Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Filme/Serien, Musik, Bücher, Internetstuff und alles ähnliche.

Beitrag » 3. Dez 2006 20:04 #101

Minsc
Beiträge: 2541

Beitrag von Minsc » 3. Dez 2006 20:04

This is Spinal Tap!

Was soll man sagen- genialer Film über eine unglaubliche öhm Band... :ugly: :D

10/10 :rock:
43.

Beitrag » 4. Dez 2006 20:11 #102

Benutzeravatar
triple
Beiträge: 1564

Beitrag von triple » 4. Dez 2006 20:11

Ich wäre dafür, den Thread in 'Zuletzt gesehen' umzubenennen...

Rockpalast: The Divine Comedy und Element of Crime - der erste Teil der Sendung interessierte mich gar nicht, dafür hat mich der zweite schon viel eher angesprochen. Die Kamerawechsel sind mir manchmal etwas zu hektisch und die Setlist wurde leider auch nur eselsartig runtergerattert, dafür ist die Musik selbst sehr gut. Im Himmel ist kein Platz mehr für uns zwei ist wirklich schön. :)

7/10

Beitrag » 4. Dez 2006 20:19 #103

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27221

Beitrag von Alexboy » 4. Dez 2006 20:19

Syriana - George Clooney kaum wiederzuerkennen als fetter alter CIA-Agent.
Sehr verstörender, seltsam gestückelter Film.
Keine leichte Kino-Kost! - Mehr Prog-Film :sekt:

7/10!
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 5. Dez 2006 16:57 #104

Benutzeravatar
Sir Quickly
Beiträge: 148

Beitrag von Sir Quickly » 5. Dez 2006 16:57

Final Fantasy VII - Advent Children

Es ist nett die Figuren aus Final Fantasy VII in einem Film zu sehen. Zumal die Qualität der Computeranimation echt toll ist. Leider ist die Handlung eher schwach, da sich die epischen Geschichten eines typischen Final Fantasy Spiels nicht auf 90 Minuten quetschen lassen. Dafür gibts beeindruckende Bilder, und viel Action ( die sich jedoch ab einem bestimmten Zeitpunkt zu Tode spektakelt hat ) und einen sehr schönen Soundtrack. Für Fans des Spiels und Leute, die Interesse an Computeranimationen haben sicherlich interessant. Der Rest bleibt weg. Mit kleinem Nostalgiebonus: VII von 10 ;)
EDIT: Man sollte das Genie bei Sony, dass bestimmt hat, dass der Film ursprünglich nur für PSP erscheinen sollte mit dem Ehrenhammer in Holz adeln. Ein Film mit so tollen ( und GROSSEN ) Bildern schreit nach einer vernünftigen DVD-Umsetzung. Dies hat man dann endlich auch kapiert.

Dirty Harry I-V

Sollte man schon kennen. Zwar ist der fünfte etwas schwach, aber insgesamt eine sehr sehenswerte Reihe. Das liegt natürlich an Clint Eastwood, der hier zwar nicht sein ganzes schauspielerisches Können ausspielen muss, dem man aber mit großem Vergnügen zusieht. Außerdem sind die Filme immer für einen coolen Spruch gut: "Go ahead! Make my day!" Und unterhaltsam sind sie alle! Was mir auffällt, ist, dass die Geschichten in den meisten Teilen sehr gut und originell sind. Vor allem Teil 2 hat eine richtig spannende und gut erdachte Geschichte.

Teil 1: 10/10
Teil 2: 10/10
Teil 3: 8/10
Teil 4: 10/10
Teil 5: 6/10
Zuletzt geändert von Sir Quickly am 6. Dez 2006 08:11, insgesamt 1-mal geändert.
Mach schon Platz, ich bin der Landvogt!

Beitrag » 5. Dez 2006 20:42 #105

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod » 5. Dez 2006 20:42

Gerade eben geschaut - Crank..

Hammer! Ich bin ja eher der Typ der bei den meisten Filmen einpennt weil sie zu wenig interaktiv sind. Aber Crank ist ein Feuerwerk, schnell, blutig, rasant, erbarmungslos und witzig. Hammer!

10/10
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 5. Dez 2006 20:45 #106

Jedi
Beiträge: 105

Beitrag von Jedi » 5. Dez 2006 20:45

Ist eigentlich kein Film, aber

Rocky Horror Picture Show


Musste ich für ein Musikreferat anhören.
Einmal und nie wieder!

0,25/10
Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten.

Beitrag » 5. Dez 2006 20:47 #107

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod » 5. Dez 2006 20:47

Zitat von Jedi
Ist eigentlich kein Film, aber

Rocky Horror Picture Show


Musste ich für ein Musikreferat anhören.
Einmal und nie wieder!

0,25/10
Hmm.. Ich mag das Ding! Geile Musik und Kultverdächtig! Aber dafür bist du wohl etwas zu jung, mein Padawan..
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 5. Dez 2006 21:05 #108

Jedi
Beiträge: 105

Beitrag von Jedi » 5. Dez 2006 21:05

Zitat von Dod
Zitat von Jedi
Ist eigentlich kein Film, aber

Rocky Horror Picture Show


Musste ich für ein Musikreferat anhören.
Einmal und nie wieder!

0,25/10
Hmm.. Ich mag das Ding! Geile Musik und Kultverdächtig! Aber dafür bist du wohl etwas zu jung, mein Padawan..
Wie gesagt, war auch nur für ein Referat.
Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten.

Beitrag » 5. Dez 2006 22:51 #109

Benutzeravatar
Despair
Forenleiche
Beiträge: 10751

Beitrag von Despair » 5. Dez 2006 22:51

Seance

Origineller japanischer Horrorfilm, der ohne Schockeffekte auskommt aber trotzdem spannend und unheimlich ist. Auch wenn mal wieder ein kleines Mädchen darin vorkommt... ;)

7,5/10

Beitrag » 7. Dez 2006 17:16 #110

Minsc
Beiträge: 2541

Beitrag von Minsc » 7. Dez 2006 17:16

Deutschland - Ein Sommermärchen

Ein Film der genau das bietet, was man erwarten konnte, nicht mehr.
Ganz nett so weit, stört nicht - aber das einzig interessante waren die Ansprachen von Klinsmann.
Ich finde es allerdings schon erschreckend /grotesk was den Spielern da geboten wurde, Lounge inkl. Konsolen, Fackeln entzünden...
Nun ja.

Alles in allem eher überflüssig.

4/10
Zuletzt geändert von Minsc am 7. Dez 2006 17:17, insgesamt 1-mal geändert.
43.

Beitrag » 7. Dez 2006 17:53 #111

Benutzeravatar
Poledra
RPG-Junkie
Beiträge: 8663
Kontaktdaten:

Beitrag von Poledra » 7. Dez 2006 17:53

Die Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann - immer wieder sehenswert :)
Sport-Challenge:
2016: 3464 km mit dem Rad + 172 km Laufen

Beitrag » 9. Dez 2006 18:47 #112

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27221

Beitrag von Alexboy » 9. Dez 2006 18:47

Wilderness - 8/10
Gutgemachter Zehn kleine Negerlein Horror vom Regiesseur von
The descent und Dog soldiers!
Nicht zu splatterig! Schöne Schockeffekte! :sekt:
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 9. Dez 2006 18:56 #113

Benutzeravatar
phoenix
Beiträge: 1017
Kontaktdaten:

Beitrag von phoenix » 9. Dez 2006 18:56

Aliens - Die Rückkehr (Director's Cut)

Wow, ich bin begeistert. Was James Cameron da gezaubert hat, ist einfach klasse. Von den Effekten, über die Ausstattung, bis hin zur grandiosen Story wird alles seinem Vorgänger mehr als gerecht. Für mich sogar besser als der erste Alien-Teil.

10/10
[FONT=Trebuchet MS]phoenix bei deviantART.[/FONT]

Beitrag » 10. Dez 2006 17:08 #114

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 40876
Kontaktdaten:

Beitrag von The Gravedagokck » 10. Dez 2006 17:08

Gothic - Der Film

Unglaublich, dass das nur ein Fanprojekt (zugegeben mit ein wenig Unterstützung von Piranha Bytes) ist. Die "Verfilmung" des ersten Teils hat sogar die Storyline ein klein wenig verändert. Dazu noch ein toller Soundtrack :)

8/10
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 10. Dez 2006 17:39 #115

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26801

Beitrag von gun » 10. Dez 2006 17:39

Soultaker

Auch wenn er von 1 bis 5 Uhr morgens ging :ugly:.
Ein Zusammenschnitt einer 13-teiligen Animeserie. Am Anfang gar keine Ahnung was geht (och weniger als die Hauptfiguren) in der MIte ein wenig nur um gegen Ende wieder ahungslos zu sein. Das Grundgerüst der Story war eher simpel, aber es wurde einiges draus gemacht. Besonders da nie endgültig klar war wo die Grenze zwischen gut und böse liegt. Dazunoch mehr oder weniger verwirrende Bilder und alles ist perfekt. Es hat einfach spaß gemacht es zu schauen. Und ich hätte mir echt gewünscht Vox macht nicht nur 1 Spot Werbung damit ich auch mal eine Pause habe.

9/10
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 17. Dez 2006 11:33 #116

Benutzeravatar
Lyrud
Beiträge: 598
Kontaktdaten:

Beitrag von Lyrud » 17. Dez 2006 11:33

Eragon

Ganz ehrlich, als der Film beendet war dachte ich wie kann man so ein gutes Buch so versauen. Der Film war gut gemacht aber jemand der das Buch nicht gelesen hat versteht nicht viel. Es waren einfach aneinander gefügte Szenen. Der ganze Film wirkte gehetzt als müsste der Regisseur das 600 seitige Buch in 90 Minuten verfilmen. Der ganze Mittelteil das Buches wurde sogut wie weggelassen. Er, Eragon, konnte plötlich gut kämpfen, beherrschte Magie ohne das man im Film sein Training und alles sehen konnte. Sie gingen gar nicht auf die Charaktere ein und alles blieb oberflächlich. Viele Personnen die im 2ten Buch wichtig werden wurden nicht mal gezeigt und sogar der Schluss wurde leicht abgeändert. 1 Stunde mehr hätte dem Film sehr sehr gut getan. Die Effekte sind gut und die Schauspieler nicht schlecht. Ausser Eragon selbst finde ich nicht sehr gelungen.

Wertung 5/10.
Zuletzt geändert von Lyrud am 17. Dez 2006 11:34, insgesamt 2-mal geändert.
Ich danke allen denen, die keine Ahnung haben und trotzdem schweigen.

Beitrag » 17. Dez 2006 19:08 #117

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 40876
Kontaktdaten:

Beitrag von The Gravedagokck » 17. Dez 2006 19:08

Asterix erobert Rom

Nach wie vor der beste Asterix! Die 12 Prüfungen sind sowas von göttlich :D Einfach klasse Humor und ein super Film!

10/10
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 17. Dez 2006 19:28 #118

Benutzeravatar
Tannemann
Diplom - Misanthrop
Beiträge: 4969

Beitrag von Tannemann » 17. Dez 2006 19:28

Zitat von Lyrud
Eragon

Ganz ehrlich, als der Film beendet war dachte ich wie kann man so ein gutes Buch so versauen. Der Film war gut gemacht aber jemand der das Buch nicht gelesen hat versteht nicht viel. Es waren einfach aneinander gefügte Szenen. Der ganze Film wirkte gehetzt als müsste der Regisseur das 600 seitige Buch in 90 Minuten verfilmen. Der ganze Mittelteil das Buches wurde sogut wie weggelassen. Er, Eragon, konnte plötlich gut kämpfen, beherrschte Magie ohne das man im Film sein Training und alles sehen konnte. Sie gingen gar nicht auf die Charaktere ein und alles blieb oberflächlich. Viele Personnen die im 2ten Buch wichtig werden wurden nicht mal gezeigt und sogar der Schluss wurde leicht abgeändert. 1 Stunde mehr hätte dem Film sehr sehr gut getan. Die Effekte sind gut und die Schauspieler nicht schlecht. Ausser Eragon selbst finde ich nicht sehr gelungen.

Wertung 5/10.
Kann ich nur bestätigen. Viel zu kurz, Teile weggelassen. leicht geändert und zu hektisch das Ganze. Einige herrliche Gänsehautszenen waren drin, a la Theodem, der vor Minas Thirith zur letzten Schlacht bläst, aber auch einige "och nö, nicht sowas" Szenen.

Schlimmster Patzer ist finde ich die deutsche Stimme von Saphira ... Nena. Ich mein, sie quatscht nicht so wie sie singt (zugedröhnt klingend und orientierungslos durch die Gegend zappelnd) aber den großen starken Drachen nimmt man ihr einfach nicht ab... .

TM
"Erst wenn der letzte Fisch gefangen, das letzte Tier geschossen, der letzte Baum gefällt ist, werden wir feststellen, dass man Umweltschützer essen kann"

Beitrag » 17. Dez 2006 20:15 #119

Benutzeravatar
Lyrud
Beiträge: 598
Kontaktdaten:

Beitrag von Lyrud » 17. Dez 2006 20:15

Hab die Englische Version geschaut da passte die Stimme ganz gut. Als der Film fertig war sagte ich zu meinem Freund "das war nicht das Buch" was im Grunde ja auch stimmt.
Ich danke allen denen, die keine Ahnung haben und trotzdem schweigen.

Beitrag » 17. Dez 2006 20:43 #120

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15545
Kontaktdaten:

Beitrag von Mudsee » 17. Dez 2006 20:43

Haus der 1000 Leichen...
Naja er ist ok :)
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 18. Dez 2006 15:15 #121

Benutzeravatar
deLuxe
Beiträge: 1538
Kontaktdaten:

Beitrag von deLuxe » 18. Dez 2006 15:15

Habe mir mal den Action-Overkill gegeben:

Need for Speed Tokyo Drift:

4/10

Schnelle Autos, Frauen mit größerer Oberweite als die Heckspoiler der Karren im Film, ein paar China-Gangster, ein idiotischer US-Kid der jeden Konflikt eingeht und rasante Fahrszenen. Letzteres auch das einzig positive für jemanden der nicht sein ganzes Geld für Auto-Tuning ausgibt.
Man hat das leichte Gefühl, dass die Macher der NFS-Spiele und die Macher der Filme sich zusammengetan haben.
Diesmal ist "driften" dran.

Für Fans der ersten beiden Filme akzeptabel, für Auto-Tuner eine Pflicht und für alle anderen kein Verlust wenn man ihn nicht sieht.

Das beste am Film ist der Kurzauftritt von Vin Diesel.


Mission Impossible 3:

Teil 1 war ganz nett, Teil 2 fand ich super (vor allem wegen der genialen Filmmusik von Limp Bizkit und Metallica) aber Teil 3 ist Action-Kino mit ein wenig Verwirrspiel.
Man kennt eigentlich alles, hat jedes "Highlight" des Films in der Serie oder in den Vorgängern gesehen.
Wer gerne einen Film sehen will in dem überall was explodiert, das typische "Maske aufsetzen und andere Person spielen" vermisst und Tom Cruise mag wird auch an dem Film gefallen finden.

Ansonsten hat man eben das Gefühl, dass vor allem mit dem Namen (MI) Geld gedruckt wird. Der gleiche Film ausserhalb der Reihe "Mission Impossible" hätte weit weniger Erfolg gehabt.

6/10


James Bond - Casino Royale:

Probefahrt bei Ford gemacht und 2 Eintrittskarten für Casino Royale bekommen. Also schaut man sich den Film doch auch mal an.

Daniel Craig als neuer Bond, kein Verführer, Chameur oder der edle "Ritter" im schwarzen Anzug mit der Lizenz zu töten.
Man sieht den Anfang von Bond, wie er Doppelnullagent wurde bzw. seine ersten Aufträge erledigt.
Dadurch verliert der Film etwas... er verliert die spannende Story, der Plot dreht sich eben nicht nur um einen "Supergangster" den Bond stoppt.
Er dreht sich um die Probleme im MI als Neuling, um die Probleme mit "M" und zeigt auch das Bond nicht immer souverän agiert hat, sondern sich auch mal Fehler leistet.

Bond jagt in dem Film einen Finanzjongleur, der das Geld von Terrroristen und anderen "bösen" auf der Welt investiert und dadurch Gewinne erreicht.
Eben nicht "Dr. No" o.ä.

Für mich war enttäuschend, dass Figuren wie "Q" bei diesem Film nicht dabei waren. Ausser ein wenig Zusatzausrüstung in Form eines Survival Kits war auch der Pkw von Bond völlig unspektakulär.
So etwas gehört für mich zu Bond, wie der Spruch "geschüttelt, nicht gerührt".
Kein Kugelschreiber der eine Rakte abschiessen konnte o.ä.

Also ein neuer Bond, kein Q, keine Gimmicks, kein spezielles Auto, kein Mega-Bösewicht etc...
Daniel Craig gefällt mir, aber bitte beim nächsten mal mit den "normalen" Gegnern und Gimmicks.

Eigentlich verzeihe ich auch Logikfehler... aber mitten in Venedig stürzt ein Haus ein, Carrabinieri sind dann auch bald vor Ort mit Polizeibooten... aber warum danach minutenlang keine Sau am Ort des Geschehens ist und Bond alleine eine Person wiederbeleben muss... das ist schon sehr unglaubwürdig.
Gestört hat mich übrigens auch die dauernde Werbung im Film.
Das Bond ein Auto fährt und die Kamera auch oft dann die Marke zeigt ist normal... aber dann ist sein Handy von Sony dauernd im Bild, die Marke des Laptops brennt sich selbst dem Zuschauer ins Auge der keine Ahnung von Technik hat etc... dauernd wird im Film geworben, selbst wenn nur einer im Hintergrund rumläuft hat er etwas in der Hand bei dem man die Marke aus 200m erkennt.

Ich gebe mal großzügigerweise 7 von 10 Punkten. 6 wären sonst auch ok.
Gott ist ein Mann. Wenn Gott eine Frau wäre, würde Gott mit uns sprechen.

Beitrag » 18. Dez 2006 19:39 #122

Benutzeravatar
Hedgehog
Hecken [Bot]
Beiträge: 2593

Beitrag von Hedgehog » 18. Dez 2006 19:39

Zitat von deLuxe

Gestört hat mich übrigens auch die dauernde Werbung im Film.
Das Bond ein Auto fährt und die Kamera auch oft dann die Marke zeigt ist normal... aber dann ist sein Handy von Sony dauernd im Bild, die Marke des Laptops brennt sich selbst dem Zuschauer ins Auge der keine Ahnung von Technik hat etc... dauernd wird im Film geworben, selbst wenn nur einer im Hintergrund rumläuft hat er etwas in der Hand bei dem man die Marke aus 200m erkennt.
Ist doch nichts neues bei Bond-Filmen.
Der britische Geheimagent hat in mindestens drei Filmen einen BMW gesteuert; im Bond-Film "Die Another Day" brachten insgesamt 20 Firmen ihre Produkte unter und bezahlten dafür 70 Millionen Dollar (rund 55 Millionen Euro).


Das Zitat stammt aus diesem aktuellen Artikel:
Nie mehr Bond im TV?

Beitrag » 25. Dez 2006 23:07 #123

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27221

Beitrag von Alexboy » 25. Dez 2006 23:07

InsideMan- netter Thriller um einen seltsamen Bankraub mit Denzel Washington und
Clive Owen. Nicht zu brutal, mit guten Schauspielern und unterhaltsamer Story!
7,5/10 :p
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 26. Dez 2006 11:13 #124

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 40876
Kontaktdaten:

Beitrag von The Gravedagokck » 26. Dez 2006 11:13

Digimon Adventure 01 - Wirklich klasse Serie! Und das meine ich ehrlich! Die Story finde ich ziemlich geil, ergriff mich teils sogar. Eine weitere schöne Erinnerung aus der Kindheit und eine Schande, dass es nie eine DVD Collection gab. Nostalgisches Anime Kino der Extraklasse mit einer wunderbaren deutschen Synchronisation!

9,5/10 (Wird noch nachgetestet :D )

Digimon Adventure 02 (Englisch) - Leider nur auf der Englischen Sprachausgabe. Diese kann ich zwar problemlos verstehen aber sie ist stellenweise einfach grauenhaft. Ein Dinosaurier(digimon) hat keine Fieps-Stimme zu haben, das hätte man besser machen können. Storyline erstklassig keine Frage.

7/10 als englische Version (Wertung ungültig)
Zuletzt geändert von The Gravedagokck am 6. Jan 2007 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 26. Dez 2006 11:44 #125

Benutzeravatar
Maverick
Beiträge: 195

Beitrag von Maverick » 26. Dez 2006 11:44

Fluch der Karibik II

Nette Fortsetzung, hab mir aber mehr erwartet, mich hat der Cliffhanger zum Schuss gestört und der 1. Teil wirkte einfach frischer und ungezwungener.

7/10
Derzeit auf der HD: S.T.A.L.K.E.R, NWN 2, Gothic 3, Guild Wars: Nightfall, Oblivion
Meine Guild Wars-Charaktere: Callandus Sturmwind (Level 20 Kä/Mö), Shogiro Kanaseka (Level 20 Ele/Me)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 2 Gäste