PC startet nicht richtig

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.
Antworten

Beitrag » 9. Apr 2010 11:05 #1

Alamo
Beiträge: 310

PC startet nicht richtig

Beitrag von Alamo »

Moin...

Habe gestern meinen neuen PC von Mudsee erhalten, da funktionierte er auch tadellos...heute startet er aber nicht richtig. Das Netzteil springt an, das LW kann man ein und ausfahren, aber es kommt kein Signal am Bildschirm an und überhaupt scheint der Rechner nicht hochzufahren, vorne leuchtet keins der LED´s. Drücken des Resets und Power schalters bringt auch keine Wirkung.
Wie krieg ich den nun wieder aus und vor allem wieder ans funktionieren? :uff:


Gruß
Alamo

Beitrag » 9. Apr 2010 11:34 #2

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36983

Beitrag von Maddox »

Probier mal (vorsichtig) die kleine Knopfzelle vom Mainboard für paar Minuten (ich hab 10min gewartet) rauszunehmen und dann wiedereinzusetzen.. Hatte mir bei so ziemlich dem gleichen Problem geholfen :)

Ansonsten: Mal andere Steckdose probiert bzw was anderes reingesteckt? Kann ja auch ne Überspannung o.ä. sein.
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 9. Apr 2010 12:07 #3

Alamo
Beiträge: 310

Beitrag von Alamo »

Hmmm...den Tipp mit der Batterie hab ich grad auch in nem andern Forum bekommen, werd ich dann wohl mal probieren.

Steckdose? Naja da ist ziemlich viel dran, aber gestern hats ja funktioniert.
Aber kann ja mal drucker etc rausmachen.

// Fehlschlag. Hab die Steckdose gewechselt und Batterie rausgenommen.

Neue Erkenntnisse:
Auf dem Mainboard luchten LED´s, dort ist also strom. Weiterhin dreht sich der Lüfter vom Netzteil und der Gehäuselüfter auf der Rückseite.
Was sich nicht dreht: Grafikkartenlüfter, CPU Lüfter

HILFE!
Zuletzt geändert von Alamo am 9. Apr 2010 12:07, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag » 9. Apr 2010 12:08 #4

Benutzeravatar
Anbei
Beiträge: 16960

Beitrag von Anbei »

Sitzen die Stecker alle richtig auf den Anschlüssen?
Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.

Laufen
2020 = 411,54 KM

Beitrag » 9. Apr 2010 12:53 #5

Alamo
Beiträge: 310

Beitrag von Alamo »

Soweit ich das beurteilen kann?! Ja

//Ich habs....Mudsee du hast geschlampt :D
Ein Ram Riegel saß nicht ganz richtig drin, hab die mal getauscht und jetz funktionierts.
Danke nochmal für die Hilfe ;)
Zuletzt geändert von Alamo am 9. Apr 2010 12:53, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag » 9. Apr 2010 14:31 #6

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27444

Beitrag von gun »

Ich glaube nicht, dass da Mudsee geschlampt hat ;).
Kleine Anekdote am Rande, als mein Rechner mit DLH ankahm, da war die Festplatte aus der Halterung auf die Graka gerutscht und der Festplattenkäfig war verbogen. Auf dem Karton standt groß und deutlich bruchgefahr...

Wenn der Rechner irgendwie transpotiert wird, immer alle möglichen Steckverbindungen prüfen ob noch alles richtig sitzt. Besonders wenn er per Post durch die Weltgeschichte geworfen wurde.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 10. Apr 2010 21:46 #7

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15734
Kontaktdaten:

Beitrag von Mudsee »

ah ok der Fehler wurde gefunden..:)

Ja Pc versenden macht mir langsam echt kopfzerbrechen.

Aber ja ok das habe ich vergessen dir noch zu sagen immer nach Erhalt alles checken.
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 10. Apr 2010 22:13 #8

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27444

Beitrag von gun »

Wie viele Versanddienste stehen denn schon auf der schwarzen Liste? Bei mir sinds derzeit DHL und DPD (geben nen Laptop einfach irgendwo in einem Haus mit 100 Wohnungen ab...)
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 10. Apr 2010 22:44 #9

Benutzeravatar
johnny7
Beiträge: 6498

Beitrag von johnny7 »

Wie kannst du denn von so einem Riesenkonzern erwarten, dass immer alles läuft?

Ich bin der Meinung, jeder Großkonzern, ob es nun die Telekom, die deutsche Bahn oder eben DPD ist (oder auch Amazon, von wegen "Was haben die schon wieder meine Bestellungen aufgeteilt?"), hat seinen schlechten Ruf zu Unrecht. Klar gibt es Fehler, die nicht passieren dürften, aber sie passieren bei einer so unzählbaren Zahl an Servicefällen / Zugfahrten / Paketlieferungen eben. In der allergrößten Mehrheit der Fälle geht doch alles gut. Ich bin bislang immer mit der Bahn ans Ziel gekommen und von DLH kam auch jedes Paket gut an.

Das ewige Klagen hilft doch auch nicht^^

Beitrag » 10. Apr 2010 22:54 #10

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27444

Beitrag von gun »

Die "normalen" Pakete kommen auch immer gut an mit DLH, aber verschicke lieber nicht etwas wirklich empfindliches. So wie die Pakete transportiert werden ist alles nur zusammengesteckte oder wirklich leicht kaputtbare (ich rede nicht von wirklich gut eingepacktem Glas).
Und sorry, das ist nicht nur üble nachrede, spätestens wenn die Auslieferfahrzeuge bestückt werden, dann ist das nicht mehr feierlich. Zerbrechlichaufkleber kannst da knicken.

Und DPD macht das mit dem Paketabgeben hier immer so. Wenn irgendeiner der anderen Dienste in der WG niemanden antrifft, dann gibts nen Zettel. DPD gibt das Paket schon mal im 6. Stock ab wenn du im ersten wohnst.

Und wie gut oder schlecht ein Konzern wirklich ist, dass merkst du erst wenn etwas was von denen getan werden soll von der Routine abweicht oder wenn du mit dem Kundendienst in Kontakt treten musst. Bei den alltäglichen Aufgaben geht eher selten was schief, wenn dann aber ordentlich.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 11. Apr 2010 16:56 #11

Alamo
Beiträge: 310

Beitrag von Alamo »

Hmm...die Festplatte scheint wohl auch was abbekommen zu haben - oder ich hab einfach nur ein Montags-Exemplar erwischt.

Ab und zu gibt sie ratterne Geräusche von sich, ab und zu startet der PC neu, bleibt dann aber bereits Sekunden nach dem Neustart hängen...wüsste nicht was außer der Festplatte dafür in Frage kommt.

Kann mir wer ein gutes HD Diagnose Programm empfehlen?

Beitrag » 11. Apr 2010 17:17 #12

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 28292

Beitrag von Raven »

[quote=Alamo]Hmm...die Festplatte scheint wohl auch was abbekommen zu haben - oder ich hab einfach nur ein Montags-Exemplar erwischt.

Ab und zu gibt sie ratterne Geräusche von sich, ab und zu startet der PC neu, bleibt dann aber bereits Sekunden nach dem Neustart hängen...wüsste nicht was außer der Festplatte dafür in Frage kommt.

Kann mir wer ein gutes HD Diagnose Programm empfehlen?[/quote]

Von welcher Marke ist die HDD? Western Digital hat da ein sehr gutes Checkprogramm für die eigenen :)
"Montaron ihr seid so enervierend! Ihr raubt mir noch den Verstand!" - Xzar

Beitrag » 11. Apr 2010 18:32 #13

Alamo
Beiträge: 310

Beitrag von Alamo »

WD Caviar Green 500GB...
gut dann schau ich mal auf der HP von WD.

//Tja... http://support.wdc.com/product/download ... 08&lang=de

Das Programm Data Lifeguard Diagnostic für Windows funktioniert bei mir schon nicht. Kann es zwar installieren, dann aber keine Partition auswählen um sie zu testen. Weiß aber nicht ob das an der Festplatte liegt, oder an Windows 7, welches nicht unter den unterstützten Betriebssystemen aufgeführt ist.

Alternativen?
Zuletzt geändert von Alamo am 11. Apr 2010 18:32, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Semrush [Bot] und 2 Gäste