Seite 41 von 42

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Apr 2016 18:54
von Rumple
Rodon hat geschrieben:IVW-Zahlen I/2016: http://www.dwdl.de/zahlenzentrale/55615 ... ge_16.html

Vermutlich dank "Deponia" konnte sich die CBS von ihren letzten Allzeitstiefs erholen und klettert nun wieder auf rund 80.000 verkaufte Hefte. Ob damit dauerhaft neue Kunden gewonnen konnten, ist fraglich und wird das nächste Quartal zeigen. Die GameStar schneidet dagegen mit nur rund 53.000 Exemplaren so schlecht wie noch nie ab. Auch der Rest der Spielepresse macht wie immer Verluste und krebst bei niedrigen fünfstelligen Zahlen herum.
Die Platinum war aber auch nur eine Sonderausgabe, oder? Ich meine in dem Heft gelesen zu haben, dass zumindest noch nicht sicher ist, ob es da mehrere Ausgaben gibt.

Mich würde mal interessieren, in welche Auflage die Platinum erschienen ist.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Apr 2016 19:01
von gun
Zumindestens gibt es aktuell keine weitere Platinum. Aber die können auch nicht jeden Monat ein Spiel exklusiv erstveröffentlichen. Das kann sich auch der Verlag nicht leisten.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Apr 2016 19:02
von Rodon
Rumple hat geschrieben:Die Platinum war aber auch nur eine Sonderausgabe, oder? Ich meine in dem Heft gelesen zu haben, dass zumindest noch nicht sicher ist, ob es da mehrere Ausgaben gibt.
Ja, man wollte das erstmal testen und bei Erfolg vielleicht hin und wieder weitere Platinum-Ausgaben bringen. Wird bloß nicht leicht, weitere Platinum-Spiele zu finden. Wenn man wieder Spiele zeitgleich zum Release veröffentlichen will, kommen nur deutsche Entwickler in Frage und die hauen ja auch nicht ständig Hits raus. Und nicht jedes Studio will seine Titel parallel über die CBS verscheuern. "Deponia" war ja zudem auch "nur" ein 30-Euro-Game.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Apr 2016 22:23
von Dod
Für Gamestar tut es mir leid. Wenns weiter abwärts geht - wer weiß, wie webedia darauf reagiert. Vor allem ist es schade, weil das Heft eine echt gute Entwicklung gemacht hat.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Apr 2016 22:35
von gun
Die Frage dürfte dabei aber sein wie sich die Onlineausgabe entwickelt. Für entsprechende Kunden ist das Heft ja digital verfügbar.
Für mich ist das Problem eher, dass ich hier in der Nähe die Magazinausgabe nicht bekomme und die DVD-Version. Alleine das Historienvideo ist mir den Mehrpreis nicht wirklich wert...

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Apr 2016 22:48
von Crizzo
Ein Abo liefern sie auch zu dir. ;)

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Apr 2016 22:50
von gun
Die Magazinversion gibt es nicht im Abo ;)

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 21. Apr 2016 12:31
von simple_mind
Dod hat geschrieben:Für Gamestar tut es mir leid. Wenns weiter abwärts geht - wer weiß, wie webedia darauf reagiert. Vor allem ist es schade, weil das Heft eine echt gute Entwicklung gemacht hat.
das stimmt, der Magazin- und Reportagen-Teil von Themen abseits des Tagesgeschehens ist wirklich informativ und unterhaltsam zu lesen.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Jul 2016 19:51
von Rodon
IVW-Zahlen II/2016: http://www.dwdl.de/zahlenzentrale/56874 ... ge_16.html

Dramatisch, was im Hause Axel Springer abgeht. Der "Deponia"-Effekt der CBS-Platin-Ausgabe ist nicht nur verpufft, die Auflage fällt auch noch weiter in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Nur noch 36.936 Hefte und ein katastrophales Minus von 47,2% sind dieses Mal zu verbuchen. Damit ist die CBS weit hinter die GS zurückgefallen, die sich mit 48.684 Heften aber auch nicht rühmen kann, das Minus beträgt hier immerhin auch 23,5% im Vergleich zum Vorjahr. Ansonsten krebsen Play4, Games Aktuell und GamePro weiterhin im tief fünfstelligen Bereich herum und natürlich gibt es auch hier Verluste zu verzeichnen. Kaum vorstellbar, dass es bei der PC Games oder M! Games großartig besser aussieht.

