Notebook oder Desktop?

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.

Beitrag » 2. Nov 2006 09:43 #1

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Notebook oder Desktop?

Beitrag von Dod »

Nachdem ich beobachten darf wie der Verkauf von Desktoprechnern quasi täglich rückläufig ist während Notebooks sich von alleine verkaufen möchte ich dem Forum die ultimative Glaubensfrage nach ATI vs. nVidia oder AMD vs. Intel stellen - Notebook oder PC?

Klar, als Zocker geht nichts über einen fetten Desktop mit stromfressender Grafikkarte und dicker CPU. Aber ganz ehrlich, träumt nicht auch der fanatischste Desktopuser von einem handlichen Begleiter in Notebookform?

Oder anders herum - du hast ein Notebook und bist genervt, hättest lieber einen grossen Desktoprechner? Kaum Aufrüstchancen beim Book können schon neidisch rüberblicken lassen oder?
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 2. Nov 2006 10:01 #2

Benutzeravatar
Lord Helmchen
Fuck everyone and Run
Beiträge: 11077

Beitrag von Lord Helmchen »

Habe privat ein Desktop System, nehme mir aber ab und zu (wenns ums LAN zocken geht) ein Notebook von der Arbeit mit nach Hause :p
Laufchallenge (in km):
2011: 933,7
2012: 1.171,6
2013: 1.157,8
2014: 1.075,9
2015: 1.167,9
2016: 1.173,3
2017: 1.459,3
2018: 793,8
2019: 724,04
2020: 228,1

Beitrag » 2. Nov 2006 10:06 #3

Benutzeravatar
Nobby Nobbs
Beiträge: 448
Kontaktdaten:

Beitrag von Nobby Nobbs »

Ein Notebook ist schon nicht unpraktisch, aber für mich einfach zu teuer und da ich eh nicht wirklich oft mit meinem Rechner unterwegs bin/sein würde, reicht ein Desktop vollkommen aus, vor allem, weil ich da Upgrades problemlos vornehmen kann, was bei einem Notebook eher schwierig wird.
Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur aufrecht zu erhalten.
Keilschrift auf einer babylonischen Tontafel

Beitrag » 2. Nov 2006 10:25 #4

Benutzeravatar
BlackOrc
Beiträge: 8115

Beitrag von BlackOrc »

Ich habe zwar einen Desktop PC, hätte aber lieber einen Notebook, da ich relativ oft auf Lans gehe.
„Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“

Beitrag » 2. Nov 2006 10:37 #5

Benutzeravatar
Anbei
Beiträge: 16829

Beitrag von Anbei »

Ich besitze beides, allerdings wird der Desktop Rechner nicht zum spielen genutzt (der ist auch zu schlecht ausgerüstet zum spielen) und da meine Frau es gerne hat, wenn ich im gleichen Raum bin, wenn ich abends im Netz unterwegs bin, habe ich noch ein Notebook mit dem ich auch spiele. Da es in dem Zimmer ein Platz problem gibt, passt da kein 2. Desktoprechner hin, also kaufe ich mir wieder eine Laptop zum spielen.
Zuletzt geändert von Anbei am 2. Nov 2006 10:56, insgesamt 2-mal geändert.
Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.

Beitrag » 2. Nov 2006 10:54 #6

Benutzeravatar
Punkfloyd
Beiträge: 34172

Beitrag von Punkfloyd »

Sowohl als auch.
Den Laptop brauche ich für`s Geschäft/Praxis, das ist quasi unser mobiles Büro.
Oft wird er aber auch zweckentfremdet, für einige ältere Spiele. (Graka: 9200 Mobility)
Der Desktop ist fast ausschließlich zum Zocken und Musik recorden/bearbeiten da.
Das Leben ist eher breit als lang, und wir steh'n alle mittenmang! (Walter Moers)

Beitrag » 2. Nov 2006 11:04 #7

Benutzeravatar
Vlad
Alter Hut
Beiträge: 181

Beitrag von Vlad »

Ich hab beides, auch wenn der Tragbare langsam etwas in die Jahre kommt, war er ursprünglich vor allem zum Zocken gedacht.
Chin omô ni

Beitrag » 2. Nov 2006 11:37 #8

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 28017

Beitrag von Raven »

Ich habe nur ein Desktop-System und brauche auch keinen Laptop. Zum spielen unterwegs hätt ich allerdings gern 'nen DS :)
"Montaron ihr seid so enervierend! Ihr raubt mir noch den Verstand!" - Xzar

Beitrag » 2. Nov 2006 12:27 #9

Vitek
Beiträge: 134

Beitrag von Vitek »

Natürlich steht hier noch ein Desktop-PC für Videoschnitt und zum Spielen herum, aber wenn ich nicht wie gerade das Betriebssystem nach 3 Jahren mal neuinstalliere, läuft mein Online-Leben hauptsächlich am Laptop ab (ein Thinkpad T20 - der insgesamt dritte Laptop in meiner Laufbahn). Denn ich finde es einfach angenehmer mich in den Sessel oder auf die Couch zu hauen, während ich gleichzeitig ein bisschen Text- on- wie offline - vefasse. ;)
Zum Spielen waren die Lappis bei mir noch nie Primär gedacht, immer eher als mobiles Office - wo sich die Geräte bisher auch immer sehr gut geschlagen haben. Lediglich das ein oder andere alte DOS oder Freeware-Spiel wird mal auf dem Laptop angerührt. Aber selbst das ist mittlerweile verdammt selten (wird Zeit für eine neue Ausbildung wo ich genug Zeit dafür finde :D)

Beitrag » 2. Nov 2006 13:27 #10

Benutzeravatar
johnny7
Beiträge: 6498

Beitrag von johnny7 »

Ich hab nur ein Desktop-PC hier rumstehen, Notebook kam mir wegen finanzieller Gründe noch überhaupt nicht in den Kopf.

Hauptsächlich will ich eben an meinem PC noch spielen und spielfähige Notebooks sind eben teuer.

Aber es hätte für mich schon Reiz, (vor allem beim Surfen) mich mal raus zu setzen oder so. Auf LANs gehe ich nicht so häufig, da ist der Desktop kein Problem.

Also: Wenn Geld mal auf Bäumen wächst, werde ich mir mit Sicherheit ein Notebook zulegen. Ansonsten nur vielleicht. ;)

Beitrag » 2. Nov 2006 13:47 #11

Benutzeravatar
Ooryl
Beiträge: 58
Kontaktdaten:

Beitrag von Ooryl »

Ich bin mit meinem Desktoprechner zufrieden. Ein Notebook ist zwar manchmal recht praktisch, aber dann doch zu teuer.

Beitrag » 2. Nov 2006 14:39 #12

Benutzeravatar
abraxa
Gründer
Beiträge: 14281
Kontaktdaten:

Beitrag von abraxa »

ich hab mein book. für fast alle spiele langt es, und wenn nicht nehm ich dods rechner zum zocken. abereigentlich gammel ich ja eh nur im netz rum ;)
Radfahr Sport-Challenge :)

2013: 716 km mit dem Rad
2014: 281 km mit dem Rad
2015: 257km mit dem Rad und 114 km walken
2016: 136 km mit dem Rad und 242 km per Pedes (nur Sport, keine Spaziergänge)
2017: 231,6 km mit dem Rad und 138,9 km walken und laufen
2018: 71 km mit dem Rad und 117 km laufen
2019: 251/250 km laufen
2020: 35/275 km laufen

Beitrag » 3. Nov 2006 12:15 #13

Benutzeravatar
dark_blue
Beiträge: 76

Beitrag von dark_blue »

Besitze beides.
Der PC ist fürs Spielen gedacht und das Notebook nehm ich in die Schule, dann brauch ich net so viel schreiben :)

Beitrag » 3. Nov 2006 13:18 #14

Benutzeravatar
Maverick
Beiträge: 195

Beitrag von Maverick »

Ich hab meinen Pc, meinde Freundin hat nen Notebook, dass ich gelegentlich auch mal benutze. :)
Derzeit auf der HD: S.T.A.L.K.E.R, NWN 2, Gothic 3, Guild Wars: Nightfall, Oblivion
Meine Guild Wars-Charaktere: Callandus Sturmwind (Level 20 Kä/Mö), Shogiro Kanaseka (Level 20 Ele/Me)

Beitrag » 3. Nov 2006 14:58 #15

Gast

Beitrag von Gast »

Ich habe einen Desktop-PC,den ich zum spielen,surfen und Musik hören nutze.
Aber ich hätte auch gerne einen Laptop,da es schon praktisch ist ohne Kabel und so durch`s Haus zu laufen.Da meine Mutter sowie mein Vater aber einen haben,die ich auch benutzen kann,geht das schon ganz gut!!:kaffee:

Beitrag » 3. Nov 2006 15:29 #16

Gast

Beitrag von Gast »

Hab einen Desktop PC, hätte aber lieber ein Notebook :uff: Was soll ich dann an der Umfrage anklicken?

Beitrag » 3. Nov 2006 17:44 #17

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27136

Beitrag von gun »

Hab beides, NB war eher für das Studium gedacht, eignet sich aber mit ner x700 mobile auch fürs zocken. Und fürs Studium sowiso, da die Profs alle ihre Scripte ins Netz zum Download stellen. Und 120 Seiten Papier sind mir danndoch nichts.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 3. Nov 2006 20:36 #18

Hare
Beiträge: 1456
Kontaktdaten:

Beitrag von Hare »

Ich besitze beides. Zum zocken nehm ich aber eigtl. nur meinen Desktop PC. Das Laptop benutze ich fast nur für schulische Aufgaben oder auf Reisen/ langen Ausflügen.
"Wer über die Quantenmechanik nachdenken kann, ohne wirr im Kopf zu werden, hat sie nicht wirklich verstanden" (Niels Bohr)

Beitrag » 3. Nov 2006 20:43 #19

Benutzeravatar
wave
Beiträge: 357
Kontaktdaten:

Beitrag von wave »

Ich besitze eine Desktop PC und habe auch nicht vor, mir ein Laptop zuzulegen. 1. kann ich dort nicht so gut spielen und 2. schreibe ich lieber auf einer "richtigen" Tastatur :)

Beitrag » 3. Nov 2006 21:40 #20

Gast

Beitrag von Gast »

Ich hab einen DesktopPc und kann mich nicht beklagen. Zum spielen eignet der sich deutlich besser. :)

Beitrag » 3. Nov 2006 23:11 #21

Gast

Beitrag von Gast »

Eindeutig Desktop PC, schon allein weil man da mehr das Gefühl hat, das investierte Geld hat sich gelohnt. Laptops sind mir zu klein. Meine Freundin hat ja nen Apple auf den ich gleich mal diverse Spiele geladen habe, aber schon bei Doom 1 über die Doomsday Engine wird das Ding unten links so warm das man da kaum noch seine haben kann, die kleine Tastatur nervt mich auch und für unterwegs gibts eindeutig bessere Spielmöglichkeiten wie die PSP...

Beitrag » 4. Nov 2006 00:04 #22

Benutzeravatar
deLuxe
Beiträge: 1538
Kontaktdaten:

Beitrag von deLuxe »

Für Spieler ist ein Laptop eigentlich nichts. Wer ein "Gamerbook" sich kauft, der kann sich von dem Geld auch 2 dicke Desktops hinstellen.

Klar ist das "cool" auf ner Lan nur mit nem Buch zu erscheinen, aber was aufrüsten etc angeht... nee danke.

Wenn ich mir nen Buch hole, dann weil ich das Bedürfnis habe an vielen Orten mit meinem Pc zu arbeiten.
Auf der Arbeit hatte ich einen, weil ich für die PC-Technik zuständig war und somit immer mein "Werkzeug" dabei hatte wenn man wieder was nicht lief.

Kumpel will sich auch nen Bool holen zum zocken... aber der hat auch keine Ahnung und ist lernresistent.
Gott ist ein Mann. Wenn Gott eine Frau wäre, würde Gott mit uns sprechen.

Beitrag » 4. Nov 2006 00:10 #23

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

Das mit dem "Werkzeug" kann ich sehr gut nachvollziehen und natürlich bestätigen. Wenn ich irgendwo hin gehe um mir einen PC anzuschauen dann nehme ich immer das Notebook mit. Und sei es nur um schnell das eine oder andere Programm herunterzuladen wenn ausgerechnet das wichtigste Tool nicht mehr auffindbar ist.

Für solche Spässe und fürs allabendliche Im-Bett-neben-der-Süssen-Surfen oder auch eine gelegentliche Colonization-Runde oder Retro-Classics reicht mir auch mein kleines Thinkpad.

Nett auch als Surfstation bei einer grösseren Civ4 Aktion - nichts gegen ALT+TAB aber manchmal spinnen die getabbten Spiele dann doch. Ich verpasse im Chat dank zweitem Monitor eh nichts aber wenn ich nebenher etwas im Forum surfen will ist das Book toll :) ..
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 4. Nov 2006 00:12 #24

Benutzeravatar
deLuxe
Beiträge: 1538
Kontaktdaten:

Beitrag von deLuxe »

Zitat von Dod
Für solche Spässe und fürs allabendliche Im-Bett-neben-der-Süssen-Surfen oder auch eine gelegentliche Colonization-Runde oder Retro-Classics reicht mir auch mein kleines Thinkpad.
Jetzt wo Du eins fertig hast, denkst wohl du brauchst Dich im Bett nur noch um den Pc kümmern was? ;)
Gott ist ein Mann. Wenn Gott eine Frau wäre, würde Gott mit uns sprechen.

Beitrag » 4. Nov 2006 00:13 #25

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »


Jetzt wo Du eins fertig hast, denkst wohl du brauchst Dich im Bett nur noch um den Pc kümmern was? ;)
Harhar.. :D

*kommentar verkniffen*
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 2 Gäste