Musikalisches Fazit zum Jahre 2010

Filme/Serien, Musik, Bücher, Internetstuff und alles ähnliche.
Antworten

Beitrag » 2. Jan 2011 15:39 #1

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 42529
Kontaktdaten:

Musikalisches Fazit zum Jahre 2010

Beitrag von The Gravedagokck »

Ihr kennt das Spiel ja, darum kopiere ich meinen einleitenden Text vom letzten Jahr..
Soo.. ich kriege zwar noch die ein oder andere CD aus dem Jahre 2010 aber generell kann man ja schonmal Bilanz ziehen. Welche CDs aus dem Jahr fandet ihr gut, welche so lala, welche Mist?.. :)

Highlights:

Callejón - Videodrom [Starker Nachfolger mit durchgehend tollen Songs, starkem Mitgröhlfaktor und einer unglaublichen Energie. Muss sie unbedingt mit dem Album nochmal live sehen.]
Panzerkreutz - Panzershreck [2 Songs, 2 Mal Black Metal von Yantit und M. Roth (Eisregen), 2 Mal sehr gut!]
As I Lay Dying - The powerless Rise [Für einen "Ich wollte schon immer was von AILD haben"-Kauf ein echter Glücksgriff!]
Eisregen - Schlangensonne [Eines der besten Alben von Eisregen mit den mit Abstand brutalsten und witzigsten Songs drauf. Freue mich schon auf eine erneute Livedarbietung.]
Nachtmahr - Mädchen in Uniform [Die Remixe außer Acht gelassen ist es einer der witzigsten und besten Partysongs von Nachtmahr.]
Fear Factory - Mechanize [Sie kehrten mit einem Riesen-Paukenschlag zurück. Was für ein geiles Album!]
Dew-Scented - Invocation [Bisher bestes Album der Band, daher kommt es mal in diese Kategorie.]
Varg - Blutaar [Sehr nettes Pagan Metal Album, lohnt sich auf jeden Fall mal reinzuhören.]
Blind Guardian - At the Edge of Time [Muss man sich kaufen! Wieder um einiges stärker als der Vorgänger. Super Power Metal CD.]

In Ordnung:

Nevermore - The obsidian Conspiracy [Hatte mir nach dem Götteralbum "This godless Endeavor" etwas mehr erhofft. Dennoch ordentlich!]
Donots - The long Way home [Wieder besser als "Coma Chameleon" aber immer noch lange nicht so gut wie die alten Scheiben.]
Nachtmahr - Semper Fidelis [Hat noch Chancen, eine Kategorie aufzusteigen, aber im Vergleich zu den Vorgängern platziere ich es erstmal hier.]
Equilibrium - Rekreatur [Kein Vergleich zu den beiden Vorgängern aber doch nicht schlecht, so wie anfangs gedacht.]
Heaven Shall Burn - Invictus (Iconoclast III) [Bisher bleibt nur "Given in Death" hängen, das ist noch zu wenig für die oberste Kategorie.]
Avantasia - The wicked Symphony / Angel of Babylon [Irgendwie blieb bei den beiden Vorgängern mehr hängen. Der Titelsong von "The wicked Symphony" ist jedoch über jeden Zweifel erhaben genau so wie "Dying for an Angel".]

Enttäuschungen:

Sonic Syndicate - We rule the Night [Das erste Sonic Syndicate Album mit dem neuen Sänger und es ist einfach schade, wie weit sie vom alten Sound weg sind. Ein paar gute Songs hat es zwar, das Gesamtbild enttäuscht jedoch.]

Insgesamt ein recht erfolgreiches Jahr. Bin noch gespannt auf die 2010er Alben von Kamelot, Axel Rudi Pell, Der W, Ektomorf, Dimmu Borgir, Alcest, God Dethroned und Edenbridge.
Zuletzt geändert von The Gravedagokck am 2. Jan 2011 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste