Komplettsystem-Beispiele Juli 2009

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.

Beitrag » 23. Jul 2009 21:41 #1

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Komplettsystem-Beispiele Juli 2009

Beitrag von Dod »

Lange lange ist hier nichts geschehen, jetzt ist schon fast wieder Weihnachten und es wird Zeit für ein neues Komplettsystembeispiel.

Diesesmal konzentriere ich mich auf nur zwei Systeme, eines für 300 Euro als Basis für eventuelle Aufrüstaktionen oder für den preiswerten Einstieg. Und eines für max. 700 Euro als Allrounder, der eigentlich jeden Gamer zufrieden stellen sollte. Wenn es gewünscht ist, kann ich gerne noch in den teuren Regionen wildern, nur ob sich ein 1000 Euro Rechner heutzutage noch lohnt, wer weiß es schon. Ein Core i7-System wäre zwar nett, ist aber nur für sehr wenige Leute interessant.

Wie in letzter Zeit gewohnt sind die Systeme exemplarisch bei http://www.hoh.de zusammengestellt. Eventuelle Portokosten sowie Kosten für ein Betriebssystem, Tastatur und Maus sind nicht eingerechnet. Alle Systeme funktionieren sowohl mit Windows XP als auch unter Vista oder Windows7.


Einstiegsrechner bis 300 Euro

[ externes Bild ]

Ein sehr aufrüstsicheres System mit ausreichend Power für Office, Internet, Multimedia und das eine oder andere ältere Spiel. Das Board verfügt nicht nur über AMDs aktuelle Onboardgrafik sondern auch noch über 128MB Grafikspeicher (Sideport-Memory), was die Grafikeinheit in etwa so schnell macht wie eine ältere Geforce6600GT oder ATI Radeon9800Pro.
Natürlich lässt sich ein modernerer Grafikbeschleuniger nachrüsten, ATIs HD4770 wäre ein guter Kandidat im Preisbereich unter 100 Euro und mit ausreichend Leistung für viele aktuelle und kommende Spiele.
Die CPU verfügt über zwei (moderne) Rechenkerne, was für die meisten aktuellen Spiele und Anwendungen reicht. Natürlich verträgt das Board auch moderne 3- oder 4-Kern-CPUs von AMD, auch die Versionen für AM3 passen.
Das Netzteil ist leise und zuverlässig, ausreichend stark für die genutzten Komponenten und auch für eine zusätzliche Grafikkarte wie oben vorgeschlagen. Wer das Gesamtsystem sehr leise haben möchte ersetzt den AMD-CPU-Kühler gegen einen von Scythe (Mine, Mugen), Xigmatec oder einen der hübschen Alpenföhn-Lüfter.


Gamer-PC bis 700 Euro

[ externes Bild ]

Mehr PC braucht kaum ein Zocker. Drei Rechenkerne sind auch für kommende Spiele erst einmal genug, ein vierter bringt beiweitem nicht so viel Gewinn wie er zusätzlich Geld kostet. Auch Microsofts XBox360 nutzt nur drei Cores, weshalb viele Konvertierungen kaum von Quadcores profitieren. Natürlich wäre für 50 Euro Aufpreis auch ein guter Quad drin.
Die Grafikkarte sollte für die gängigen Games in den gebräuchlichsten Auflösungen bis 1980x1200 reichen. In einigen Monaten erscheint allerdings die erste Generation DX11-Grafikkarten, wer warten will kann das tun und eventuell übergangsweise mit einer 4670 für 60 Euro arbeiten.
RAM-Fetischisten könnten auch gerne zwei von den RAM-Kits kaufen, 8 GB werden zwar nur selten ausgereizt, es schaut aber nett aus in der Systemübersicht ;) .
Auch bei diesem System ist in Zukunft viel machbar. Jeder aktuelle Prozessor und jede aktuelle Grafikkarte lässt sich nutzen, das Netzteil hat ausreichend Reserven. Das System ist dazu bei Bedarf einfach und effektiv übertaktbar.
Zuletzt geändert von Dod am 23. Jul 2009 23:36, insgesamt 1-mal geändert.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 23. Jul 2009 22:31 #2

Benutzeravatar
Lyrud
Beiträge: 598
Kontaktdaten:

RE: Komplettsystem-Beispiele Juli 2009

Beitrag von Lyrud »

[quote=Dod]In einigen Monaten erscheint allerdings die erste Generation DX11-Grafikkarten, wer warten will kann das tun und eventuell übergangsweise mit einer 4870 für 60 Euro arbeiten.
[/quote]

Dies dürfte wohl ein Vertipper sein, doch welche Karte wolltest du eigentlich sagen? 4670? ;)
Zuletzt geändert von Lyrud am 24. Jul 2009 10:19, insgesamt 2-mal geändert.
Ich danke allen denen, die keine Ahnung haben und trotzdem schweigen.

Beitrag » 23. Jul 2009 23:36 #3

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

Oh. Ja. 4670. Sorry. Bis die 4870 so preiswert ist wirds (wenns so weitergeht wie aktuell) wohl noch 3 Monate dauern ;) .. (Demoware bei hoh.de - 90 Euro für ne 4870)
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 31. Jul 2009 17:16 #4

Benutzeravatar
Cyberworm
Beiträge: 724
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyberworm »

Da das Geld nicht sooo dicke ist bei mir, wollte ich ein System in 2 (oder 3) Etappen kaufen.

Etappe 1 wäre: Gehäuse/Netzteil, DVD Laufwerk/Brenner und eventuell noch die Festplatte.

Etappe 2 wäre dann der Rest, bzw. der Rest auf zwei Etappen nochmal aufgeteilt.

Jeder Etappe sollte nicht unbedingt mehr als 200 € kosten.

Macht diese Einteilung überhaupt Sinn oder sollte man lieber alles auf einen Schwung holen?
Ich bin der Bug, der stets falsed!
Und das mit root; denn alles, was compiliert,
ist wert, dass es terminiert;
Drum besser wär's, dass nichts built.
So ist denn alles, was ihr exception,
overflow, kurz, error, nennt,
Mein eigentliches Element.

Beitrag » 31. Jul 2009 17:49 #5

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

Was machst du denn dann mit nem leeren Gehäuse in dem ein DVD-Brenner und ein Netzteil rumliegen? ;)
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 31. Jul 2009 18:05 #6

Benutzeravatar
Cyberworm
Beiträge: 724
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyberworm »

Na derweil eingepackt lassen :P.

Aber ich kann ja auch mal versuchen das Geld zu sparen. Hat bisher zwar nicht optimal geklappt, aber vielleicht schaff ich es dieses mal ja :P.

(Alternativ könnt ich auch meinen Laptop in das Gehäuse stellen :ugly: )
Ich bin der Bug, der stets falsed!
Und das mit root; denn alles, was compiliert,
ist wert, dass es terminiert;
Drum besser wär's, dass nichts built.
So ist denn alles, was ihr exception,
overflow, kurz, error, nennt,
Mein eigentliches Element.

Beitrag » 31. Jul 2009 18:09 #7

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

[quote=Cyberworm]Na derweil eingepackt lassen :P.

Aber ich kann ja auch mal versuchen das Geld zu sparen. Hat bisher zwar nicht optimal geklappt, aber vielleicht schaff ich es dieses mal ja :P.

(Alternativ könnt ich auch meinen Laptop in das Gehäuse stellen :ugly: )[/quote]

Sparen und dann komplett kaufen ist sinnvoll. Es sei denn, man erwischt halt wirklich Schnäppchen zwischendurch. Alternates Zack-Zack ist da immer ne tolle Quelle, wenns da eben nen guten Tower für 20 Euro statt für 50 gibt nimmt man den halt. Wenn man zwei Produkte bestellt spart man noch den Versand (aktuell gerade beliebt - eine uralte Kugelmaus für 99 Cent als Versandkostensparprodukt. SO wird man Restposten auch los.).
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 31. Jul 2009 18:34 #8

Benutzeravatar
Cyberworm
Beiträge: 724
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyberworm »

Na gut, ist halt sparen angesagt :D
Ich bin der Bug, der stets falsed!
Und das mit root; denn alles, was compiliert,
ist wert, dass es terminiert;
Drum besser wär's, dass nichts built.
So ist denn alles, was ihr exception,
overflow, kurz, error, nennt,
Mein eigentliches Element.

Beitrag » 31. Jul 2009 18:43 #9

Azzi
Beiträge: 455
Kontaktdaten:

Beitrag von Azzi »

Das einzige was Sinn machen würde wäre sich zuerst den eigentlichen Kern-Rechner zu kaufen, also Graka Mainboard CPU und Speicher. Festplatte etc. danach, allerdings ist das bei weitem kein 200€ Schritt^^

Wie Dod scon gesagt hat kuck 1x am Tag da rein:
http://www.zack-zack.eu/html/index.html
Hab da schon mehrere wirklich günstige Sachen erstanden

Beitrag » 5. Aug 2009 12:04 #10

Benutzeravatar
Suttax
Beiträge: 415

Beitrag von Suttax »

Ist es möglich, ein Computer für ca. 200 Euro zu bauen, womit man surfen, arbeiten, telefonieren, schnell downloaden, Musik hören, Videos schauen kann + wenn möglich auch ein DVD-Brenner. Spieltauglichkeit ist nicht nötig.
Ich habe da so an einen Barbone-Pc gedacht :-)
wuha

Beitrag » 5. Aug 2009 12:18 #11

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

[quote=Suttax]Ist es möglich, ein Computer für ca. 200 Euro zu bauen, womit man surfen, arbeiten, telefonieren, schnell downloaden, Musik hören, Videos schauen kann + wenn möglich auch ein DVD-Brenner. Spieltauglichkeit ist nicht nötig.
Ich habe da so an einen Barbone-Pc gedacht :-)[/quote]

Wenn du schon ein Betriebssystem hast - ja, ist machbar und wäre später sogar erweiterbar.

[ externes Bild ]

Bei der Kiste musst du nur damit leben, daß das Gehäuse eher billig verarbeitet ist und das Netzteil laut rattert. Für die Ewigkeit sind Tower und NT also nicht. Der Rest reicht aber eigentlich, mit 35 Euro zusätzlicher Investition nimmt man ein beQuiet 350W und einen etwas besseren Tower ohne integriertes NT und schon ist der Rechner flüsterleise.
Zuletzt geändert von Dod am 5. Aug 2009 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 5. Aug 2009 12:57 #12

Benutzeravatar
Suttax
Beiträge: 415

Beitrag von Suttax »

So werde ich es (mit Aufrüstung) wohl machen. Eure Schnelligkeit wundert mich immer wieder :D

edit: Wären diese InTel-Atom- Prozessoren nicht ausreichend? Verbrauchen auch weniger Strom :) . Soviel Power brauch ich auch nicht. Soll einfach ein ein kleiner, stromsparender PC sein
Zuletzt geändert von Suttax am 5. Aug 2009 12:59, insgesamt 2-mal geändert.
wuha

Beitrag » 5. Aug 2009 12:59 #13

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 25805
Kontaktdaten:

Beitrag von Crizzo »

Das sind doch hauptsächlich Energiesparer mit wenig Leistung für Netbooks, oder?
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 5. Aug 2009 13:00 #14

Benutzeravatar
Suttax
Beiträge: 415

Beitrag von Suttax »

Ja, die haben zwar weniger Leistung, doch für meine Ansprüche reicht diese Leistung doch. Meine, zum Musik hören und Videos anschauen, wirds wohl reichen
Zuletzt geändert von Suttax am 5. Aug 2009 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
wuha

Beitrag » 5. Aug 2009 13:01 #15

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 25805
Kontaktdaten:

Beitrag von Crizzo »

Dazu müssten sie schon wesentlich günstiger sein, ich glaub da ist auch dein Prescott schneller.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 5. Aug 2009 13:06 #16

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

[quote=Suttax]Ja, die haben zwar weniger Leistung, doch für meine Ansprüche reicht diese Leistung doch. Meine, zum Musik hören und Videos anschauen, wirds wohl reichen[/quote]

Schwierig wirds halt, wenn du mal beim Surfen ein Video schauen willst, teilweise macht youtube ja schon ärger.

Da wirds erst interessant mit nem ION-Board, letztlich wirst du dann aber mehr bezahlen als für den deutlich schnelleren und vor allem flüssiger zu nutzenden DualCore. Sonderlich viel Strom verbraucht die AMD-Lösung auch nicht (klar, mehr als ein Atom) und es sind auch kleinere Spielchen drin.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 5. Aug 2009 18:46 #17

Benutzeravatar
Suttax
Beiträge: 415

Beitrag von Suttax »

Edit: Lesen und dann schreiben xD . Sorry


Ja ok, Danke für eure Hilfe :-)


edit: Im System ist jar gar kein Arbeitsspeicher drin?
Zuletzt geändert von Suttax am 5. Aug 2009 18:46, insgesamt 7-mal geändert.
wuha

Beitrag » 5. Aug 2009 19:30 #18

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

Uh, sorry. DEN hab ich vergessen, ich hab die ganze Zeit gedacht "verdammt, irgendwas fehlt da!" .. Ok, für 2GB RAM (reicht für XP oder Windows 7) musst du 20-25 Euro rechnen. Für 4GB das doppelte logischerweise.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 6. Aug 2009 13:06 #19

Benutzeravatar
Suttax
Beiträge: 415

Beitrag von Suttax »

http://www.hoh.de/default.aspx?VL=beQui ... &TY=2&ST=5

Was isn da jetzt der Unterschied?
Und ist hoh.de wiklich empfehlenswert?
und gibts bei*tray* Prozesoren was zu beachten?
Zuletzt geändert von Suttax am 6. Aug 2009 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
wuha

Beitrag » 6. Aug 2009 13:07 #20

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 25805
Kontaktdaten:

Beitrag von Crizzo »

Dod schwört auf die und ich bin bisher auch zufrieden. :)
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 6. Aug 2009 13:11 #21

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

[quote=Suttax]http://www.hoh.de/default.aspx?VL=beQui ... &TY=2&ST=5

Was isn da jetzt der Unterschied?
Und ist hoh.de wiklich empfehlenswert?
und gibts bei*tray* Prozesoren was zu beachten?[/quote]

Das teurere Netzteil ist etwas effizienter und hat einen PCIe-Stromstecker für leistungsstarke Grafikkarten. Wenn man also irgendwann ein gehobenes Modell nachrüsten will, ist das Straight-Power besser geeignet.

Und ja, hoh.de ist meiner Erfahrung nach sehr empfehlenswert. Habe da in den letzten 12-14 Monaten für viele tausend Euro eingekauft und bin auch im Service- oder FAG-Fall nie schlecht behandelt worden. Im Gegenteil, alle Retouren wurden schnell und zuverlässig bearbeitet und das geld war flott wieder auf dem Konto. Wenn ich mir da das halbe Jahr Bearbeitungszeit mit zwischenzeitlichem Lügenanteil bei hardwareversand.de anschaue.. brr..

hoh.de reagiert übrigens auch flott wenn man bei einer bereits getätigten Bestellung noch Änderungswünsche hat. Einige Shops stellen sich oft tot nach der Bestellung, vor allem, wenn man Stornos hat.

Tray bedeutet "ohne Lüfter". Man benötigt also einen Lüfter zusätzlich, was ich nicht schlimm finde, da die Boxeddinger doch oft sehr unangenehm in Lautstärke und Effizienz sind.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 6. Aug 2009 13:14 #22

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 25805
Kontaktdaten:

Beitrag von Crizzo »

Tray sind doch oft Rückläufer und daher nicht zum übertakten zu empfehlen, da sie meistens von Fehlversuchen (im Sinne von "geht nicht weit genug") zurückgeschickt wurden. Oder ist das nur ein Gerücht?
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 6. Aug 2009 13:43 #23

Benutzeravatar
Suttax
Beiträge: 415

Beitrag von Suttax »

Das habe ich auch gehört :)

5.1 Audio heißt doch auch Mikroeingang, oder? Nur zur Sicheheit^^
wuha

Beitrag » 6. Aug 2009 13:57 #24

Benutzeravatar
Punkfloyd
Beiträge: 34344

Beitrag von Punkfloyd »

[quote=Suttax]Das habe ich auch gehört :)

5.1 Audio heißt doch auch Mikroeingang, oder? Nur zur Sicheheit^^[/quote]
5.1 heißt, dass eine Ausgabe auf 5 Speaker + einem Subwoofer möglich ist.

Ich kenne allerdings keine Soundkarte/ oder auch Board mit fixem Soundchip, das keinen Mikroeingang hat.. insofern..
Zuletzt geändert von Punkfloyd am 6. Aug 2009 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben ist eher breit als lang, und wir steh'n alle mittenmang! (Walter Moers)

Beitrag » 6. Aug 2009 14:05 #25

Benutzeravatar
Suttax
Beiträge: 415

Beitrag von Suttax »

Ja, was weiß ich :D

Naja, Hab das System jetzt bestellt. Danke für eure Hilfe :)
wuha

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Semrush [Bot] und 2 Gäste