Wie lange halten die letzten Verbliebenen noch durch?

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Jul 2016 19:53
von gun
Detail am Rande, der Sky in meiner Gegend führt ab diesem Monat nurnoch die Magazin-Version der GS.
von der DVD-Version hat man in den letzten Monaten nicht mal die Hälfte absetzen können, dafür aber alle Magazinausgaben.

Ist zwar nur ein Laden, aber ob die Datenträger noch wirklich ziehen wage ich mitlerweile doch zu bezweifeln...

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 20. Jul 2016 20:03
von Rodon
Die DVDs braucht eigentlich niemand mehr. Vollversionen kann man in Sales ständig günstig schießen und sind daher kein Lockmittel mehr, alles andere kann man sich auf den Magazin-Webseiten angucken oder herunterladen. So eine DVD hat zwar was Gemütliches, weil man sich die Videos dann alle bequem in einer Reihe am Bildschirm reinziehen kann, aber das ist für normale Menschen kein Argument. Die gucken lieber kostenlos das, worauf sie gerade Lust haben.

Habe auch den Eindruck, dass sich durch Let's Plays und ähnliche Formate in den letzten Jahren Veränderungen in der Art und Weise ergeben haben, wie sich die meisten Zocker über neue Spiele informieren wollen. Die wollen keine langen, objektiven Texte mehr lesen und ringsherum kleine Standbilder auf evtl. noch schlechtem Papier angucken. Sie wollen entertained werden, Videos anschauen, und je subjektiver und lustiger, desto besser. Diesen Anspruch können die Hefte, die eh schon mit ihren Aktualitätsproblemen zu kämpfen haben, überhaupt nicht mehr erfüllen. Gronkh, die RocketBeans & Co. sind die neuen Stars.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 29. Okt 2017 12:22
von Rodon
Wem die Jubiläumsausgabe der GS gut gefallen hat, dem kann ich auch das neue Retro-Jahrbuch "1997" empfehlen, das es seit einigen Tagen zu kaufen gibt. Es ist eine tolle Ergänzung und beschäftigt sich mit den Highlights von vor 20 Jahren. Gefällt mir sehr gut! Ich hoffe, es kommen noch mehr Jahrbücher.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 29. Okt 2017 15:12
von Lord Helmchen
Rodon hat geschrieben:
29. Okt 2017 12:22
Wem die Jubiläumsausgabe der GS gut gefallen hat, dem kann ich auch das neue Retro-Jahrbuch "1997" empfehlen, das es seit einigen Tagen zu kaufen gibt. Es ist eine tolle Ergänzung und beschäftigt sich mit den Highlights von vor 20 Jahren. Gefällt mir sehr gut! Ich hoffe, es kommen noch mehr Jahrbücher.
Mir gefällt es auch. Schöner nostalgischer Rückblick.
Die Redaktion hat angekündigt wenn sich 1997 gut verkauf, dass nächstes Jahr 1998 erscheint.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 29. Okt 2017 15:32
von Rumple
Rodon hat geschrieben:
29. Okt 2017 12:22
Wem die Jubiläumsausgabe der GS gut gefallen hat, dem kann ich auch das neue Retro-Jahrbuch "1997" empfehlen, das es seit einigen Tagen zu kaufen gibt. Es ist eine tolle Ergänzung und beschäftigt sich mit den Highlights von vor 20 Jahren. Gefällt mir sehr gut! Ich hoffe, es kommen noch mehr Jahrbücher.
Ist da ein Datenträger mit Rückblick-Videos dabei?

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 29. Okt 2017 16:31
von Rodon
Nein, das Heft kommt ohne DVD daher. Rückblick-Videos gab's ja eigentlich auch schon genug in der normalen Jubiläumsausgabe. Lohnt sich aber trotzdem, obwohl es 9 Euro kostet.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 29. Okt 2017 17:57
von BlackDead
Rumple hat geschrieben:
29. Okt 2017 15:32



Ist da ein Datenträger mit Rückblick-Videos dabei?

Wenn du Interesse an den Rückblick-Videos hast, verweise ich einfach mal auf diese YouTube Playlist. :teach:
https://www.youtube.com/playlist?list=P ... FIUiSlfcKm

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 30. Okt 2017 14:18
von Rumple
Wieso kann ich Silence von der CBS noch nicht aktivieren? :motz:

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 30. Okt 2017 14:33
von Rodon
Rumple hat geschrieben:
30. Okt 2017 14:18
Wieso kann ich Silence von der CBS noch nicht aktivieren? :motz:
Sei froh. Das Spiel hat eine Zielgruppe, die etwa 10 Jahre alt ist. :ugly:

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 30. Okt 2017 14:45
von Rumple
Rodon hat geschrieben:
30. Okt 2017 14:33
Rumple hat geschrieben:
30. Okt 2017 14:18
Wieso kann ich Silence von der CBS noch nicht aktivieren? :motz:
Sei froh. Das Spiel hat eine Zielgruppe, die etwa 10 Jahre alt ist. :ugly:
Mir egal, ich mochte den Vorgänger (abgesehen von den Rätseln :ugly: ) und Daedalic-Spiele.


Habe gesehen, dass es die Ausgabe vom 1.11 ist, vermutlich geht's erst dann. :moin:

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 18. Jan 2018 19:21
von Rodon
Mittlerweile erfährt man ja nur noch von der CBS die IVW-Zahlen und auch dieses Jahr hat man es mal wieder geschafft, die verkaufte Auflage zu halbieren.
https://www.dwdl.de/zahlenzentrale/6516 ... ge_16.html

Krümelige 20.998 verkaufte Hefte werden noch ausgewiesen. Trotzdem trägt das Heft immer noch den Titel "Europas größtes Spielemagazin". Wenn das stimmt, kann man konstatieren, dass spätestens jetzt der Print-Markt für Spielehefte praktisch tot ist.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 19. Jan 2018 08:11
von Crizzo
Krass, nicht mal mehr 21.000 Hefte. Da muss man ja schon schauen, wo man die kaufen kann.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 19. Jan 2018 09:25
von Anbei
Crizzo hat geschrieben:
19. Jan 2018 08:11
Krass, nicht mal mehr 21.000 Hefte. Da muss man ja schon schauen, wo man die kaufen kann.
:eek: Du willst alle 21.000 Hefte kaufen? :uglycafe:

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 19. Jan 2018 13:55
von Crizzo
Jemand muss die Bevölkerung ja schützen! :)

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 6. Feb 2019 13:30
von Sloane
Zeitenwende bei der ComputerBild Spiele: Mit der heute erschienenen Ausgabe 03/2019 ist die Zeitschrift ab sofort ohne silberne(n) Datenträger. Im Editorial werden diese als technische Relikte bezeichnet. Desweiteren schone man ja die Umwelt durch eingespartes Recycling nicht verkaufter Hefte. Die beigelegte(n) Vollversion(en) Sudden Strike 4 und SEUM sind nur noch über die Codekarte im Heft freischaltbar.

Ich bin gespannt, wann die anderen großen, verbliebenen Mitspieler am Markt, GameStar und PC Games, diesen Schritt auch gehen werden. Denn dass er kommt, da bin ich sicher.

Re: deutsche Spielemagazine

Verfasst: 6. Feb 2019 17:11
von Raven
Sloane hat geschrieben:
6. Feb 2019 13:30
Zeitenwende bei der ComputerBild Spiele: Mit der heute erschienenen Ausgabe 03/2019 ist die Zeitschrift ab sofort ohne silberne(n) Datenträger. Im Editorial werden diese als technische Relikte bezeichnet. Desweiteren schone man ja die Umwelt durch eingespartes Recycling nicht verkaufter Hefte. Die beigelegte(n) Vollversion(en) Sudden Strike 4 und SEUM sind nur noch über die Codekarte im Heft freischaltbar.

Ich bin gespannt, wann die anderen großen, verbliebenen Mitspieler am Markt, GameStar und PC Games, diesen Schritt auch gehen werden. Denn dass er kommt, da bin ich sicher.
Die haben noch Datenträger? Dachte inzwischen sind überall nur noch STEAM-Keys dabei für die Vollversionen :ugly: