Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Filme/Serien, Musik, Bücher, Internetstuff und alles ähnliche.

Beitrag » 8. Jan 2016 00:00 #1301

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Maddox » 8. Jan 2016 00:00

mor!tz90 hat geschrieben:Bei Humble Bundle gibt es gerade Reise Führer vom Lonely Planet als Bundle, also eventuell für manche hier interessant:
https://www.humblebundle.com/books/morebooks
Hab mir die komplette Packung geholt, die LP Bücher sind halt sonst echt immer tierisch teuer :D bin gespannt, auch was da noch so dazukommt.
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 2. Mär 2016 00:42 #1302

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 40132
Kontaktdaten:

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von The Gravedagokck » 2. Mär 2016 00:42

Ich hab jetzt "Chill mal, Frau Freitag!" gelesen und will nun auch die anderen beiden Bände haben. :D
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 2. Mär 2016 11:18 #1303

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Dod » 2. Mär 2016 11:18

Hast du den Blog von der Krise gelesen? Sehr ratsam :D ..

Beitrag » 5. Mär 2016 13:46 #1304

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 40132
Kontaktdaten:

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von The Gravedagokck » 5. Mär 2016 13:46

Dod hat geschrieben:Hast du den Blog von der Krise gelesen? Sehr ratsam :D ..
Ne aber ich will die anderen Bücher haben. :D
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 5. Mär 2016 15:19 #1305


Beitrag » 20. Mär 2016 21:47 #1306

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71492

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Rumple » 20. Mär 2016 21:47

Kleine Erinnerungen von Saramago werde ich jetzt lesen! :teach:

Beitrag » 20. Mär 2016 21:52 #1307


Beitrag » 20. Mär 2016 21:57 #1308


Beitrag » 22. Mär 2016 21:54 #1309

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Maddox » 22. Mär 2016 21:54

Rumple hat geschrieben:Kleine Erinnerungen von Saramago werde ich jetzt lesen! :teach:
Wie gefällt's dir? Fand's ganz angenehm und mal zur Abwechslung straight forward, seine anderen Büchern verloren sich in meinen Augen immer zu dem ein oder anderen Zeitpunkt etwas :D
_______

Ich lese gerade The Gargoyle von Andrew Davidson. Der Klappentext und das Cover hatten mich eigentlich ziemlich abgeschreckt, aber das Buch ist so viel anders, als es vermarktet wurde. Hart, zynisch und ganz einfach fesselnd; ich bin sehr angetan und empfehle eindringlich, mal die ersten 10 Seiten zu lesen!
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 22. Mär 2016 21:57 #1310

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71492

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Rumple » 22. Mär 2016 21:57

Maddox hat geschrieben:
Rumple hat geschrieben:Kleine Erinnerungen von Saramago werde ich jetzt lesen! :teach:
Wie gefällt's dir? Fand's ganz angenehm und mal zur Abwechslung straight forward, seine anderen Büchern verloren sich in meinen Augen immer zu dem ein oder anderen Zeitpunkt etwas :D
...
Konnte noch nicht so viel lesen; gestern war ich teils unterwegs und mit GOG-Angebote durchgucken beschäftigt :ugly: ; heute hatte ich ne Wurzelbehandlung und war noch nicht in der Stimmung weiterzuelesen.

Beitrag » 18. Mai 2016 10:33 #1311

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71492

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Rumple » 18. Mai 2016 10:33

Gestern habe ich mal mit "Das blaue Portal" angefangen. Band 2 und 3 habe ich ja noch nichtmal gelesen. :eek:

Band 4 wird demnächst bestellt, Band 5 erscheint hoffentlich bald. :ugly:

Beitrag » 18. Mai 2016 10:39 #1312

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Dod » 18. Mai 2016 10:39

Wenn "Bald" bei dir "so schnell wie ich brauche um mich für ein neues Spiel zu entscheiden" bedeutet - sicher, in den nächsten vier, fünf Jahren erwarte ich Band 5 auch :D . Vorher wäre aber toll, vielleicht haben wir ja Glück.

