Defragmentieren

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.
Antworten

Beitrag » 30. Aug 2008 11:10 #1

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 42269
Kontaktdaten:

Defragmentieren

Beitrag von The Gravedagokck »

Kleine, blöde Frage, aber ich habe es noch nie gemacht ... :D
Wie starte ich unter WinXP die Defragmentierung meines Rechners/Festplatte und muss ich noch irgendwas manuell erledigen während des Prozesses oder läuft der einfach so durch?
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 30. Aug 2008 11:21 #2

Benutzeravatar
Rodon
reaktiviert
Moderator
Beiträge: 29945
Kontaktdaten:

Beitrag von Rodon »

Zubehör-Systemprogramme-Defragmentierung

Das geht eigentlich alles von alleine, aber ich würde dir davon abraten, während des Prozesses großartig Daten hin und herzuschaufeln. Und je nach Größe der Festplatte kann der Vorgang (dessen Effekt meiner Meinung nach überschätzt wird) ziemlich lang dauern.
Hier gibt es demnächst wieder eine aufregende Signatur zu sehen.

Beitrag » 30. Aug 2008 11:25 #3

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27394

Beitrag von gun »

Windows Boardmittel:
Start -> Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Defragmentierung.

Das Windowstool ist aber in so fern scheiße, dass es ewig braucht, nicht gut Arbeitet und du kannst nur ein Laufwerk zur selben Zeit bearbeiten lassen und nich alle automatisch nacheinander abarbeiten lassen.
Aber wenn du eines machen läßt heißt es nur sehr lange warten.

http://www.withopf.com/tools/hdiskdefrag/
Nimm lieber das (aus dem Freewarethread) oder O&O Defrag (falls es da noch Demoversionen gibt) oder wie das andere noch mal hieß...
Zuletzt geändert von gun am 30. Aug 2008 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 30. Aug 2008 11:32 #4

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 42269
Kontaktdaten:

Beitrag von The Gravedagokck »

Thanx! Ich lade das mal runter... da steht ja 'ne Option von "Alle temporären Dateien löschen" ... damit kann man aber nix kaputt machen, oder?
Sonst irgendwas, was ich beachten muss?
Edit: Und was ist "Sequenzielles Dateilayout erzwingen"?
Zuletzt geändert von The Gravedagokck am 30. Aug 2008 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 30. Aug 2008 11:34 #5

Rhymkilla
Beiträge: 25

Beitrag von Rhymkilla »

[quote=Rodon]Und je nach Größe der Festplatte kann der Vorgang (dessen Effekt meiner Meinung nach überschätzt wird) ziemlich lang dauern.[/quote]

Kann ich so nicht unterstützen, denn der Effekt eine Defragmentierung kann je nach Fragmentierungsgrad der HDD, sehr viel bewirken.

Allerdings sollte man dann - wie bei so vielem - nicht auf die Boardeigenen Programme zurückgreifen.

Meine empfehlung fürs Defragmentieren wäre "Auslogics Disk Defrag"

http://www.chip.de/downloads/Disk-Defrag_23295464.html

Beitrag » 30. Aug 2008 11:41 #6

Benutzeravatar
simple_mind
alter Sack
Beiträge: 22508

Beitrag von simple_mind »

[quote=Rhymkilla][quote=Rodon]Und je nach Größe der Festplatte kann der Vorgang (dessen Effekt meiner Meinung nach überschätzt wird) ziemlich lang dauern.[/quote]

Kann ich so nicht unterstützen, denn der Effekt eine Defragmentierung kann je nach Fragmentierungsgrad der HDD, sehr viel bewirken.
[/quote]

kann ich wiederum nicht bestätigen, n.m.M. bringt das wenig, außer dass die Platten unnötig gestresst werden. :p
früher habe ich auch wie ein Weltmeister defragmentiert, aber seit XP und NTFS mache ich das überhaupt nicht mehr.
soweit mir bekannt ist, lässt sich bis auf minimal kürzere Ladezeiten damit auch kaum etwas erreichen, jedenfalls nichts das so signifikant wäre, dass es sich in Benchmarks messbar niederschlägt.
signaturfreie Zone

Beitrag » 30. Aug 2008 11:54 #7

Rhymkilla
Beiträge: 25

Beitrag von Rhymkilla »

[quote=simple_mind]
kann ich wiederum nicht bestätigen, n.m.M. bringt das wenig, außer dass die Platten unnötig gestresst werden. :p
früher habe ich auch wie ein Weltmeister defragmentiert, aber seit XP und NTFS mache ich das überhaupt nicht mehr.
soweit mir bekannt ist, lässt sich bis auf minimal kürzere Ladezeiten damit auch kaum etwas erreichen, jedenfalls nichts das so signifikant wäre, dass es sich in Benchmarks messbar niederschlägt.[/quote]

Eine stark fargmentierte Festplatte kann wenn man sie defragmentiert (nicht unbedingt mit Windows eigenen Mitteln) eine Leistungssteigerung von bis zu 20% bringen - bzw. können Programme u.ä. bis zu 20% schneller geöffnet werden. Genauso kann Windows mit einer defragentierten Festplatte schneller Booten.

Bei Benchmarks wirst Du das natürlich nicht sehn, dass liegt aber einfach daran das bei einem Benchmark die Festplatte kaum/garnicht zum einsatz kommt, ergo kann beim Benchmark auch keine gravierende Leistungssteigerung gesehn werden.

Da heutige PCs immer bessere und schnellere Zugriffszeiten haben fällt das bloß meist erst dann auf das der PC langsamer ist wenn die Festplatte sehr stark fragmentiert ist und eine defragmentierung mal locker über 3-4 Stunden dauern kann (je nachdem wie groß die HDD ist).

Beitrag » 30. Aug 2008 12:00 #8

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 42269
Kontaktdaten:

Beitrag von The Gravedagokck »

Ist ja alles schön und gut, aber was ist denn nun "Sequenzielles Dateilayout erzwingen"? :ugly:
Will nur wissen ob ich das Häkchen dran lasse oder nicht.
Und sollte man das Häkchen bei "alle temporären Dateien" dranlassen oder nicht?
Ich defragmentiere die heute, will doch bloß wissen wie! :ugly:
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 30. Aug 2008 12:10 #9

Benutzeravatar
simple_mind
alter Sack
Beiträge: 22508

Beitrag von simple_mind »

[quote=Rhymkilla][quote=simple_mind]
kann ich wiederum nicht bestätigen, n.m.M. bringt das wenig, außer dass die Platten unnötig gestresst werden. :p
früher habe ich auch wie ein Weltmeister defragmentiert, aber seit XP und NTFS mache ich das überhaupt nicht mehr.
soweit mir bekannt ist, lässt sich bis auf minimal kürzere Ladezeiten damit auch kaum etwas erreichen, jedenfalls nichts das so signifikant wäre, dass es sich in Benchmarks messbar niederschlägt.[/quote]

Eine stark fargmentierte Festplatte kann wenn man sie defragmentiert (nicht unbedingt mit Windows eigenen Mitteln) eine Leistungssteigerung von bis zu 20% bringen - bzw. können Programme u.ä. bis zu 20% schneller geöffnet werden. Genauso kann Windows mit einer defragentierten Festplatte schneller Booten.
[/quote]

sagte ich ja, die Ladevorgänge können etwas beschleunigt werden, von einer "Leistungssteigerung" kann aber keine Rede sein. aber ok, war nur eine persönliche Anmerkung meinerseits.
signaturfreie Zone

Beitrag » 30. Aug 2008 12:13 #10

Rhymkilla
Beiträge: 25

Beitrag von Rhymkilla »

Is das die Windowseigene die Du benutz? Dann lasses einfach alles so wie es ist.

@simpel mind

Naja das ist ja ne Leistungssteigerung - macht ja den PC schneller. Wie gesagt kommts auch immer auf dem Fragmentierungsgrad an.

Aber ist ja jedem seine Meinung und die muss man ja nicht vertretten, hauptsache man tolleriert sie :)



PS: Digimonfan aber Helsingava? Da passt doch was net :ugly:

Ne Spaß ;), wollte ich nurmal gesagt haben ^^
Zuletzt geändert von Rhymkilla am 30. Aug 2008 12:17, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag » 30. Aug 2008 12:16 #11

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 42269
Kontaktdaten:

Beitrag von The Gravedagokck »

Ich benutze das Ding, was gun mir empfohlen hat (siehe oben) ;)

PS Antwort: Google mal meine Signatur und außerdem ist Hellsing auch toll. :p
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 30. Aug 2008 12:23 #12

Rhymkilla
Beiträge: 25

Beitrag von Rhymkilla »

[quote=The Gravedagokck]Ich benutze das Ding, was gun mir empfohlen hat (siehe oben) ;)

PS Antwort: Google mal meine Signatur und außerdem ist Hellsing auch toll. :p[/quote]

Ich brauch dafür net Google benutzen, da ich weiß das das der Text vom Intro von Digimon ist, also der ersten Staffel. Habe sogar das Album noch original irgendwo rumliegen weil ich damals voll Digimon Vernatiker war als kleines Kind ;) - naja mit viel langeweile würde ichs auch immer mal wieder gucken, weckt Kindheitserrinerungen :D


So bevor wir vom Thema abscheifen BTT

Also mit dem Programm kann ich dir leider net helfen, habe ich nie benutzt.

Beitrag » 30. Aug 2008 12:59 #13

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27394

Beitrag von gun »

Ich habe das nur aus dem Freewarethread ;).
Im Zweifelsfall, alle Einstellungen so lassen :)

Also, du kannst ja einstellen wie er defragmentieren soll, nach namen, Zugriff...
Nicht unbedingt gewöhnlich bei der Defragmentierung, kann den Zugriff aber beschleunigen, da die Dateien auf der Platte so angeordnet werden, dass der Lesekopf nicht mehr so viel Rattern muss.
Die erste Defragmentierung dürfte dafür aber lange dauern und du darfst dir die Platte dann nicht mehr mit dem Windowstool ansehen :ugly: .

http://www.computerbase.de/downloads/so ... efraggler/
Wäre was wenn du nur die Fragmentierten Dateien wieder zusammenbasteln willst. Geringerer Effekt, geht aber schneller.

Ich verwende immernoch O&O (als Zivi hatte man Geld ;)), das bietet beide Defragmentierungsoptionen, ich benutze meist die des Defragglers.
Habe einfach keine Lust ewig zu warten.

Sequenziell sollte dann wiklich auch nach dem Dateibäumen gehen.
Also Hauptordner -> Unterordner... Sollte lange dauern.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 30. Aug 2008 13:14 #14

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15701
Kontaktdaten:

Beitrag von Mudsee »

XP wie Vista defragmentieren immer beim neustart...sprich sie hauen innerhalb kürzester zeit wieder alles um..

Ein wenig ordnung bringt es mehr auch nicht.
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 30. Aug 2008 13:49 #15

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27394

Beitrag von gun »

Du meinst wohl fragmentieren :).
Und ja, die Systempartition kann man fast schon täglich defragmentieren... :autsch:
Nur auf den Programm oder Spielepartitionen bringt es schon was, wenn man vor und/oder nach einer Installation/Deinstallation defragmentiert. Da legt Win die Dateien ja auch immer auf die möglichst unintelligenteste Weise ab :ugly:.
Dafür kann das laden bei starker Fragmentation schon mal spürbar schneller gehen. Ist zumindestens meine Erfahrung. und wenn die Festplatte nicht mehr so oft rattert ist das auch ein schönes gefühl ;).
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 30. Aug 2008 13:58 #16

Benutzeravatar
Despair
Forenleiche
Beiträge: 10751

Beitrag von Despair »

Das Windows-eigene Defrag-Tool ist imo nicht zu gebrauchen. Stundenlanges Rumrödeln auf der Festplatte und mindestens 15% freier Platz für optimale Leistung - wer zum Geier hat schon 15% freien Festplattenplatz..? :D

Beitrag » 30. Aug 2008 14:31 #17

Benutzeravatar
simple_mind
alter Sack
Beiträge: 22508

Beitrag von simple_mind »

[quote=Mudsee]XP wie Vista defragmentieren immer beim neustart...sprich sie hauen innerhalb kürzester zeit wieder alles um..

Ein wenig ordnung bringt es mehr auch nicht.[/quote]

ganz genau und bei NTFS-Partionen bringt das meines Wissens auch so gut wie nichts mehr, da die eh viel weniger fragmentieren als die FAT-Partitionen. aber gut, wenn es dem Wohlfühlfaktor dient... :p
signaturfreie Zone

Beitrag » 30. Aug 2008 14:39 #18

Benutzeravatar
Aran
Beiträge: 5397

Beitrag von Aran »

[quote=simple_mind]ganz genau und bei NTFS-Partionen bringt das meines Wissens auch so gut wie nichts mehr, da die eh viel weniger fragmentieren als die FAT-Partitionen. aber gut, wenn es dem Wohlfühlfaktor dient... :p[/quote]Ich hab neulich mal den Brockhaus multimedial installiert und mehr Fragmente erhalten als es Einwohner in Deutschland gibt ;)
Murphy war ein Optimist

Beitrag » 30. Aug 2008 15:31 #19

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 28209

Beitrag von Raven »

[quote=Mudsee]XP wie Vista defragmentieren immer beim neustart[/quote]

Cool, das wußte ich gar nicht. :)

Und Defrag unter Win 9X war lustig...."Klötzchen weg, Klötzchen woanders"
Hat natürlich auch schön lange gedauert und die HDD so geschlaucht, daß man nichts mit dem PC nebenher machen konnte :D
"Montaron ihr seid so enervierend! Ihr raubt mir noch den Verstand!" - Xzar

Beitrag » 30. Aug 2008 15:54 #20

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27394

Beitrag von gun »

Sollten sie eigentlich nicht tun. Sie schmeißen bei jedem Start die Dateien eher wieder durcheinander. Nur bei Vista kann man mMn eine ständige Hintergrunddefragmentierung aktivieren.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 5. Sep 2008 16:17 #21

Benutzeravatar
totesholz
Beiträge: 230
Kontaktdaten:

Beitrag von totesholz »

[quote=gun]Windows Boardmittel:
Start -> Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Defragmentierung.

Das Windowstool ist aber in so fern scheiße, dass es ewig braucht, nicht gut Arbeitet und du kannst nur ein Laufwerk zur selben Zeit bearbeiten lassen und nich alle automatisch nacheinander abarbeiten lassen.
Aber wenn du eines machen läßt heißt es nur sehr lange warten.

http://www.withopf.com/tools/hdiskdefrag/
Nimm lieber das (aus dem Freewarethread) oder O&O Defrag (falls es da noch Demoversionen gibt) oder wie das andere noch mal hieß...[/quote]

Hab das tool ma getestet kann es nur empfehlen
Last.Fm
Rechtschreibfehler/Grammatikfehler sind gekonnt gemacht worden und weisen auf geistige Anwesenheit hin.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste