Neue Hardware für jaws

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.

Beitrag » 11. Jul 2012 00:08 #1

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 11. Jul 2012 00:08

Wenn der jaws ausm Urlaub wieder da ist, braucht er nen neuen Rechner! Und da es hier kostenloses w-lan gibt, dachte ich erkundige mich mal vorher, bevor ich all mein geld fuer essen ausgebe. Problemlos moeglich, weil medium margherita vom durchschnittspizzaservice kostet sportliche 21 euro.

Also...

Der rechner soll in erster linie zum zocken da sein.
Lautstaerke spielt keine uebergeordnete rolle, ein gutes preis-/leistungsverhaeltnis schon.

Folgende komponenten wuerde ich vom jetzigen rechner uebernehmen:
- festplatte
- dvd-laufwerk
- netzteil (350w cougar, falls das reicht, sonst muss ein neues her)


Ich brauche also:
- cpu
- mainboard
- grafikkarte
- ram
- neues gehäuse


Budget ca. 500 euro.

Empfehlungen? Am besten zusammenstellungen von home of hardware oder mindfactory. Wollte alles bei einem haendler bestellen koennen.

Danke!

Beitrag » 11. Jul 2012 00:24 #2

Benutzeravatar
Aran
Beiträge: 5397

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Aran » 11. Jul 2012 00:24

jaws hat geschrieben:Wenn der jaws ausm Urlaub wieder da ist, braucht er nen neuen Rechner! Und da es hier kostenloses w-lan gibt, dachte ich erkundige mich mal vorher, bevor ich all mein geld fuer essen ausgebe. Problemlos moeglich, weil medium margherita vom durchschnittspizzaservice kostet sportliche 21 euro.

Also...

Der rechner soll in erster linie zum zocken da sein.
Lautstaerke spielt keine uebergeordnete rolle, ein gutes preis-/leistungsverhaeltnis schon.
Wie sieht dein altes System aus?
Murphy war ein Optimist

Beitrag » 11. Jul 2012 07:44 #3

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 11. Jul 2012 07:44

Ich würde folgendes vorschlagen:

[ externes Bild ]

Ist zwar nicht die schnellste CPU, reicht zum Zocken aber dennoch vollkommen aus. Die Grafikkarte ist flott und recht ruhig, braucht wenig Strom und ist modern. Ein Speichermodul kostet dich zwar Dualchannel, das sind aber nur etwa 5% Leistung gegenüber dem Betrieb mit einem Modul. Dafür kannst du bei Bedarf mit weiteren 4 GB aufrüsten und hast trotzdem Speicherbänke frei für später.

Der CPU liegt ein Kühler bei, der sich dank Boardfunktionen auch regeln lässt und daher nur ein wenig laut ist. Wenn du dennoch weniger Lautstärke willst, kannst du für 20-30 Euro einen leiseren CPU-Kühler kaufen. Bei Alternate gibts via zack-zack-Aktion öfter mal den Scythe Mine 2 für 19.99 oder manchmal für 14,99 Euro. Ein Monster von einem Lüfter, regelbar und verflixt leise.

Dein NT sollte für die Komponenten eigentlich reichen. Mehr als 300 Watt wird der Rechner auch unter voller Last nur selten brauchen, eher weniger. Für eine gute Systemgeschwindigkeit würde ich mir an deiner Stelle aber eine kleine SSD zulegen. Das Board beherrscht SSD-Caching, so dass selbst 32 GB reichen würden. Kann man auch nachträglich hinzufügen und bringt einen wahnsinnigen Leistungsschub für die alltägliche Arbeitsgeschwindigkeit! Tipp: Mindfactory hat immer wieder Sonderpreise im "Mindstar", da war gestern zumindest noch eine 64 GB große SSD für 29,99 Euro im Angebot. Die ist zwar etwas älter und nicht so flott wie moderne, das bemerkt man bei SSDs aber zum Glück nicht (siehe aktuelle c't). Man wundert sich immer wieder, wie viel Leistung ein Rechner durch langsame Festplatten verschenkt. Schlimmstes Beispiel war für mich der PC eines Jugendlichen, der zwar Board, CPU und Grafikkarte auf den aktuellsten Stand gebracht hat, dann aber dachte, die Teile wären kaputt weil der PC trotzdem schnarchlangsam war. Kein Wunder - er hatte seine alte Festplatte übernommen. Seit drei Rechneraufrüstungen. Die hatte 20 Gigabyte und war entsprechend langsam.. "Aber Festplatten sind doch egaaaal?" Neeehe, nix egal, Bremsklotz in jedem PC.

Edit: Sorry, beim Board hatte ich mich verklickt. Ich meinte dieses: http://www.mindfactory.de/product_info. ... etail.html

Beitrag » 11. Jul 2012 09:52 #4

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 11. Jul 2012 09:52

@Aran
Aktuelle Komponenten:
Amd athlon x2 4800
2 gb ram ddr2
Nvidia 8800GT

@Dod
Danke für die Zusammenstellung. Dazu direkt zwei Fragen: gibt es eine vergleichbare Graka von Nvidia in dem Preissegment? Ich bin quasi "fanboy", vergaß das im ausgangspost zu erwaehnen ;)
Bzgl der cpu: ich dachte heutzutage waeren 4 kerne standard. Zumindest erinnere ich mich dass man bei manchen spielen (gta4 zB) mit quadcores besser faehrt.

Zum luefter bzw zur ssd teile ich deine gedanken. Beides wird sicher noch nachgeruestet sind aber momentan punkte, die ich mir sparen kann.

Ich möchte jetzt natürlich auch halbwegs zukunftssicher aufrüsten und nicht in 2 jahre wieder komplett alles neu kaufn muessen.

Beitrag » 11. Jul 2012 11:17 #5

Benutzeravatar
Corthalion
very victory such point wow
Beiträge: 7625

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Corthalion » 11. Jul 2012 11:17

jaws hat geschrieben:gibt es eine vergleichbare Graka von Nvidia in dem Preissegment? Ich bin quasi "fanboy", vergaß das im ausgangspost zu erwaehnen ;)
Ja, das müsste die GeForce GTX 560 Ti sein. Sie ist aber immer noch ein bisschen langsamer als die Radeon HD 7850 und frisst mehr Strom dabei.
jaws hat geschrieben:Bzgl der cpu: ich dachte heutzutage waeren 4 kerne standard. Zumindest erinnere ich mich dass man bei manchen spielen (gta4 zB) mit quadcores besser faehrt.
Naja, aber du wolltest ja das Netzteil behalten und der i3-2120 ist sehr stromsparend. Spieletauglicher ist in den meisten Fällen natürlich ein Quadcore (und zukunftssicherer noch dazu).
Aber auch so ist der Prozessor recht flott, hab' den im PC meiner Eltern verbaut.
"The writer Kurt Vonnegut has said: 'We are what we pretend to be, so we must be careful what we pretend to be' - which upsets me, because it means there's a lot of people out there pretending to be dickheads and doing a very good job of it." - Khyan

Beitrag » 11. Jul 2012 11:39 #6

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 11. Jul 2012 11:39

Der i3 nutzt Hyperthreading um zumindest vier Kerne zu "simulieren" und um die bestehenden Cores besser auszulasten. Merkt man im Alltag mittlerweile sogar recht gut. Hab einen mobilen i5 im Notebook, das Ding entspricht dem vorgeschlagenen i3 größtenteils (bis auf den Takt, der liegt bei mir niedriger) und dennoch spiele ich damit sogar Skyrim und andere Spiele.

Einen Gegenspieler zur 7850 hat Nvidia noch nicht. Die 560 TI ist tatsächlich (teils deutlich) langsamer und frisst (eigentlich immer) viel mehr Energie. Dafür gibts die TI im Angebot auch schon für 150-170 Euro, eventuell wären dann ja die 60 Euro Aufpreis für den Quadcore-i5 drin. Wobei du die CPU auch später immer noch nachrüsten könntest, wenn Ivy Bridge beispielsweise verramscht wird ;) . Das Board jedenfalls ist modern genug dafür.

Nvidia wird Ende Juli, August wahrscheinlich die 660er-Serie vorstellen. Wenn der PC bis dahin Zeit hat, dann würde ich dir dringend raten zu warten. Zumindest wenn du wirklich so ein beinharter NV-Fanboy bist und gute Hardware verweigerst nur weil sie vom falschen Hersteller stammt ;) . Die 660 dürfte die 560TI schlagen, die 660TI wohl auch die 7850 (locker evtl. wenn die Gerüchte stimmen), dafür wird sie wohl auch 250-300 kosten.

Beitrag » 11. Jul 2012 13:38 #7

Mazrim_Taim
Beiträge: 168

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Mazrim_Taim » 11. Jul 2012 13:38

Warum auch immer ich kann den Vorschlag von DoD leider nicht sehen...

@ CPU
Ich würde auf jeden Fall eine "echte" QuadCore CPU kaufen.
Einige Spiele (z.B. BF-BC2 und BF3) legen damit ordenlich zu.
@Grafikkarte
Schon eher das Problem.
Ich finde die aktuellen "kleinen" Karten bei AMD sau teuer (HD 7870 => ca. 300€)
und bei NV gibt es noch nichts.
Eine AMD 6950 gibt es noch für ~190€ was ich als deutlich besseres P/L sehe; FPS dürfte da sich nichts tun.
RISIKO : Ich würde erstmal Deine alte Karte weiternutzen und hoffen das NV was kleines bringt und
so die Preise deutlich nach unten gehen.
@SSD
Ich würde Dir zu einer raten. Kriegst zwar nicht mehr FPS aber das "arbeiten" mit Windows ist traumhaft.
Eine 64Gb nur für Windows7 reicht eigendlich (bei mir mit allen Tools und "zugemüllt" => 53GB belegt)
Wobei man schon für ~80E eine 120/128GB große kriegt => was natürlich deutlich "sicherer" ist.

Fazit:
Aktuell ist 500€ zwar machbar aber an vielen Ecken muß man (aus meiner Sicht zu ungünstige) Kompromisse
eingehen. Ich würde noch etwas warten (ua. auf die kleinen Karten von NV) und sparen und dann neu planen.

PS.
Was hast DU für ein TFT?

Beitrag » 11. Jul 2012 14:11 #8

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 11. Jul 2012 14:11

@Mazrim_Taim: Die 7850 kostet nur etwas über 200 Euro. SSD reicht dank SSD-Caching beim Z77 auch eine sehr kleine, 20-30 GB sind ausreichend um SSD-Feeling ohne Platzprobleme zu bekommen :D .

Beitrag » 11. Jul 2012 16:17 #9

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 11. Jul 2012 16:17

:eek: okay danke fuer die antworten. Der rechner hat tatsaechlich noch bis anfang august zeit, da ich bis dahin im urlaub bin. Ich frage dann nochmal nach, vor allem, weil ich dann genaue vorstellungen vom budget habe.

ach evtl. bin ich doch kein so harter nv fanboy und greife zur ati karte.

Was is eigentlich mit amd cpus? Sind die im vgl. zu intel nicht etwas guenstiger?

Budget is evtl auch 600 euro, kommt drauf an, wie teuer der urlaub noch wird. ;)

Beitrag » 11. Jul 2012 18:27 #10

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 11. Jul 2012 18:27

Die AMDs sind teils deutlich günstiger aber auch entsprechend schwächer. Zum Vergleich: Der i3 aus meinem ersten Posting ist schneller als ein Phenom II mit 3 GHz.. In einigen Disziplinen verliert der schnellste Bulldozer von AMD gegen den geposteten i3. AMD hat aktuell keine brauchbaren CPUs. Wenn du einen preiswerten Allrounder mit nur geringen Spiele-Anforderungen hättest haben wollen - super, da bietet sich AMDs Trinity an. CPU und Grafik in einem, vor allem letztere extrem flott für OnChip. Aber so? Lass mal.

Beitrag » 11. Jul 2012 19:54 #11

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 11. Jul 2012 19:54

Danke Dod!

Also die 7850 wird es wohl werden, denn selbst wenn NV Anfang August was Neues raushaut, wären mir 250-300 für ne 660er zuviel.

Zur Cpu (und daraus resultierende Folgefragen):
1. Welchen Quadcore wuerdest du empfehlen?
2. Reicht dann mein aktuelles Netzteil noch (vor allem wenn spaeter noch ne ssd dazukommt)
3. Falls nein, welches netzteil ist empfehlenswert? ( ich wuerde im zweifelsfrei zu nem groeßeren cougar greifen)


Bonusfrage die nen Kumpel betrifft: er wollte auch aufruesten und hat sich was zusammengebaut. Als cpu hatte er nen AMD FX8150 8x3.60ghz ausgesucht. 8 kerne?! Was hat es damit auf sich?

Beitrag » 11. Jul 2012 20:43 #12

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 11. Jul 2012 20:43

Der FX ist ein Prozessor mit vier CPU-Modulen, die jeweils zum Teil die Hardware von zwei Rechenkernen enthalten. Ist quasi eine art erweitertes Hyperthreading mit etwas mehr Leistung. Nur: Die Module besitzen nur jeweils eine Gleitkommaeinheit, gerade diese ist aber bei Spielen extrem wichtig. Bei Spielen verhalten sich die vier Module also eher wie vier vollwertige Kerne. Bei Serveranwendungen wo es weniger um Gleitkommaberechnungen geht, kommt ein FX schon eher an die Leistung von fast-8-Kernen heran.

Größter Nachteil ist aber die exorbitante Energieaufnahme. Intels neue Ivy Bridge brauchen inklusive Grafikeinheit maximal 77 Watt für vier Kerne + Hyperthreading. AMD braucht für vier Module ohne Grafik um die 120 Watt. Das ist ein so derart krasser Unterschied.. Dazu kommt, dass zumindest bei Games der i3 für 110 Euro kaum langsamer ist als der größte FX. Und das obwohl der FX mit vielen hundert MHz mehr taktet und vier Pseudo-Kerne mehr hat.

Wenn du einen Quadcore willst, dann schau dich nach den i5-3xxx um. Das sind die Ivy Bridge, neueste Architektur und AMD momentan technisch gute drei Jahre voraus. Wenn nicht mehr.

Zum Netzteil: Rechne selbst - nimmst du einen i5-3xxx kommt der auf maximal 77 Watt. Die Grafikkarte kommt auf maximal 180 Watt. Festplatte und opt. Laufwerk kommen auf je 10 Watt, ne SSD auf 5 und das Board mit USB-Kram kann man großzügig mit 20 Watt berechnen. Da haste sogar noch Reserve..

Beitrag » 12. Jul 2012 12:31 #13

Benutzeravatar
simple_mind
alter Sack
Beiträge: 22316

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von simple_mind » 12. Jul 2012 12:31

jaws hat geschrieben: Was is eigentlich mit amd cpus? Sind die im vgl. zu intel nicht etwas guenstiger?
das Problem ist: mit dem FX-Prozessor hat AMD einen echten Griff ins Klo gemacht, zumindest aus Spielersicht. ich habe einen Phenom II/X6 mit dem ich auch zufrieden bin, nur ist der halt schon 2 Jahre alt (als ich den gekauft habe gab es die Sandy-Bridge CPUs von Intel noch nicht) und der ist fürs Spielen nicht schlechter als eine der aktuellen FX-CPUs.
signaturfreie Zone

Beitrag » 12. Jul 2012 14:23 #14

Mazrim_Taim
Beiträge: 168

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Mazrim_Taim » 12. Jul 2012 14:23

Dod hat geschrieben:@Mazrim_Taim: Die 7850 kostet nur etwas über 200 Euro. SSD reicht dank SSD-Caching beim Z77 auch eine sehr kleine, 20-30 GB sind ausreichend um SSD-Feeling ohne Platzprobleme zu bekommen :D .
Die 7850 finde ich im direkten Vergleich zur Vorgängergeneration zu teuer.
Zwar könnte ich mit meinem Z68 MoBo auch SSD-Caching nutzen bin aber ganz ehrlich gesagt ein Freund der "Ganz-oder-garnicht".
Hinzukommt das man die SDD und die HD im Raid Modus betreiben muß; Trim fällt damit flach.

EDIT.
Komisch nun sehe ich Deine Auswahl oben.
Zuletzt geändert von Mazrim_Taim am 12. Jul 2012 14:30, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag » 12. Jul 2012 14:29 #15

Mazrim_Taim
Beiträge: 168

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Mazrim_Taim » 12. Jul 2012 14:29

simple_mind hat geschrieben:
jaws hat geschrieben: Was is eigentlich mit amd cpus? Sind die im vgl. zu intel nicht etwas guenstiger?
das Problem ist: mit dem FX-Prozessor hat AMD einen echten Griff ins Klo gemacht, zumindest aus Spielersicht. ich habe einen Phenom II/X6 mit dem ich auch zufrieden bin, nur ist der halt schon 2 Jahre alt (als ich den gekauft habe gab es die Sandy-Bridge CPUs von Intel noch nicht) und der ist fürs Spielen nicht schlechter als eine der aktuellen FX-CPUs.
Das ist das generelle Problem.
Es gibt aus Spielersicht (bis ein paar Ausnahmen) kaum ein Grund eine Quad Core CPU zu ersätzen.
Hatte einen Intel 9650 (S775) und hatte den nur verkauft da ich fast das gleiche Geld beim verkauf erhalten wie der neu gekostet hat.
Habe nun ein i2500, i2600K und in meinem "Gaming-Rechner" ein i3570K aber bei Spielen merke ich nicht so den Unterschied;
aber bei Videoumwandeln... :D
Viel mehr hat sich da der Tausch der Grafikkarte bemerkbar gemacht.
@ jaws
Fals Du denoch fragst warum ich Dir weiterhin zu einer SSD rate => es ist einfach nur traumhaft.

Beitrag » 31. Jul 2012 19:55 #16

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 31. Jul 2012 19:55

So, bin zurück aus dem Urlaub und nun kann es ans Eingemachte gehen :)

Das Budget darf evtl. doch etwas großzügiger ausfallen (ca. 650 Euro), sodass ich ausgehend von Dods erstem Vorschlag Folgendes zusammengestellt habe.

[ externes Bild ]

Soll wie erwähnt ein Zockerrechner sein. Außer Spielen mache ich mit dem Ding nur anspruchslose Sachen - zumindest hinsichtlich der Technik. Ach ja, falls es von Relevanz ist: Ich habe als Monitor 'nen Samsung T220 und zocke in der nativen Auflösung von 1650x1050. Ein Upgrade in der Hinsicht ist momentan nicht geplant.

Folgende Frage und Komponente ist noch offen, denn wie oben ersichtlich ist, ist das Budget noch nicht komplett ausgereizt.
1. Wie halte ich es mit der Festplatte. Ich würde gerne eine SSD haben. Ich dachte mir, klar installierst du das Betriebssystem auf der SSD und den anderen Kram auf der alten HD. Dann brachte Dod SSD Caching ins Spiel. Nur ist meine alte Platte gute 4 Jahre alt (Samsung HD200HJ oder so), also auch nicht mehr die schnellste. Daher dachte ich evtl. 'ne neue HD (500 GB wären vermutlich ausreichend) und 'ne kleinere SSD. Wobei ich Win7 schon gerne auf der SSD installieren würde.
Ginge das? Das OS auf der SSD installieren und trotzdem noch SSD Caching nutzen? Oder ist das nicht so sinnvoll? Vorschläge eurerseits?

Mit dem Netzteil sollte ich ja hinkommen, wie hier besprochen wurde. Hatte mich sogar vertan. Ist kein 350W Netzteil, sondern das Cougar A450 Bronze mit 450W.

Also was sagt ihr?


@Mazrim_Taim: Du siehst schon, ich will 'ne SSD :)

Beitrag » 31. Jul 2012 23:42 #17

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 31. Jul 2012 23:42

Netzteil reich!

SSD-Caching macht auch alte HDDs flott, da die oft genutzten Daten (also die beispielsweise beim Booten genutzten Dateien) auf der SSD abgelegt werden. Das ist dann so, als wenn du nur die oft genutzten Dateien auf der SSD ablegst und den Rest auf der HDD. Musst dein OS nicht auf der SSD installieren, das macht das Caching automatisch. Eine schnellere HDD (und wenns eine kleine ist) würde ich trotzdem besorgen, und sei es für die nicht-zu-cachenden Daten. Der Unterschied ist teilweise schon gravierend.

Beitrag » 31. Jul 2012 23:46 #18

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 31. Jul 2012 23:46

HD/SSD Empfehlungen deinerseits? Dachte dann an eine 64/128 GB SSD und eine 500GB HD.

Beitrag » 31. Jul 2012 23:48 #19

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 24217
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Crizzo » 31. Jul 2012 23:48

Diese SSD soll recht gut sein: http://geizhals.de/740867

Normale HDD: http://geizhals.de/400377 Also 500GB lohnt sich nicht, dass sind 7€ weniger gegenüber einer 1000GB Platte.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 1. Aug 2012 10:08 #20

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 1. Aug 2012 10:08

Beides in der Größenordnung sprengt mein Budget. Mal sehen, was ich mache. Wahrscheinlich nehme ich die SSD 'ne Nummer kleiner. Gibt es große Geschwindigkeitsunterschiede, ob man die Daten direkt auf der SSD installiert oder nur Caching betreibt? So wie ich Dod verstanden habe, installiert man beim Caching die Daten "doppelt"?!

Beitrag » 1. Aug 2012 10:42 #21

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 24217
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Crizzo » 1. Aug 2012 10:42

Die Samsung 830 gibt es auch in 64GB, dass ist dann schon 34€ günstiger: http://geizhals.de/740895
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 1. Aug 2012 10:47 #22

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 1. Aug 2012 10:47

Danke, Crizzo!

Beitrag » 1. Aug 2012 19:11 #23

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 1. Aug 2012 19:11

Wenn du die SSD "pur" benutzt ist es etwas schneller. Dafür musst du dir halt Gedanken machen, welche Daten da rauf kommen und mit eventuellen Platzproblemen leben. Die umgehst du mit dem Caching..

Beitrag » 1. Aug 2012 19:37 #24

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 1. Aug 2012 19:37

Ich dachte an eine 64/128GB, auf die das OS (Win7) kommt, der Rest auf die neue HDD.

Beitrag » 2. Aug 2012 10:35 #25

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15408
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Mudsee » 2. Aug 2012 10:35

was ist mit dem CPU-Kühler? Willst den Boxed dann verwenden?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste