Metaller Treff

Filme/Serien, Musik, Bücher, Internetstuff und alles ähnliche.

Beitrag » 6. Nov 2006 17:12 #51

Alamo
Beiträge: 310

Beitrag von Alamo »

Also ich bin ja immer noch für Amon Amarth!!!!!
Auch wenn ich keine ahnung hab was das genau ist (die ungefähr dutzend metalrichtungen verwirren mich stark :ugly: )

Beitrag » 6. Nov 2006 17:13 #52

Benutzeravatar
Panzeraffe
Beiträge: 334

RE: Metaller Treff

Beitrag von Panzeraffe »

Irgenwer hat mal gefragt:

Was auch immer Ethno Metal sein soll. Davon habe ich noch nie gehört - oder ich habe es wieder vergessen.

Antwort:

Betray My Secrets - Betray My Secrets

Metalspheres Info-Box

Genre Ethno Metal

Jahr1999

Rezensent Till
Dieses Album war das einzige Werk eines Projekts von Stefan Hertrich (Darkseed), Harald Winkler (ex-Darkseed) und Christian Bystron (Megaherz). Okay, Darkseed hatten ihre beste Phase zu „Darksome thoughts“-Zeiten und von Megaherz wollen wir besser komplett schweigen...doch Betray My Secrets war etwas besonders feines. Die Musiker hatten sich in den Kopf gesetzt, düsteren aber melodischen Metal mit Elementen exotischer Folklore zu kombinieren. Ein derartiges Konzept gab es bis dorthin noch nicht, was Originalität garantierte, aber würde auch die Qualität stimmen?
Definitiv, denn dieses Album verzaubert von den ersten Tönen des Openers „Shamanic dream“ an. Der eigentlich geradlinige Metal bildet ein solides Fundament, auf welchem sich ein opulenter Klangteppich aus fernöstlichen Melodien ausbreitet und zahllose wunderschöne Farben versprüht. Betray My Secrets kommen für den Hörer einer Reise durch Indien und Südostasien mit Paradise Lost im Walkman gleich. Selbst Hertrichs Gekreisch fügt sich gut ein und harmoniert exzellent mit den zahlreichen Stimmen aus fernen Kulturen. Mitunter marschieren die Musiker wie beispielsweise in „God and me“ beinahe schon teutonisch-stramm durch ihre Klangwelten, viel wunderbarer sind jedoch die getragenen Stücke wie „Oh great spirit“ oder „From the goddess“, in welchen man so richtig aufgehen und die Seele auf Reisen schicken kann.
Die etwas dämlich anmutende, die Musik allerdings gut umschreibende Bezeichnung „Ethno Metal“ stammt übrigens von der Band selbst. Leider folgte diesem vielversprechenden Werk kein Nachfolger, doch wer weiß, vielleicht raufen die drei sich irgendwann nochmal zusammen, um uns weitere Sternenflüge zu bescheren. Bis dahin bleibt „Betray My Secrets“ und die Hoffnung...
Denken beherscht die Welt,ich versuche es schon gar nicht.!
Jedoch... wer länger Denkt lebt länger

Beitrag » 6. Nov 2006 17:13 #53

Benutzeravatar
Rumple
Assessor iuris (systemrelevant)
Gold-Premium
Beiträge: 73939

Beitrag von Rumple »

Zitat von Alamo
Also ich bin ja immer noch für Amon Amarth!!!!!
Auch wenn ich keine ahnung hab was das genau ist (die ungefähr dutzend metalrichtungen verwirren mich stark :ugly: )
Amon Amarth spielen Melodic Death Metal. Auch wenn es textlich gesehen dem Viking Metal zuzuordnen wäre :D
"Versuchen ist der erste Schritt zum Versagen!" H.S.

Beitrag » 6. Nov 2006 17:38 #54

Gast

Beitrag von Gast »

Zitat von ColdThunder
Aber meine Lieblingsband (ist doch Heavy Metal, oder? :D ) ist Bullet For My Valentine! :rock:
Bullshit for my Valentin ist Popmusik. Nicht mehr und auch nicht weniger.
Heavy Metal? Klingt die Band wie Judas Priest? Haben sie die gleiche Klasse wie Maiden? Bei weitem nicht.

Mallcore ist einfach Pop und sie würde auch wie Popmusik klingen, wären die Labels aktuell nicht mitten im Dynamik- und Lautheitskrieg. Denn nur dadurch denkt der Mensch, das die Musik laut, brachial und hart klingt..
Würde man Emocore mit einer 80er Jahre Produktion machen, würden sie wohl mehr nach Power Pop wie Roxette als nach richtigem Metal klingen ;)

Beitrag » 6. Nov 2006 18:21 #55

Benutzeravatar
Corthalion
very victory such point wow
Beiträge: 7625

Beitrag von Corthalion »

Zitat von ShadowAngel
Zitat von ColdThunder
Aber meine Lieblingsband (ist doch Heavy Metal, oder? :D ) ist Bullet For My Valentine! :rock:
Bullshit for my Valentin ist Popmusik. Nicht mehr und auch nicht weniger.
Heavy Metal? Klingt die Band wie Judas Priest? Haben sie die gleiche Klasse wie Maiden? Bei weitem nicht.

Mallcore ist einfach Pop und sie würde auch wie Popmusik klingen, wären die Labels aktuell nicht mitten im Dynamik- und Lautheitskrieg. Denn nur dadurch denkt der Mensch, das die Musik laut, brachial und hart klingt..
Würde man Emocore mit einer 80er Jahre Produktion machen, würden sie wohl mehr nach Power Pop wie Roxette als nach richtigem Metal klingen ;)
Phe... BFMV ist doch kein Pop! *grusel* :ugly:

Was ist denn deiner Meinung nach RICHTIGER Metal?
"The writer Kurt Vonnegut has said: 'We are what we pretend to be, so we must be careful what we pretend to be' - which upsets me, because it means there's a lot of people out there pretending to be dickheads and doing a very good job of it." - Khyan

Beitrag » 6. Nov 2006 18:24 #56

Benutzeravatar
triple
Beiträge: 1564

Beitrag von triple »

Beim Begriff des Ethno Metal stelle ich mir klassische Metal-Elemente zusammen mit Instrumenten aus fremden Ländern, Afrika, Asien usw., vor. Keine Ahnung, ob das zur Musik passt.
ColdThunder
Was ist denn deiner Meinung nach RICHTIGER Metal?
Bin zwar nicht Shadow, aber: Iron Maiden, Dream Theater, Pain of Salvation, Savatage, Blind Guardian, Emperor, Disillusion, Carpathian Forest... die Liste ist halb endlos.
Zuletzt geändert von triple am 6. Nov 2006 18:28, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag » 6. Nov 2006 18:27 #57

Benutzeravatar
Despair
Forenleiche
Beiträge: 10751

Beitrag von Despair »

Zitat von triple
Beim Begriff des Ethno Metal stelle ich mir klassische Metal-Elemente zusammen mit Instrumenten aus fremden Ländern, Afrika, Asien usw., vor. Keine Ahnung, ob das zur Musik passt.
Da fallen mir spontan Soulfly oder das bereits erwähnte "Roots"-Album von Seppel Ultra ein.

Beitrag » 6. Nov 2006 18:37 #58

Benutzeravatar
elfer
Beiträge: 4468
Kontaktdaten:

Beitrag von elfer »

Zitat von ColdThunder

Was ist denn deiner Meinung nach RICHTIGER Metal?
naja, richtiger metal kann eigentlich nur true metal sind, wo wir bei einem thema sind, wo ich mich verpisse da ich das true gedöhns nich abkann... :ugly: :D
[quote=ennomane]Warum werden Informatiker immer gebeten, Computer bzw Windows zu reparieren? Wenn ihr krank seid, fragt ihr doch auch keinen Biologen.[/quote]
[SIZE=0.7em]haven't been fucked is their excuse for being fucked up
[/SIZE]

Beitrag » 6. Nov 2006 18:47 #59

Gast

Beitrag von Gast »

Zitat von ColdThunder
Phe... BFMV ist doch kein Pop! *grusel* :ugly:
Da Pop eh nur für popular und damit Mainstreammusik steht, stimmt das sehr wohl. Was ist Bullshit denn sonst? Schau nur mal wie viel Werbung überall für den Mist gemacht wird. Man könnte auch sagen, die gruseligen Nachfolger von Linkin Park oder Kindergeburtstagsmucke.
Aber wie gesagt, wäre diese Musik (das gleiche kann man z.B. auch bei Marilyn Manson sage) nicht absolut ohne Dynamik, hätte sie bei weitem nicht die gleiche Wirkung, weil nur dadurch klingt es "hart"
Zitat von ColdThunderWas ist denn deiner Meinung nach RICHTIGER Metal?
Alle originalen Metalstilrichtungen. In erster Linie aber tatsächlich Heavy und Doom Metal, da Deep Purple und Black Sabbath hier die Einflüsse ieferten und Power Metal was im Prinzip von Rainbow erfunden wurde.

Mallcore ist eben nicht Metal, weil nicht alles wo eine E-Gitarre irgendwo zu hören ist, Metal ist. Wenn es so wäre, wäre wie gesagt Roxette auch Metal.

Beitrag » 6. Nov 2006 19:13 #60

Irrlicht
Beiträge: 833

Beitrag von Irrlicht »

Zitat von ShadowAngel
Da Pop eh nur für popular und damit Mainstreammusik steht, stimmt das sehr wohl. Was ist Bullshit denn sonst? Schau nur mal wie viel Werbung überall für den Mist gemacht wird. Man könnte auch sagen, die gruseligen Nachfolger von Linkin Park oder Kindergeburtstagsmucke.
Wobei es auch sehr wohl guten Pop gibt, der Sänger von Deine Lakaien hat u.a. etwas zum Thema "Pop als Wegwerfmusik" geschrieben (http://www.laut.de/vorlaut/interviews/2 ... index.htm, ja ich lese manchmal Artikel und Reviews bei laut.de auch wenn die ihr Hauptaugenmerk nicht gerade auf Metal gerichtet haben ;) Seine Kernaussage, "Popmusik war mal was ganz Großartiges, heutzutage wird an billigen Computern mit billigen Sounds, billige Drecksmusik gemacht und an die Leute verkauft.", kann ich voll unterstützen. Ich habe zwar noch nie im größeren Maßen Popmusik gehört, aber mir gefällt auch Musik abseits von "harten" Gitarren oder "düsteren" Klängen. So höre ich selten z.B. auch Dire Straits, Pink Floyd oder The Alan Parsons Project, was nun einmal in Richtung Pop geht, allerdings würde ich nie auf die Idee kommen mir auch nur eine Minute das sinnlose Rumgehüpfe auf MTV (sofern dort noch Musik läuft) und Konsorten anzuhören bzw. anzgucken.
Zuletzt geändert von Irrlicht am 6. Nov 2006 19:14, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag » 6. Nov 2006 19:29 #61

Minsc
Beiträge: 2550

Beitrag von Minsc »

Zitat von Irrlicht
Wobei es auch sehr wohl guten Pop gibt, der Sänger von Deine Lakaien hat u.a. etwas zum Thema "Pop als Wegwerfmusik" geschrieben (http://www.laut.de/vorlaut/interviews/2 ... index.htm, ja ich lese manchmal Artikel und Reviews bei laut.de auch wenn die ihr Hauptaugenmerk nicht gerade auf Metal gerichtet haben ;) Seine Kernaussage, "Popmusik war mal was ganz Großartiges, heutzutage wird an billigen Computern mit billigen Sounds, billige Drecksmusik gemacht und an die Leute verkauft.", kann ich voll unterstützen.
Da ist ein Komma zu viel im Link ;)

Ansonsten mag ich Veljanovs Art zu singen und auch viele Sachen von den Lakaien - aber gerade die letzten Alben sind doch leider sehr auf dem Weg in genau die Richtung, die er beschreibt...

Das fing irgendwie mit Kasmodiah an... :(
43.

Beitrag » 6. Nov 2006 19:31 #62

Gast

Beitrag von Gast »

Zitat von Irrlicht
Seine Kernaussage, "Popmusik war mal was ganz Großartiges, heutzutage wird an billigen Computern mit billigen Sounds, billige Drecksmusik gemacht und an die Leute verkauft.", kann ich voll unterstützen.
Ja weil heutzutage eben jeder Depp zuhause am PC Musik machen kann. Was vor einigen Jahren noch belächelt wurde, weil Programme wie der Magix Music Maker limitiert waren, ist heutzutage wesentlich einfacher geworden und mit Programmen wie Logic von Apple kann man sehr leicht und sehr schnell etwas zusammenbasteln, was sich Musik schimpft.

Instrumente muss man mittlerweile nicht mal mehr richtig beherrschen, was eben gerade bei den Mallcore Bands sehr stark rauszuhören ist, gerade Linkin Park sind lächerlich miese Musiker. Limp Bizkit haben ihre Alben teilweise von Studiomusikern einspielen lassen, Papa Roach haben damals die Originalriffs von Iron Maiden übernommen und insgesamt kann man mit Pro Tools alles so hinbiegen das es gut klingt. Da nimmt man eben das eine Riff 1000x auf und schneidet es aus diesen 1000 Fassungen so hin, das es halbwegs gut klingt.
Die dummen Teenies werden es schon kaufen, weil sie wie Lemminge jedem Scheiß Trend hinterherrennen und immer das toll finden, was gerade angesagt ist und Mallcore ist eben neben Hip Hop der derzeitige Trend, auch wenn beides scheiße ist.

Und wie gesagt bei diesen Bands und das gilt auch für Bullshit..., die Wahrheit liegt auf der Bühne und sobald man sich auch nur ein bisschen selbst mit Musik auskennt, erkennt man, das die einfach sogar nichts drauf haben....wobei da Linkin Park immer noch am abartigsten sind....das sind keine Musiker...

Beitrag » 6. Nov 2006 19:48 #63

Benutzeravatar
Rumple
Assessor iuris (systemrelevant)
Gold-Premium
Beiträge: 73939

Beitrag von Rumple »

Zitat von JuStnaja, richtiger metal kann eigentlich nur true metal sind, wo wir bei einem thema sind, wo ich mich verpisse da ich das true gedöhns nich abkann... :ugly: :D
Manowar? :rock::ugly:

Naja, dann doch lieber

Massacration oder Spinal Tap :D
"Versuchen ist der erste Schritt zum Versagen!" H.S.

Beitrag » 6. Nov 2006 19:48 #64

Irrlicht
Beiträge: 833

Beitrag von Irrlicht »

Ich bin jetzt kein Musikfreak, soll heißen ich bin komplett unmusikalisch und habe mich selbst beim geklimper auf dem Xylophon im Musikunterricht schwer getan. Das heißt ich kann nicht sagen, ob Bands wie Linkin Park ihre Instrumente beherrschen, oder nicht?
Muss ich auch nicht ;) , es reicht wenn ich bestimmen kann, ob es mir gefällt und das tut es im Fall von Linkin Park nicht.
Zuletzt geändert von Irrlicht am 6. Nov 2006 21:04, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag » 6. Nov 2006 19:55 #65

Benutzeravatar
Corthalion
very victory such point wow
Beiträge: 7625

Beitrag von Corthalion »

Hmm...

Also, von dem, was eurer Meinung nach "richtiger" (nein, nicht nur True-) Metal ist, mag ich auch einiges: Blind Guardian, Slayer...

Aber ich bleibe trotzdem dabei: BFMV ist Metal! :D
"The writer Kurt Vonnegut has said: 'We are what we pretend to be, so we must be careful what we pretend to be' - which upsets me, because it means there's a lot of people out there pretending to be dickheads and doing a very good job of it." - Khyan

Beitrag » 6. Nov 2006 20:26 #66

Alamo
Beiträge: 310

Beitrag von Alamo »

Ich finde auch manche bands gut die andere nicht als metal betrachten würden weil sie sich einigermassen melodisch anhören und die sänger auch singen und nich grölen (allerdings gehört BfmV nich dazu ;) ). Tatsache ist jedoch das es so viele metalrichtungen wie rock richtungen gibt und das sich metal nicht nur(!) durch hartes geknüppel definiert (ich möchte zum beispiel auf den folk metal hinweisen). Daher kann ich leute die alles was nicht total unharmonisch und voll mit tierischem gebrüll ist, als komerz metal bezeichnen, nicht verstehen.
Natürlich nix gegen menschen die ausschlieslich so etwas hören aber ich bin relativ flexibel und höre beides: Beinharter Death metal und am nächsten tag folk metal wie zum beispiel Falconer.

Aber hier isses wie immer: jedem das seine!!!!!!! :D

Beitrag » 6. Nov 2006 23:09 #67

Benutzeravatar
Despair
Forenleiche
Beiträge: 10751

Beitrag von Despair »

Hmm, von Bullet For My Valentine kenne ich dank MTV nur einen Song, und der geht teilweise schon in Richtung traditioneller Heavy Metal - zumindest musikalisch. Was mir aber gar nicht gefällt ist der Gesang. Irgendwie klingen mir viele Sänger der "neueren" Bands nicht eigenständig genug. Ist auch bei den vielgepriesenen Trivium so... Naja, es wird eben nicht jeden Tag ein Eric Adams, Tony Martin, Rob Halford oder Michael Kiske geboren. ;)

Einige Metalcore-Bands gefallen mir recht gut, z. B. Heaven Shall Burn oder Hatebreed. Vor ein paar Jahren hätte man deren Mucke einfach als Death, Thrash oder Hardcore bezeichnet...

Beitrag » 7. Nov 2006 17:42 #68

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 41770
Kontaktdaten:

Beitrag von The Gravedagokck »

Zitat von Despair
Einige Metalcore-Bands gefallen mir recht gut, z. B. Heaven Shall Burn oder Hatebreed. Vor ein paar Jahren hätte man deren Mucke einfach als Death, Thrash oder Hardcore bezeichnet...
Isses im Prinzip auch. Beides übrigends tolle Bands :)
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 9. Nov 2006 20:25 #69

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Beitrag von jaws »

a.
Ich hatte im alten PCPP Forum mal eine Anfrage gestellt, ob mir jemand zu jedem (na gut, jedem gängigen) Metalsubgenre (cooles Wort) 2-3 Bands nennen kann. Leider habe ich mir das damals vor dem Untergang des Forum nicht gespeichert, so dass ich nun erneut fragen muss.

b.
Irgendwie hatte ich heute eine Eingebung, als ich zufällig bei youtube über einen Song von In Extremo gestolpert bin, dass mir so ein wenig Mittelaltermetal gefallen könnte. Gibt es in dieser Hinsicht ein paar Empfehlungen?


jaws <- völlig unbedarft in Sachen Metal, aber längst kein Hip Hopper ;)
Everything was there and around us. We knew exactly who we were and exactly where we were going. It was grand!