Beitrag » 18. Mai 2016 10:45 #1313

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71492

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Rumple » 18. Mai 2016 10:45

Auf der HP kann man doch schon den Titel und das Cover sehen! So lange kann es also nicht mehr dauern. Ich bin zuversichtlich, dass es mit zu meinem Studienende kommt! :ugly:

Beitrag » 18. Mai 2016 12:01 #1314

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Dod » 18. Mai 2016 12:01

Den Titel konntest du auch 2006 schon sehen und da stand sogar "erscheint bald" :D . 2011 habe ich ja sogar 3/4 der Eisernen Hand schon zugeschickt bekommen, dann kam allerdings eine lange Schaffenspause. Herr Dobrovka scheint die gleichen Motivationsprobleme beim Schreiben zu haben wie Douglas Adams einst ;) .

Beitrag » 18. Mai 2016 12:44 #1315

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71492

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Rumple » 18. Mai 2016 12:44

Den Titel konnte man auch schon 2004 sehen. Zumindest in meiner Ausgabe von "Das blaue Portal" sind schon alle Titel gelistet. :D

Wie warst Du eigentlich mit ihm in Kontakt gekommen? Hattest du da auch "Lektor" gespielt? :confused:

Mich würden da auch mal die Verkaufszahlen interessieren... :ugly:

Hast du eigentlich auch andere Bücher des Verlages gelesen?

Beitrag » 18. Mai 2016 13:45 #1316

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Dod » 18. Mai 2016 13:45

Ich habe das Verlagsprogramm fast komplett hier ;) . Also ja, ich habe so gut wie alles gelesen, was bei Eldur erschienen ist. Die Horror-Geschichtensammlungen sind noch recht nett, die Science-Fiction war etwas belanglos aber trotzdem nicht schlecht. Vor allem die Horrorgeschichten vom Lancester sollte man aber gelesen haben, der Mann weiß wie man fiese Szenen anatomisch korrekt schreibt. Zieht einem beim Lesen die Gedärme zusammen.

In Kontakt treten war gar nicht so schwer - ich habe einfach auf eine Bestellbestätigung geantwortet, kam ja alles von Peter direkt. Und ja, ich hatte die Eiserne Hand zum Querlesen, dummerweise verlief sich das alles etwas im Sande da ich dann doch viel weniger Zeit hatte als gedacht. Ist aber sehr spannend zu sehen, was sich in den Jahren am Buch geändert hat :) .

Beitrag » 25. Jun 2016 02:33 #1317

Benutzeravatar
SierraLeon
Beiträge: 1814
Kontaktdaten:

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von SierraLeon » 25. Jun 2016 02:33

Irgendwie ist es - anders als bei Spielen - noch nicht verinnerlicht, dass ich nach einem beendeten Buch hier poste :D Daher kommen heute drei Bücher zusammen :)

Die ersten beiden fasse ich zusammen, weil sie sehr ähnlich sind und beide vom gleichen Autor: Markus Barth - Mettwurst ist kein Smoothie und Der Genitiv ist dem Streber sein Sex. Beides ist sicher keine anstrengende Lektüre, aber eine Art von Buch, wie ich sie sehr gerne lese: Eine Sammlung von humoristischen Kurzgeschichten, nicht unähnlich wie die Bücher von Horst Evers, Wladimir Kaminer und Marc-Uwe Kling (auch wenn die letzten, natürlich einen entschieden höheren "Fantasie"-Anteil haben :)) Barths Kurzgeschichten erzählen von dem Leben eines schwulen Franken, der nach Köln in die Großstadt gezogen ist. Dabei variiert die Qualität der Geschichten zwischen eher lau bis hin zu verdammt lustig. Alles in allem sind die Bücher schnell durchgelesen gewesen und ich hatte eine ziemlich gute Zeit damit, mehr hatte ich mir nicht davon erhofft also alles wunderbar :)


Das dritte Buch war - mal wieder - von meinem derzeitigen Lieblingsautor: Salman Rushdie - Shalimar der Narr.
Was für ein Klotz dieses Buch ist. Ließt man die Beschreibung des Klappentextes hat man noch keine Ahnung, auf was für ein Werk man sich tatsächlich einlässt. Ein Ex-US-Botschafter von Indien namens Max Ophuls wird in den USA von seinem muslimischen Fahrer getötet, der Grund für diese Tat liegt in der Vergangenheit und in Kaschmir wo sich die Tänzerin Boonyi in den Hochseilartisten Shalimar verliebt. Als Max dann jedoch dorthin kommt, hat Boonyi nur noch Augen für ihn. Soweit die Kurzzusammenfassung des Klappentexts. Klingt soweit so Standard. Wer sich aber auf die Geschichte einlässt wird feststellen, dass unglaublich viel mehr dahinter steckt als man erwartet hat, vielleicht sogar mehr als man wollte. Die Geschichte führt von der Resistance-Bewegung Frankreichs im zweiten Weltkrieg über die turbulente Geschichte Kaschmirs zwischen 1930 und 2000 bis hin zu der Geschichte der USA in den Jahren nach 2000, inklusive der Zerstörung der Zwillingstürme. All das wird wahrheitsnah berichtet und in diese historischen Geschichten flechtet Rushdie seine eigenen Charaktere hinein, glaubwürdig genug, dass es nicht auffällt und tragisch genug, dass es einen um so mehr an den historischen Geschehnissen teilhaben lässt. Hier zeigt Rushdie erneut seine größte Stärke, nämlich die, Charaktere zu erschaffen, die ebenso grotesk wie glaubwürdig sind. Jeder Charakter ist interessant, es gibt nicht "den Guten" oder "den Bösen". Jeder ist fehlerhaft auf seine oder ihre eigene Art und Weise und stets werden die Schwächen der Charaktere ebenso aufgezeigt wie ihre Stärken. Es gibt nicht den funkelnden Ritter, der auf dem hohen Ross dahergeritten kommt, sondern in Rushdies Welt sieht ein Ritter aus, wie ein einfacher Koch, der sich Töpfe und Pfannen als Rüstung um den Körper gehängt hat, und einen hetzerischen Mullah aus der Stadt vertreibt.
Dabei bleibt aber Rushdies blumiger, märchenhafter Schreibstil nicht auf der Strecke, immer wieder kommen Erinnerungen an 1001 Nacht hervor, immer wieder wirkt Rushdies mystische Art, die aber regelmäßig durch derbe Szenen durchbrochen wird. Es gibt sogar einige Momente, in denen er diesen Stil komplett fallen lässt und sich darauf beschränkt immer weiter, immer schlimmer werdende Fakten aufzuzählen, fast nüchtern, was mich tatsächlich zum Schlucken gebracht hat.
Alles in allem ist Shalimar der Narr nicht mein Lieblingsbuch von Rushdie, diesen Posten halten nach wie vor die Satanischen Verse, aber es ist ein großartiges Buch, bei dem ich viel gelernt hab zum einen und das mich bewegt und ein Stück weit verstört zurückließ. Auf jeden Fall wird es mir noch Stoff zum Nachdenken für die nächsten Tage geben. Es ist ein mutiges, ehrliches Buch, das ich durchaus empfehlen kann, sofern man sich mit Rushdies Schreibstil anfreunden kann. Um das festzustellen sollte man aber vielleicht vorher mal in eines seiner Werke hineinlesen ;)

Beitrag » 1. Nov 2016 08:09 #1318

Benutzeravatar
Lord Helmchen
Fuck everyone and Run
Beiträge: 10550

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Lord Helmchen » 1. Nov 2016 08:09

Alle Witcher Romane.

Waren vom Fluß her sehr gut zu lesen.
Vor allem das Wechselspiel (Erzählstränge) ziwschen Gerald, der Loge und Ciri haben mir sehr gefallen.
Jetzt wird nochmal Witcher 2+3 gespielt (Teil 1 habe ich entnervt aufgegeben, diese sch**ss Steuerung).
Laufchallenge (in km):
2011: 933,7
2012: 1.171,6
2013: 1.157,8
2014: 1.075,9
2015: 1.167,9
2016: 1.173,3
2017: 1.459,3
2018: 793,8
2019: 210,2

Beitrag » 27. Nov 2016 14:01 #1319

Benutzeravatar
SierraLeon
Beiträge: 1814
Kontaktdaten:

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von SierraLeon » 27. Nov 2016 14:01

Wenn auch etwas spät, aber jetzt gibts doch noch den Post: Ich habe Horst Evers - Alles außer irdisch gelesen.

Anders als die üblichen Horst Evers Bücher ist "Alles außer irdisch" ein tatsächlicher Roman, das ist schonmal ungewöhnlich. um so schöner ist es, dass Horst Evers es auch noch hinbekommt, das ganze unterhaltsam und gut zu schreiben. Es hat mir viel Spaß bereitet. Evers erzählt eine Art Science-Fiction-Roman, wobei sich die Science Fiction hauptsächlich dadurch auszeichnet, dass der Berliner Flughafen fertig gestellt wurde. Also, nicht nur, aber das ist wohl das wunderlichste von allem :ugly: Hyperantrieb und so weiter verblassen dagegen. Die Fertigstellung des BER triggert die Übernahme des Planeten Erde durch hochentwickelte Aliens und so gilt es für den mäßig motivierten und geeigneten Langzeitstudenten Goiko Schulz die Erde zu retten. Die Story beginnt gewaltig seltsam und die ersten paar Seiten dachte ich ehrlich: "Ohje, worauf hast du dich da nur eingelassen?", doch Stück für Stück wird alles weiter ausgebaut und wenn man sich darauf einlässt macht es gewaltigen Spaß das Buch zu lesen.

Wer Horst Evers Humor mag, wird mit "Alles außer irdisch" seine Freude haben würde ich sagen :)

Beitrag » 24. Jul 2017 20:04 #1320

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71492

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Rumple » 24. Jul 2017 20:04

Hat hier jemand "Er ist wieder da" gelesen? Gibt es momentan bei Amazon als ebook für 3,99€.

Wenn auf ZDF Hitler schon kein HItler mehr kommt, muss ich mir anderweitig aushelfen. Allerdings habe ich da auch teils negatives gehört, ich glaube u.a. auch von Denis Scheck. :confused:

Beitrag » 24. Jul 2017 20:21 #1321

Benutzeravatar
BlackDead
Beiträge: 22814

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von BlackDead » 24. Jul 2017 20:21

Habe es gelesen und fand es nicht besonders gut. Keine Ahnung was das Buche einen sagen will aber vielleicht bin ich auch nur zu doof für eine tiefere Botschaft. :ugly:

Beitrag » 24. Jul 2017 20:25 #1322

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71492

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Rumple » 24. Jul 2017 20:25

Ich hatte mir mal die Leseprobe geholt, daran hatte ich eben nicht gedacht. Hatte mich auch nicht überzeugt; ich hole es mir doch nicht. :ugly:

Beitrag » 25. Jul 2017 08:07 #1323

Benutzeravatar
Lord Helmchen
Fuck everyone and Run
Beiträge: 10550

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Lord Helmchen » 25. Jul 2017 08:07

Ready Player One

Hatt nicht viel vorher erwartet. Ist ein solider Romand mit viel 80er Jahren Nerd Faktor.
Manche Dinge sind aber total an den Haaren herbeigezogen und schmälert den Gesamteindruck.
Freue mich auf die Verfilmung.

8/10 (wegen des Nerdfaktore)

@Er ist wieder da: Kleine Lektüre für Zwischendurch. Allerdings find ich "Der Fönig" besser.
Laufchallenge (in km):
2011: 933,7
2012: 1.171,6
2013: 1.157,8
2014: 1.075,9
2015: 1.167,9
2016: 1.173,3
2017: 1.459,3
2018: 793,8
2019: 210,2

Beitrag » 20. Okt 2017 19:41 #1324

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71492

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Rumple » 20. Okt 2017 19:41

Hat hier eigentlich jemand die "The Expanse"-Bücher gelesen?

Beitrag » 21. Okt 2017 10:29 #1325

Benutzeravatar
Punkfloyd
Beiträge: 33968

Re: Der Literaturthread - Gelesenes, zu Lesendes, Lesende

Beitrag von Punkfloyd » 21. Okt 2017 10:29

Rumple hat geschrieben:
24. Jul 2017 20:25
Ich hatte mir mal die Leseprobe geholt, daran hatte ich eben nicht gedacht. Hatte mich auch nicht überzeugt; ich hole es mir doch nicht. :ugly:

Eines der langweiligsten und nichtssagensden Bücher, das ich je gelesen habe. Den Hype darum verstehe ich nicht mal ansatzweise.. zum Ende hin habe ich mich da damals regelrecht durchgequält. :ugly:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste