Monstermutationen.
8,5/10
BLU-RAY-NOTE: Gut

District 9 [Blu-ray] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Effektreicher Alien-Film, der nicht nach Schema F verläuft und blended unterhält. Die Effekte sind überaus gelungen und die Townships in Südafrika sind in diesem Zusammenhang mal was Neues.
9,5/10
BLU-RAY-NOTE: Sehr Gut

Disturbia [DVD]
Es passiert zwar nicht wirklich überraschende Sachen, aber diese "Die Fenster zum Hof-"Variante ist einfach schön modern und mit sympathischen Darstellern. Gefällt mir!
8,5/10

Dobermann [Blu-ray] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Hat so seine Schauwerte, manchmal fragte ich mich aber auch, was das Ganze eigentlich soll. Kultig finde ich den Film nicht, anschaubar ist er aber.
7/10
BLU-RAY-NOTE: Gut

Dogma [DVD] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Unerwartet lustig und einer der wenigen Filme mit religiösem Hintergrund, die mir echt zusagen. Das Kackemonster ist einfach der Hit!
9/10

Dogville [DVD] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Wie eine Theateraufführung und daher optisch kaum reizvoll, dafür kommt die Schauspielkunst und die dramatische Geschichte vielleicht noch besser zur Geltung. Auf keinen Fall langweilig!
9/10

Dolmetscherin, Die [DVD] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Da sind mir ja stellenweise echt fast die Augen zugefallen. Spannung gibt's hier erst ab der 2. Hälfte. Hatte mir was im Stile von "24" erwartet, wurde leider enttäuscht.
5/10

Donnie Darko - Director's Cut [DVD]
Von diesem Film geht eine ganz besondere Faszination für mich aus, auch im DC. Über das Ende kann man lange sinnieren und die Atmosphäre ist den ganzen Film über ganz groß. Einer meiner All-Time-Favourites.
10/10

Doom - Der Film: Extended Version [DVD]
Dieses Mal fand ich ihn echt unterhaltend. Man hätte mal den ganzen Film in der Ego-Perspektive drehen sollen und nicht nur 5 Minuten, denn die entschädigen für manch schwachen Dialog.
8/10

Dragon Wars [Blu-ray] (ZUM ERSTEN MAL GESEHEN)
Alberner Asia-Trash mit schlimmen Logikfehlern und seichter Story. Nur erwartet man ja bei solcher Art von Film nix anderes und wenn die komischen Schlangen und Drachen Los Angeles vernichten, kommt man aus dem Grinsen nicht mehr heraus.
7,5/10
BLU-RAY-NOTE: Sehr Gut
Hier gibt es demnächst wieder eine aufregende Signatur zu sehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 3 Gäste