Beitrag » 9. Nov 2006 20:41 #70

Benutzeravatar
Aran
Beiträge: 5397

Beitrag von Aran »

ich fang mal mit Nu-Metal an *schlagt mich*

System of a Down
Korn
Slipknot
Soulfly

ansonsten: http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Nu-Metal-Band bzw http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_nu ... cal_groups <- ist größer

nun muss ein anderer weitermachen
Zuletzt geändert von Aran am 9. Nov 2006 20:44, insgesamt 1-mal geändert.
Murphy war ein Optimist

Beitrag » 9. Nov 2006 20:47 #71

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27568

Sub-HardRock

Beitrag von Alexboy »

Deep Purple
Uriah Heep
Black Sabbath
UFO
Whitesnake
Rainbow
ACDC
Zuletzt geändert von Alexboy am 9. Nov 2006 21:26, insgesamt 1-mal geändert.
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 9. Nov 2006 21:21 #72

Benutzeravatar
elfer
Beiträge: 4468
Kontaktdaten:

Beitrag von elfer »

Zitat von jaws

b.
Irgendwie hatte ich heute eine Eingebung, als ich zufällig bei youtube über einen Song von In Extremo gestolpert bin, dass mir so ein wenig Mittelaltermetal gefallen könnte. Gibt es in dieser Hinsicht ein paar Empfehlungen?

ähhhm...vllt Subway To Sally? oder Schandmaul, oder oder oder...dago weiß da ein wenig mehr..aber das sind so mir so per Brainstorming einfallen...
[quote=ennomane]Warum werden Informatiker immer gebeten, Computer bzw Windows zu reparieren? Wenn ihr krank seid, fragt ihr doch auch keinen Biologen.[/quote]
[SIZE=0.7em]haven't been fucked is their excuse for being fucked up
[/SIZE]

Beitrag » 9. Nov 2006 21:23 #73

Benutzeravatar
Rumple
Assessor iuris (systemrelevant)
Gold-Premium
Beiträge: 73939

Beitrag von Rumple »

Black Metal:

erste Welle:

Mercyful Fate
Venom (deren Album "Black Metal" namensgebend für dieses Subgenre ist)
Bathory (auch Begründer des Viking Metal)
Celtic Frost

zweite Welle:

Mayhem
Darkthrone
Emperor
Immortal
Burzum
die früheren Satyricon vielleicht auch noch, obwohl ich von denen noch nicht so viel gehört habe.

Death Metal

in diesem Bereich kenne ich mich noch nicht soo gut aus, aber auf jeden Fall erwähnenswert sind Death

dann noch

Cannibal Corpse (als eine der bekanntesten Bands)
Unleashed
Therion (die ersten drei Alben)

Melodic Death

Amon Amarth
At the Gates
Dark Tranquillity
In Flames (die mir aber, jedenfalls nach dem Material, das ich kenne, nicht gefallen)


Thrash Metal

Slayer
(die alten) Metallica (also die mit Cliff Burton ;))
Megadeth

Deutsche Thrash-Formationen

Sodom
Kreator
Destruction
Holy Moses (mit einer Sängerin. Sabina Classen gröhlt sicherlich einige männlicher Sänger in Grund und Boden :D)
"Versuchen ist der erste Schritt zum Versagen!" H.S.

Beitrag » 9. Nov 2006 21:28 #74

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 27568

Heavy Metal

Beitrag von Alexboy »

Iron Maiden
Judas Priest
Scorpions
Hammerfall
Stratovarious
ManOWar
- THINK -filmvisionaere-

Beitrag » 9. Nov 2006 21:41 #75

Minsc
Beiträge: 2550

Beitrag von Minsc »

Zitat von JuSt
ähhhm...vllt Subway To Sally?
da dann aber eher die älteren Sachen

Es gab glaube ich mal vom Sonic Seducer (oder wars eine andere Zeitschrift ?) eine Mittelalter - Sonderausgabe, vielleicht wäre das als Orientierung nicht schlecht sich das Heft nachzubestellen.
43.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste