4K

Filme/Serien, Musik, Bücher, Internetstuff und alles ähnliche.
Antworten

Beitrag » 10. Apr 2016 07:47 #1

Benutzeravatar
Rodon
reaktiviert
Moderator
Beiträge: 27734
Kontaktdaten:

4K

Beitrag von Rodon » 10. Apr 2016 07:47

Nun kommen in ja in Kürze die ersten richtigen 4K-Blu-rays zu namhaften Spielfilmen auf den Markt. In den Prospekten von MediaMarkt und Co. werden auch immer mehr 4K-Fernseher angeboten, die im Preis fallen. Auch bei Computer- und Videospielen kann und wird eine 4K-Auflösung sicherlich irgendwann eine Rolle spielen.

Ist 4K für euch ein Thema? Ich muss sagen, ähnlich wie 3D kickt mich das nicht so. Bei ordentlich gemachten Full-HD-Blu-rays bin ich mit der Bildqualität auf meiner 55-Zoll-Glotze echt zufrieden. Sogar qualitativ gute DVDs kann ich mir darauf immer noch geben, ohne bleibende Augenschäden davon zu tragen. Daher verspreche ich mir kein gesteigertes Sehvergnügen in dem Maß, dass ich mir jetzt eine neuen Fernseher holen müsste. Die TV-Sender werden auch noch ewig brauchen, bis sie evtl. darauf umsteigen. Dazu kommt, dass die 4K-Scheiben - wie das beim Start einer neuen Technologie meistens so ist - ziemlich teuer sind.

Wie seht ihr das? :D
Hier gibt es demnächst wieder eine aufregende Signatur zu sehen.

Beitrag » 10. Apr 2016 08:01 #2

Benutzeravatar
Anbei
Beiträge: 16647

Re: 4K

Beitrag von Anbei » 10. Apr 2016 08:01

Bei der Überschrift müßte ich erstmal überlegen, was das jetzt schon wieder sein soll.
Und Nein, es spielt für mich keine Rolle. Mein Fernseher kann auch kein3D und über die Bildqualität kann ich mich auch nicht beschweren.
Ich mache mir erst Gedanken um einen neuen Fernseher, wenn der alte kaputt geht. :kaffee:
Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.

Beitrag » 10. Apr 2016 09:29 #3

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 26953

Re: 4K

Beitrag von Raven » 10. Apr 2016 09:29

Wenn ich wieder in eine eigene Wohnung ziehe, werde ich mir 4K holen. Muss nämlich ohnehin alles neu anschaffen, da ich aktuell keinen TV/Blu-Player besitze ;)
"Montaron ihr seid so enervierend! Ihr raubt mir noch den Verstand!" - Xzar

Beitrag » 10. Apr 2016 10:04 #4

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16412
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von Dod » 10. Apr 2016 10:04

Lass dich nicht von Internetdiskussionen verwirren. Schau dir 4K-Geräte mal mit gutem Bildmaterial an, der Unterschied ist gewaltig gegenüber FullHD. Wie so oft wird da mal wieder eine Technologie klein geredet ohne sie jemals benutzt zu haben. Besonders drollig ist es immer wenn die Kontra-Fraktion mit "das menschliche Auge" anfängt. Dann soll mal einer meinem Auge erklären, dass es den krassen Bildunterschied gerade gar nicht wahrnehmen kann obwohl es mir doch das Gegenteil berichtet. Ist wie mit den Hummeln, die sind auch zu schwer zum Fliegen.

Also: 4K zieht unter Umständen einen Rattenschwanz an Investitionen nach sich und so wirklich viele Abspielgeräte mit echtem UHD-BD-Support gibt es nicht. Oft wird mit Logos die Hoffnung auf 4K erweckt, am Ende skaliert das Gerät aber nur hoch. Und auch bei den Filmen ist noch lange nicht alles 4K wo ein solcher Aufkleber drauf pappt. Auch da wird zu oft noch FullHD-Material hochskaliert. Dann halt beim Produzenten, der es dann als 4K-Remaster verkauft. Zu den zwei bislang erhältlichen echten UHD-BD-Playern gesellen sich so dann noch 10-20 Filme. Das reicht noch nicht für einen Umstieg. Da Sony bislang sehr zurückhaltend reagiert hat, tippe ich sehr stark auf eine PS4K mit UHD-BD-Player zum Spätsommer. Warum sollte ausgerechnet Sony (mit eigenen 4K-Filmen im Angebot) auf einen Player zum Release verzichten?

http://www.heimkinotrends.de/fernseher/ ... iert-1065/
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 10. Apr 2016 13:20 #5

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 26945

Re: 4K

Beitrag von Alexboy » 10. Apr 2016 13:20

Abwarten was die Industrie noch alles entwickelt und wie lange ich es noch - bei erschwinglichen Preisen - erleben kann. :kaffee:

Beitrag » 10. Apr 2016 13:28 #6

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39522
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von The Gravedagokck » 10. Apr 2016 13:28

Hab bisher noch nix in 4K geschaut und meine Prioritäten liegen derzeit woanders. Ich besitze erst seit 2013 Full HD-Fernseher und Blu Ray-Player, von daher wird 4K nicht allzu bald Einzug in mein Heim bekommen. 3D find ich übrigens in 9 von 10 Fällen auch überflüssig, der einzige Film, der mich in 3D geflasht hat, war Avatar und in gewissem Maße Inside out, aber alle anderen (Great Gatsby, Interstellar, Gravity u.a.) hatten für mich durch 3D keinen signifikanten Mehrwert. Von daher kann ich derzeit mit meinem Unwissen noch ganz gut leben. :)
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 10. Apr 2016 13:52 #7

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 26953

Re: 4K

Beitrag von Raven » 10. Apr 2016 13:52

Dod hat geschrieben:Lass dich nicht von Internetdiskussionen verwirren. Schau dir 4K-Geräte mal mit gutem Bildmaterial an, der Unterschied ist gewaltig gegenüber FullHD. Wie so oft wird da mal wieder eine Technologie klein geredet ohne sie jemals benutzt zu haben. Besonders drollig ist es immer wenn die Kontra-Fraktion mit "das menschliche Auge" anfängt. Dann soll mal einer meinem Auge erklären, dass es den krassen Bildunterschied gerade gar nicht wahrnehmen kann obwohl es mir doch das Gegenteil berichtet. Ist wie mit den Hummeln, die sind auch zu schwer zum Fliegen.

Also: 4K zieht unter Umständen einen Rattenschwanz an Investitionen nach sich und so wirklich viele Abspielgeräte mit echtem UHD-BD-Support gibt es nicht. Oft wird mit Logos die Hoffnung auf 4K erweckt, am Ende skaliert das Gerät aber nur hoch. Und auch bei den Filmen ist noch lange nicht alles 4K wo ein solcher Aufkleber drauf pappt. Auch da wird zu oft noch FullHD-Material hochskaliert. Dann halt beim Produzenten, der es dann als 4K-Remaster verkauft. Zu den zwei bislang erhältlichen echten UHD-BD-Playern gesellen sich so dann noch 10-20 Filme. Das reicht noch nicht für einen Umstieg. Da Sony bislang sehr zurückhaltend reagiert hat, tippe ich sehr stark auf eine PS4K mit UHD-BD-Player zum Spätsommer. Warum sollte ausgerechnet Sony (mit eigenen 4K-Filmen im Angebot) auf einen Player zum Release verzichten?

http://www.heimkinotrends.de/fernseher/ ... iert-1065/
Mein menschliches Auge nimmt bei den Testgeräten im MediaMarkt einen gar erheblichen Unterschied zu FHD wahr :ugly:
Bei mir lohnt sich dann die Anschaffung wenigstens, da ich neu kaufe und dabei setze ich sicher nicht auf FullHD, das jetzt das neue SD ist :mad: :ugly:
"Montaron ihr seid so enervierend! Ihr raubt mir noch den Verstand!" - Xzar

Beitrag » 10. Apr 2016 14:08 #8

Benutzeravatar
Rodon
reaktiviert
Moderator
Beiträge: 27734
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von Rodon » 10. Apr 2016 14:08

Raven hat geschrieben:Mein menschliches Auge nimmt bei den Testgeräten im MediaMarkt einen gar erheblichen Unterschied zu FHD wahr :ugly:
Diese Vergleiche habe ich auch schon gesehen und war dann immer der Meinung, dass da nicht die bestmögliche FHD-Qualität herangezogen wird, sondern eine eher schlechte.
Hier gibt es demnächst wieder eine aufregende Signatur zu sehen.

Beitrag » 10. Apr 2016 14:23 #9

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 25745

Re: 4K

Beitrag von gun » 10. Apr 2016 14:23

So lange ich mich dann immernoch alle Nase lang mit Softwareupdates für Player rumärgern muss oder gleich mit einem Neukauf, weil mal wieder der Kopierschutz erweitert wird aber der Hersteller meint das Gerät in die Softwareobsolezens zu schicken lass ich schon HD links liegen. Wenn es sich dann auch noch weiter durchsetzt, dass einige Sachen auf den Disks nur bei aktiver Internetverbindung abgerufen werden können...

Am Rechner gibt es noch immer keine freie Alternative alleine schon für HD (statt dessen muss man sich einen eher miesen Player im Abo holen oder nen halb legalen auch im Abo) und auch für den Fernseher (geht mir wie Raven, hab aktuell keinen) würde ich einfach bei der alten DVD bleiben. Mir bringt guter Sound und handwerklich gut Gemachtes einfach immernoch mehr als ein gestochen scharfes Bild.

Ob der TV dann 3D oder 4K oder was auch immer hat, das wird sich an Panelqualität, Garantie, Menüführung, Verarbeitungsqualität und eventuell Sound (wobei das Konstruktionsbedingt bei allen Flachmännern ja eh in die Hose geht) entscheiden und nicht an irgendwelcher Feauteritis. Denn bis im normalen TV 4K um die Ecke kommt vergehen eh noch viele Jahre. Und da ich auch kein Freund von Streaming bin (und eh nicht auf die Idee kommen würde einen Fernseher ans Internet zu hängen) stehen die 4K Inhalte eh komplett in den Sternen.

Aber ich bin auch nicht die Zielgruppe...
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 10. Apr 2016 14:26 #10

Benutzeravatar
SierraLeon
Beiträge: 1789
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von SierraLeon » 10. Apr 2016 14:26

Kommt die "das menschliche Auge"-Diskussion nicht immer nur bei FPS auf? Bei Auflösungen etwa auch? Ich mein es sollte ziemlich klar sein, das wir das Auflösungsvermögens des menschlichen Auges noch nicht unterschritten haben. Selbst bei 4K sind wir da noch ein gutes Stück davon entfernt - zumindest bei vernünftigen Entfernungen vom und Größen des Bildschirms. Wenn man natürlich 10 Meter von seinem 20 Zoll Bildschirm entfernt sitzt, macht das wenig aus. Und da das Argument schon bei FPS völlig unsinnig ist, sollte man meinen, dass es bei Auflösungen nicht nochmal heran gezogen wird.

Da ich sowieso keinen Fernseher besitze und jetzt auch nicht wirklich das Bedürfnis danach habe einen zu besitzen stellt sich für mich nur die Frage beim PC-Bildschirm. Da läuft mein FullHD noch vollkommen wunderbar und ich muss ehrlich sagen: Mir persönlich sind beim Spielen hohe FPS-Werte wichtiger als hohe Auflösung. Das heißt würde ich mich entscheiden müssen würde ich mich bei einem neuen Bildschirm vermutlich eher für einen 144 Hz Bildschirm entscheiden anstatt für einen 4K. :D

Beitrag » 10. Apr 2016 14:26 #11

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 23271
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von Crizzo » 10. Apr 2016 14:26

gun hat geschrieben:Mir bringt guter Sound und handwerklich gut Gemachtes einfach immernoch mehr als ein gestochen scharfes Bild.
Mit der Blu-ray und verschiedenen besseren Bildformaten sind aber auch besserer Ton und bessere Menü-Funktionen etc. ins Wohnzimmer gekommen. ;)

Und sowas wie Dolby Atmos, ich weiß nicht, ob das auf DVD kommen wird.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 10. Apr 2016 14:32 #12

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 25745

Re: 4K

Beitrag von gun » 10. Apr 2016 14:32

Bessere Menüfunktionen? Was brauch ich denn da?

"Bessere" Tonformate. Ja schön, die können jetzt theoretisch auch Lautsprecher von oben und unten simulieren. Nur was bringen mir mehr Tonrichtungen wenn die Abmischung Scheiße ist, bei der Syncro mal wieder bei der Umgebung gepennt wurde (hallo, ihr labert in ner Halle und hört euch an wie in nem kleinen vollgestopften Kabuff) und der Score mich komplett kalt läßt.

Und nein, wird natürlich nicht kommen. Weniger weil nicht möglich sondern weil nicht gewollt.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 10. Apr 2016 14:43 #13

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16412
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von Dod » 10. Apr 2016 14:43

Wenn ein Film scheiße klingt, dann tut er das natürlich auch auf BD. Wenn er aber gut abgemischt ist und auch sonst ein Genuss, dann wird das mit den besseren Audioformaten massiv aufgewertet. Du tust aber immer so, als wären alle BD-Filme schlecht im Klang während es die Goodies nur auf DVD gibt.

Beitrag » 10. Apr 2016 15:01 #14

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 25745

Re: 4K

Beitrag von gun » 10. Apr 2016 15:01

Nein, so tue ich nicht.
Wenn der Film aber gut abgemischt ist, dann ist er auch DVD-Audioformaten ein Genuss und du brauchst schon eine sehr teure Heimkinoanlage um den Mehrwert der neuen Audioformate zu bekommen. Selbst mit den ganzen Soundbars ist der Unterschied kaum vorhanden (wenn die Dinger denn mal richtig funktionieren, wofür man auch wieder Geld in die Hand nehmen muss...).
Was ich vor allem Schreibe ist, dass moderne Fernseher von sich aus keinen guten Sound können. Ein flaches großes Plastikding eignet sich halt denkbar schlecht als "Box".

Ich tue auch nicht so als wenn es alle Goodies nur auf DVD gibt (wo habe ich das bitte auch nur angedeutet). Mich stört eher, dass die Goodies von BRs teilweise nur bei aktiver Internetverbindung aus dem Netz abrufbar sind. Kein Platz mehr. Bei DVDs hat man da zum Teil wenigstens noch eine 2. Scheibe zugepackt...

Am schlimmsten ist es doch aber, wenn ein Film künstlich auf HD aufgebläht wird per Upscaling am Rechner, weil man entweder zu faul ist das analoge Rohmaterial noch mal durch den Scanner zu ziehen oder weil es nicht mehr zur Verfügung steht.
Ich seh jetzt schon wie die (nicht immer) in 4k gedrehten (oder am Computer animierten, ich mein, wie viel CGI wird denn heute verbraten...) HD-Filme auf 4k hochgerechnet werden.


Sorry, das für mich einfach "höhere" Auflösung kein wirklicher Mehrwert ist. Schon der Sprung von SD zu HD war für mich kein so wirklich großer, als mein Vater die Goldstarröhre durch nen HD-TV in meinem alten Zimmer ersetzte (meine Eltern schauen gerne mal unterschiedliche Sendungen, daher mitlerweile 2 Fernsehwohnzimmer...).
Vorteile waren, das Ding hatte Breitbildformat und war größer. Aber auf die Sehentfernung SD oder HD war jetzt nicht so extrem im Unterschied. Wobei "HD" ja eh 720p oder sowas ist...
Dafür hat das Ding keinen analogen Audio Output mehr und die Soundanalge mußte daher über den Kopfhörerausgang rangebastelt werden. Immerhin bekommt das Ding aus Stereo auch recht guten Umgebungsklang hin.


Aber ich sag ja, ich bin nicht die Zielgruppe für solchen Kram.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 10. Apr 2016 15:13 #15

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16412
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von Dod » 10. Apr 2016 15:13

Lies mal den von mir verlinkten Artikel. Du wirst sehen, so weit sind wir nicht auseinander bei den Kritiken..

Beitrag » 10. Apr 2016 15:48 #16

Benutzeravatar
simple_mind
alter Sack
Beiträge: 22185

Re: 4K

Beitrag von simple_mind » 10. Apr 2016 15:48

Rodon hat geschrieben: Ist 4K für euch ein Thema?
...
Wie seht ihr das? :D
prinzipiell schon denn dass eine deutlich höhere Auflösung auch ein deutlich besseres Bild bringt ist ja wohl unbestritten (und würde mich auch mehr interessieren als das ganze VR-Gedöns was mich völlig kalt lässt). mir persönlich ist das momentan aber schlicht und ergreifend noch viel zu teuer da es, wie Dod schon richtig schrob, einen Rattenschwanz an Investitionen nach sich zieht für die ich momentan einfach nicht die Kohle habe. neben dem Monitor bräuchte ich auch einen deutlich besseren PC und wenn es für Spiele genutzt werden soll auch eine teure Mörder-Grafikkarte. das kommt mir erst dann ins Haus wenn man die entsprechenden Monitore und Grafikkarten für Einsteigerpreise nachgeschmissen bekommt, also frühestens in ein paar Jahren. :D

Edith:
gun hat geschrieben: Sorry, das für mich einfach "höhere" Auflösung kein wirklicher Mehrwert ist. Schon der Sprung von SD zu HD war für mich kein so wirklich großer
da würde ich dann aber schon mal zum Augenarzt gehen... :nice:
wenn du z.B. auf einem 16:9 Fernseher eine Sportsendung in Full HD schaust und stellst das spaßeshalber mal auf SD um, also das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
signaturfreie Zone

Beitrag » 10. Apr 2016 17:05 #17

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 26953

Re: 4K

Beitrag von Raven » 10. Apr 2016 17:05

simple_mind hat geschrieben:
da würde ich dann aber schon mal zum Augenarzt gehen... :nice:
wenn du z.B. auf einem 16:9 Fernseher eine Sportsendung in Full HD schaust und stellst das spaßeshalber mal auf SD um, also das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Hab jetzt ein Jahr am Stück nur FullHD geschaut durch Netflix und SD sind eigentlich nur noch verschwommene Farbflächen inzwischen. Ich lasse mich gern zitieren, wenn das dann in einigen Jahren auch 4K zu FullHD angeht :ugly:
"Montaron ihr seid so enervierend! Ihr raubt mir noch den Verstand!" - Xzar

Beitrag » 12. Apr 2016 09:51 #18

Benutzeravatar
SunDancer
Der böse Metaller! ;)
Beiträge: 577
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von SunDancer » 12. Apr 2016 09:51

4k (genau wie damals der 3D Hype im TV Bereich) sind für mich völlig uninteressant. FullHD auf dem 42 Zoll TV sind vollkommen ausreichen für den Abend mit Bluray. Zumal die meisten meiner Filme auf DVD im Regal stehen und Streaming über FullHD auch schon "mutig" ist.

Wenn ich (in ein paar Jahren) im Eigenheim sitze, dann könnte das eine Option sein. Wenn das Zeug nicht mehr so teuer ist und ich auch die Taler über habe ;)

Beitrag » 12. Apr 2016 10:12 #19

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16412
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von Dod » 12. Apr 2016 10:12

Naja, 500 Euro für einen 4K-TV finde ich nicht überragend teuer ;) . Bevor du 4K aber komplett ins Reich des Unsinns einstufst: Schau dir den Bildunterschied mal an. Es ist ja nicht nur die Auflösung, mit HDR hast du auch abseits davon eine bessere Bildqualität. Aber ok, wer mit der Qualität von DVDs leben kann :P . Unter 720p bekomme ich das kalte Grausen, 1080p ist ok, den Unterschied zu 4K sehe ich trotzdem und das recht gewaltig sogar.

Beitrag » 12. Apr 2016 10:18 #20

Benutzeravatar
SunDancer
Der böse Metaller! ;)
Beiträge: 577
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von SunDancer » 12. Apr 2016 10:18

Von "Unsinn" habe ich nichts geschrieben, also leg mir bitte nichts in den Mund. (Das hasse ich wie die Pest) Es ist nur nicht wirklich sinnvoll für mich, weil ich neben dem TV auch noch einen Player kaufen müsste. (Und warum sollte ich einen wunderbar funktionierenden, erst 3 Jahre alten TV Apparat entsorgen?)

Ich habe auch nicht behauptet, dass man den Unterschied nicht sehen kann, den sehe ich ja auch bei normalem TV vs DVD vs Bluray aber die Mehrkosten und die Alltagstauglichkeit sind für mich einfach noch nicht da. Wenn 4k Flächendeckend über DVB-T4 oder S4 (wie auch immer die Übertragungswege dann heißen mögen) kommt, werde ich wohl dabei sein, aber vorher nicht.

Um es anders zu sagen: auch Schlaghosen bedecken die Beine und manch einer mag sie besser finden, ich bleibe bei der einfachen Form, dankesehr.

Beitrag » 12. Apr 2016 11:19 #21

Benutzeravatar
Rodon
reaktiviert
Moderator
Beiträge: 27734
Kontaktdaten:

Re: 4K

Beitrag von Rodon » 12. Apr 2016 11:19

Einer 4K-Glotze für 500 Euro würde ich nicht über den Weg trauen. :ugly:
Hier gibt es demnächst wieder eine aufregende Signatur zu sehen.

Beitrag » 12. Apr 2016 15:06 #22

Benutzeravatar
Despair
Forenleiche
Beiträge: 10751

Re: 4K

Beitrag von Despair » 12. Apr 2016 15:06

Ich brauch' 4K nicht. Mir reicht Full HD völlig, in den meisten Fällen auch DVD-Qualität. Imo kann ein ultrascharfes Bild das Sehvergnügen sogar beeinträchtigen, wenn dadurch ein unnatürlicher Look entsteht (z. B. in einigen Szenen beim Hobbit). Und auch viele alte (Low Budget)-Filme kommen im verwaschenen VHS-Look einfach besser - dann fallen die miesen Tricks nicht so auf. :D

Andererseits gibt's natürlich auch Filme, zu denen ein knackscharfes Bild hervorragend passt. Z. B. "2001 - Odyssee im Weltraum" oder sogar SW-Dinger wie "Casablanca". Insgesamt ist mir aber die Qualität des Films weitaus wichtiger als die Bildqualität.

Beitrag » 13. Apr 2016 21:55 #23

Benutzeravatar
Rumple
Alles Mist!
Gold-Premium
Beiträge: 70675

Re: 4K

Beitrag von Rumple » 13. Apr 2016 21:55

Ist nichts für mich. Habe weder das Geld, noch die Wohnung um mir sowas zuzulegen. :ugly:
Despair hat geschrieben:Ich brauch' 4K nicht. Mir reicht Full HD völlig, in den meisten Fällen auch DVD-Qualität. Imo kann ein ultrascharfes Bild das Sehvergnügen sogar beeinträchtigen, wenn dadurch ein unnatürlicher Look entsteht[...]
oder die Leute zu hässlich sind. :uglycoffee:

Beitrag » 13. Apr 2016 23:26 #24

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 26953

Re: 4K

Beitrag von Raven » 13. Apr 2016 23:26

Rumple hat geschrieben:Ist nichts für mich. Habe weder das Geld, noch die Wohnung um mir sowas zuzulegen. :ugly:
Despair hat geschrieben:Ich brauch' 4K nicht. Mir reicht Full HD völlig, in den meisten Fällen auch DVD-Qualität. Imo kann ein ultrascharfes Bild das Sehvergnügen sogar beeinträchtigen, wenn dadurch ein unnatürlicher Look entsteht[...]
oder die Leute zu hässlich sind. :uglycoffee:
Die Forenopis sind aber auch nicht mehr ganz so gut mit den Augen. Da braucht man natürlich kein 4K :ugly:
"Montaron ihr seid so enervierend! Ihr raubt mir noch den Verstand!" - Xzar

Beitrag » 14. Apr 2016 16:37 #25

Benutzeravatar
Alexboy
Märchenwolf
Beiträge: 26945

Re: 4K

Beitrag von Alexboy » 14. Apr 2016 16:37

Raven hat geschrieben:
Die Forenopis sind aber auch nicht mehr ganz so gut mit den Augen. Da braucht man natürlich kein 4K :ugly:

:eek:


*Raven einen Tiefschlag erspar!* :kaffee:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste