Komplettsystem-Beispiele Oktober 2009

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.

Beitrag » 6. Okt 2009 14:30 #1

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Komplettsystem-Beispiele Oktober 2009

Beitrag von Dod »

Lange hat es gedauert, doch ich habe euch nicht vergessen :) . Diesen Monat gibt es gleich drei Komplettsysteme mit teils recht unterschiedlicher Bestückung. Ein 300-Euro-Basissystem für Einsteiger (wer zocken will muss im Zweifel nur noch 50-60 Euro zusätzlich investieren), ein Mittelklassesystem, welches für alle aktuellen Spiele reichen sollte - und ein Oberklasse-PC mit *schnurr* Luxushardware. Maus, Tastatur und Betriebssystem sind im Preis nicht enthalten! Alle Preise sind vom 06.10.2009 und von http://www.hoh.de. Achtung, es können noch zusätzliche Versandkosten berechnet werden!

300-Euro - der Einsteigercomputer

[ externes Bild ]

Für 300 Euro bekommt man keinen weltbewegend schnellen PC, das sollte klar sein. Aber für alle gängigen Aufgaben abseits der Spiele reicht der Rechner aus und auch ältere Games laufen damit noch recht gut. Der Grafikchip ist auf dem Niveau einer Geforce6600GT/Radeon9800Pro, welche vor einigen Jahren immerhin noch recht beliebte Beschleuniger waren. Trotzdem ist die Hardware nicht überfordert, wenn man zusätzlich einfach eine zusätzliche Grafikkarte einbaut. Anbieten würden sich zum Beispiel ATIs HD4770 oder HD4670. Damit reicht der PC dann auch für World of Warcraft, viele Strategiespiele und auch diverse Shooter in geringeren Auflösungen und Detaillevels. Auch eine stärkere CPU würde sich alternativ einbauen lassen oder später erwerben. Ein Quadcore ist von AMD schon für unter 90 Euro zu haben! Für Fans von ruhigen Systemen bietet sich eventuell der Kauf eines leiseren CPU-Kühlers an.


600 Euro - Der Allrounder

[ externes Bild ]

Mit diesen PC macht man nichts falsch, wenn man kein Highend benötigt aber trotzdem so ziemlich alle aktuellen Spiele auch in höheren Auflösungen und mit hohen Details spielen möchte. Die Grafikkarte ist dazu noch in der Lage per PhysX-Unterstützung Physikeffekte zu berechnen, was in einigen Spielen für eine nettere Optik sorgt. Der Rechner ist natürlich erweiterbar, wer mehr RAM, mehr CPU-Power oder eine bessere Grafikkarte im Auge hat - sowohl Board als auch Netzteil spielen mit. Dank des zusätzlichen CPU-Kühlers ist der Rechner auch halbwegs leise im Betrieb, einzig die Grafikkarte hört man dann doch schon öfters mal heraus.

1000 Euro - kaum Kompromisse

[ externes Bild ]

Mit diesem Rechner hat man in fast allen Anwendungen vorerst Ruhe. Die CPU rechnet in Multithreadedanwendungen sehr flott, dank Turbomodus ist sie aber auch in der Lage, sich bei nicht auf zusätzliche Kerne optimierten Anwendungen automatisch hochzutakten. 8 GB RAM sollten für fast alle Anwendungen ausreichen. Die Grafikkarte ist zwar nicht das Topmodell der neuen DX11-Serie von ATI, dafür aber über 110 Euro preiswerter und nur 20% langsamer. Aktuell gibt es noch kein Spiel, das damit in FullHD-Auflösung nicht flüssig läuft. Die DX11-Funktionen bieten Zukunftssicherheit und sorgen für weiteren Leistungsgewinn bei angepassten Spielen. Bei Battleforge waren jüngst bis zu 30% Mehrleistung durch einen DX11-Patch machbar. Das BluRay-Laufwerk mit DVD-Brennfunktionen sorgt dann auch für Multimediaspaß.
Wer zusätzlich investieren möchte, könnte sich noch eine X-Fi Titanium besorgen, mit dieser Soundkarte klingen Musik, Spiele und Filme noch einmal besser. Wer gerne das Maximum kauft, kann auch 110 Euro drauflegen und eine HD5870 einbauen.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 7. Okt 2009 09:40 #2

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15630
Kontaktdaten:

Beitrag von Mudsee »

beim 600€ Sytem wäre noch der Phenom II X4 910 eine option.

Ist neu raus..sehr fix und nur ca 15€ teuer für ca 5-20% mehr leistung...ok dann sind wir knapp über 600€
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 7. Okt 2009 09:57 #3

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

Naja, die zusätzliche Leistung bringt der auch hauptsächlich bei spielefremden Anwendungen. Games profitieren dann eher im 5% Bereich.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 7. Okt 2009 12:12 #4

Benutzeravatar
johnny.walker
Beiträge: 137

Beitrag von johnny.walker »

Ich habe mal 'ne doofe Frage, die zwar nicht 100% hierher gehört, aber dafür möchte ich keinen Extra-Thread aufmachen:

Ich habe mir nun doch endlich neue Komponenten kaufen können und habe nun ein AM2+-Board mit Athlon 2 X4 620. Mein alter CPU-Kühler (Scythe Samurai Z) ist ausgewiesen für AM2. Kann ich den auch auf den AM2+ bauen? Würde ja den Boxed-Lüfter nehmen, aber der ist so winzig, der kann doch nix taugen...

Beitrag » 7. Okt 2009 12:20 #5

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

Die Lüfterhalterungen sind bei AM2, AM2+ und AM3 identisch. Der Lüfter sollte nur ausreichend Abwärme für die gewünschte CPU wegschaffen können.

Den Boxed habe ich auch noch mehrfach hier herumliegen. Der taugt wirklich nix und ist schweinelaut.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 7. Okt 2009 13:24 #6

Benutzeravatar
johnny.walker
Beiträge: 137

Beitrag von johnny.walker »

Ah ja, vielen Dank. Das sollte gehen, das Ding ist ein Mörderteil, habe mich gestern erschrocken, als ich mein Gehäuse geöffnet habe - hatte ich total vergessen...

Beitrag » 12. Okt 2009 16:48 #7

Benutzeravatar
Dawienchi
Beiträge: 313

Beitrag von Dawienchi »

Meld mich auch mal wieder zurück ;)
Ist es möglich mit dem ersten PC CoD 4 zu zocken?

Beitrag » 12. Okt 2009 18:12 #8

Benutzeravatar
Nobby Nobbs
Beiträge: 448
Kontaktdaten:

Beitrag von Nobby Nobbs »

[quote=Dawienchi]Meld mich auch mal wieder zurück ;)
Ist es möglich mit dem ersten PC CoD 4 zu zocken?[/quote]
Theoretisch ja, viel Spaß machen wird es wahrscheinlich nicht, dafür ist der Grafikchip zu schlecht.
Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur aufrecht zu erhalten.
Keilschrift auf einer babylonischen Tontafel

Beitrag » 12. Okt 2009 19:43 #9

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

Investiere noch ein paar zusätzliche Euro z.B. hier http://www.hoh.de/Hardware/Grafik-/Vide ... _74507.htm und es wird sogar Spaß machen.

Ansonsten müsstest du in sehr niedrigen Auflösungen und mit geringen Details spielen, DAS klappt aber tatsächlich.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 13. Okt 2009 08:30 #10

Benutzeravatar
Dawienchi
Beiträge: 313

Beitrag von Dawienchi »

Ich möchte einen neuen PC Stück für Stück aufrüsten. Als erstes möchte ich ein neues Gehäuse kaufen, aber die alte Hardware benutzen und dann Stück für Stück weiter erweitern.

Hier mal meine Hardware in dem Beitrag mit den CPUZ Bilder
http://www.victorypoint.de/forum/thread ... =3149&sid=

Beitrag » 13. Okt 2009 09:27 #11

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15630
Kontaktdaten:

Beitrag von Mudsee »

[quote=Dawienchi]Ich möchte einen neuen PC Stück für Stück aufrüsten. Als erstes möchte ich ein neues Gehäuse kaufen, aber die alte Hardware benutzen und dann Stück für Stück weiter erweitern.

Hier mal meine Hardware in dem Beitrag mit den CPUZ Bilder
http://www.victorypoint.de/forum/thread ... =3149&sid=[/quote]

Also zum Gehäuse
da kannst du alle benutzen die es so gibt die dem ATX standart entsprechen.


Es gibt auch gehäuse nur für M-ATx das sind die kleineneren Platinen davon die finger lassen..wegen der aufrüstbarkeit.

@Dawienchi
wenn doch bischen mehr grafikpower wilslt kann ich noch eine 4830 4850 empfehlen...da geht es auf jeden fall

http://geizhals.at/deutschland/a376772.html
http://geizhals.at/deutschland/a373945.html
ja kosten fast genausoviel..
oder du wartest noch ein wenig bis die 5700 modelle da sind.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 22929.html

da werden die alten karten noch mals billiger werden
Zuletzt geändert von Mudsee am 13. Okt 2009 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 28. Okt 2009 11:27 #12

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Beitrag von jaws »

Kann mir bitte jemand helfen. Einem Freund von mir ist kürzlich der Rechner abgeraucht und er braucht nun einen neuen.
Problem: dieser Kollege hat kaum Geld zur Verfügung, um mal eben eine solche Neuanschaffung zu stemmen. Sprich: das Budget bewegt sich irgendwo, um die 200 Euro.

Gebraucht werden:
Mainboard
CPU
RAM
Grafikkarte
Netzteil

Ganz evtl. ein neues Gehäuse, das sein jetziges ein älteres ATX Gehäuse ist, das schon einige Jahre auf dem Buckel hat und ich nicht sicher bin, ob die neueren Grafikkarten da reinpassen.

Laufwerke sind noch vorhanden (wenn auch nur eine lahme IDE Platte).

Der Rechner wird benutzt für:

Internet
Officeanwendungen, d.h. eigentlich nur Textverarbeitung

und, wichtig, zum Fußball Manager spielen, d.h. der neueste Manager sollte irgendwie darauf laufen.

Habe gerade mal die Mindestsystemanforderungen rausgesucht:

1,3 GHz Intel Pentium III oder gleichwertiger Prozessor
1024 MB RAM, 2048 MB werden empfohlen (abhängig von der Anzahl der gewählten Ligen)
64 MB (AGP/PCI-E) DirectX 9 kompatible Grafikkarte (weitere Informationen zu unterstützten Grafikkarten finden Sie in Abschnitt 11)
12 GB freier Festplattenplatz
8fach-DVD-ROM-Laufwerk
DirectX 9.0c-kompatible Soundkarte


Ergo: es muss nix dolles werden, d.h. so günstig wie möglich, Zukunftssicherheit ist egal ;) Es reichen auch 2GB RAM vorerst z.B.

Danke.
Zuletzt geändert von jaws am 28. Okt 2009 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
Everything was there and around us. We knew exactly who we were and exactly where we were going. It was grand!

Beitrag » 28. Okt 2009 11:58 #13

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15630
Kontaktdaten:

Beitrag von Mudsee »

also 200€ ist sehr knapp
würde daher nach und nach umrüsten.


Das netzteil geht definitiv nicht mehr?

Würde sonst Mainboard mit onboard grafik nehmen
z.b
ASUS M4A785TD-V EVO, 785G
http://geizhals.at/deutschland/a447175.html
da wären so 75€ weg
Ram DDR3 4 GB
z,b
G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24
nochmals ca 70€ weg bei 2 GB ca 35€
Dann ein Athlon XII oder X3
z.b
http://geizhals.at/deutschland/a429808.html
oder X3
http://geizhals.at/deutschland/a473380.html
das wäre mit 4 GB und wenn du kein NT brauchst

Mit nt würde ich auf 2 GB ram gehen den X2 vielleicht den noch bisschen kleiner
und dann das enermax Pro 385
http://geizhals.at/deutschland/a312977.html

ja es gibt billigere netzteile aber dann geht es mit einigen nachteilen los.

damit bewegst du dich dann im Rahmen von 200€
was man dann ins auge fassen kann ist
A: neue Festplatte 1 TB liebt bei ca 60€ 500GB bei ca 45€
C: wenn die Grafikkarte onboard nicht ausreicht eine dazukaufen
hier bist ab 70-120€ bei sehr sehr guten teilen dabei
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 28. Okt 2009 12:00 #14

Azzi
Beiträge: 455
Kontaktdaten:

Beitrag von Azzi »

Also da bietet sich eigentlich nur AM3 Rechner an wie Dods System 1. Kannste dann ja CD Laufwerk,Festplatte und Gehäuse streichen und schon bist du nahe der 200€. Billiger gehts leider nur noch mit Noname Komplett PCs aber bei sowas rate ich normal immer ab.

Kuck mal bei one.de da gibts einige 200€ PCs, aber wie gesagt in Zeitne wo man schon 200€ fürn Handy zahlt solltes fürn PC doch mindestens 300-350€ sein...
Zuletzt geändert von Azzi am 28. Okt 2009 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag » 28. Okt 2009 12:30 #15

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Beitrag von jaws »

Okay, danke für euere Beiträge schon mal.

[quote=Mudsee]
Das netzteil geht definitiv nicht mehr?
[/quote]

Vermutlich nicht. Ist ein 350W NoName Teil. Ich würde das zumindest nicht weiter betreiben wollen.

[quote=Azzi]
[...] aber wie gesagt in Zeitne wo man schon 200€ fürn Handy zahlt solltes fürn PC doch mindestens 300-350€ sein...[/quote]

Klar, aber es ist schon schwierig genug, 200€ aus den Fingern zu leiern, 300-350 sind leider unmöglich. Er braucht halt auch schnell wieder einen Rechner wegen seiner Magisterarbeit.
Everything was there and around us. We knew exactly who we were and exactly where we were going. It was grand!

Beitrag » 28. Okt 2009 17:40 #16

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15630
Kontaktdaten:

Beitrag von Mudsee »

nun nebenher die teile bei ebay verhökern..als Bastelware


es würde auch billiger gehen...sprich am2+
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 28. Okt 2009 18:14 #17

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Beitrag von jaws »

Jo, in diese Richtung habe ich auch gedacht. Ein AM2+ Board oder sogar AM2 Board würden mehr als ausreichen.
Everything was there and around us. We knew exactly who we were and exactly where we were going. It was grand!

Beitrag » 28. Okt 2009 18:31 #18

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15630
Kontaktdaten:

Beitrag von Mudsee »

ASRock A785GXH/128M ca 55€
http://geizhals.at/deutschland/a464221.html
AMD Athlon II X2 240 ca 46€
http://geizhals.at/deutschland/a429799.html
G.Skill DIMM Kit 4GB ca 60€
http://geizhals.at/deutschland/a312960.html
Samsung SpinPoint F3 500GB, ca 37 €
http://geizhals.at/deutschland/a447077.html
Gehäuse mit Netzteil...als Übergangslösung ok ca 30-40€
http://geizhals.at/deutschland/a402259.html


bis bei ca 230€ dabei..nimmt man weniger ram kommen wir auf 200€ ca.

konnte man auch mit AM3 + DDr3 noch machen das board würde wenn überhaupt 15€ mehr kosten ram ca 10-15€ wenn noch überhaupt
der rest könnte man ja so lassen zur not ein m-atx board...ok brr
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 29. Okt 2009 13:51 #19

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Beitrag von jaws »

Danke, Mudsee. Sieht gut und ausreichend aus.

Was für eine Grafikkarte kann man in diesem Budgetbereich empfehlen (ca. 60€)?

Weil Festplatte ist nicht notwendig (er will seine alte IDE Platte nehmen - wird mit dem Board doch wohl gehen, auch wenn die keinen SATA Anschluss hat?) und 2GB RAM erstmal reichen.
Everything was there and around us. We knew exactly who we were and exactly where we were going. It was grand!

Beitrag » 29. Okt 2009 14:04 #20

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36779

Beitrag von Maddox »

[quote=jaws]Danke, Mudsee. Sieht gut und ausreichend aus.

Was für eine Grafikkarte kann man in diesem Budgetbereich empfehlen (ca. 60€)?

Weil Festplatte ist nicht notwendig (er will seine alte IDE Platte nehmen - wird mit dem Board doch wohl gehen, auch wenn die keinen SATA Anschluss hat?) und 2GB RAM erstmal reichen.[/quote]
Ich kann die HD 4670 empfehlen, hab ich selbst seit kurzem drin und die bringt ziemlich viel Leistung bei wenig Verbrauch.
Ich selbst hatte die Club 3D Variante für 55€ inkl. Versand bei zack-zack.. Gibts jetzt generell schon für nen ähnlichen Preis: http://www.alternate.de/html/product/de ... no=JCXUUO& :)
Zuletzt geändert von Maddox am 29. Okt 2009 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 29. Okt 2009 16:37 #21

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15630
Kontaktdaten:

Beitrag von Mudsee »

die oder anfangs wenn er sehr wenig spielt die onboard grafikkarte nutzen

Hmm ein AM2+ board und ein AM3 board hätte ich grad zum verkaufen + einen 9550
Zuletzt geändert von Mudsee am 29. Okt 2009 16:37, insgesamt 1-mal geändert.
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 6. Nov 2009 19:18 #22

Benutzeravatar
Rodon
reaktiviert
Moderator
Beiträge: 29466
Kontaktdaten:

Beitrag von Rodon »

Ist davon auszugehen, dass die Hardwarepreise um den Jahreswechsel herum eher sinken, gleich bleiben oder gar steigen?
Hier gibt es demnächst wieder eine aufregende Signatur zu sehen.

Beitrag » 6. Nov 2009 21:33 #23

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

[quote=Rodon]Ist davon auszugehen, dass die Hardwarepreise um den Jahreswechsel herum eher sinken, gleich bleiben oder gar steigen?[/quote]

RAM wird bei DDR2 eher steigen, CPUs stagnieren, Grafikkarten gehen je nach Verfügbarkeit (momentan : nix verfügbar) eher hoch. HDDs stagnieren oder sinken minimal.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 6. Nov 2009 21:40 #24

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27127

Beitrag von gun »

Wobei ich bisher bei Mindfac oder Ebug noch keine Erhöhung der Grakapreise gesehen habe.
So lange die UVP nicht hoch geht könnten die Preise zumindestens je nach Anbieter auch stabil bleiben.

Spiele ja derzeit auch mit dem Gedanken mir eine neue zuzulegen. Je nachdem wie lange die Retour dauert und was am Ende zurrückkommt.

Aber Verfügbarkeit frühestens Ende des Monats ist echt eine Hausmarke für eine Karte die bereits erschienen ist. :ugly:
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 6. Nov 2009 23:05 #25

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Beitrag von Dod »

[quote=gun]Wobei ich bisher bei Mindfac oder Ebug noch keine Erhöhung der Grakapreise gesehen habe.
So lange die UVP nicht hoch geht könnten die Preise zumindestens je nach Anbieter auch stabil bleiben.

Spiele ja derzeit auch mit dem Gedanken mir eine neue zuzulegen. Je nachdem wie lange die Retour dauert und was am Ende zurrückkommt.

Aber Verfügbarkeit frühestens Ende des Monats ist echt eine Hausmarke für eine Karte die bereits erschienen ist. :ugly:[/quote]

Die meisten flotteren nVidias werden nicht mehr sonderlich lange in größeren Stückzahlen erhältlich sein, werden jetzt schon knapp (GT200-Serie). ATI hat zu wenig 55nm GPUs geordert, langsam werden die HD48xx knapp und damit bald teurer. Die HD5000er sind eh knapp, die HD5750 ist noch gut erhältlich, die 5770 wird schwierig und die ist auch schon von 130 auf 150 hoch. Die 5850 und 5870 sind momentan absolut nicht zu bekommen. Anfangs zahlte man nur knapp 200 Euro für die 5850, jetzt 230 bis 250. Die 5870 ist von 300 auf 330-380 (ernsthaft, schon gesehen und dann sogar, welch wunder, lieferbar) hoch.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste