PC "rechnet sich fest"

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.
Antworten

Beitrag » 1. Nov 2012 13:27 #1

Rudi75
Beiträge: 636

PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Rudi75 »

Hallo,

ich habe seit einigen Tagen ein Problem mit meinem PC. Nachdem er einige Zeit läuft (ca. 5 Minuten) wird der Rechner immer langsamer. Die Festplatte braucht viel länger, um Dateien/Ordner etc. zu öffnen und rödelt vor sich hin. Irgendwann macht der Rechner dann gar nichts mehr und ein Neustart ist erforderlich. Meine Diagnosen waren bislang erfolglos:

- im Task-Manager sind keine ungewöhnlichen Prozesse auflistet
- im Autostart befindet sich kein ungewöhnliches Programm
- Antivir schlägt nicht an
- Der Arbeitsspeicher ist (laut "mdsched") in Ordnung
- Malwarebytes Anti-Malware konnte ich nicht bis zum Ende ausführen, da sich der Rechner bis dahin aufhängt
- im Internet stieß ich auf die Idee, die Windowsindexierung (SearchProtocolHost.exe) auszustellen, was aber spätere Abstürze auch nicht verhindern konnte


Ich bin jezt ziemlich ratlos. Hat jemand eine Idee, wo es noch hapern könnte?

Beitrag » 1. Nov 2012 14:34 #2

Benutzeravatar
Tannemann
Diplom - Misanthrop
Beiträge: 5047

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Tannemann »

Rudi75 hat geschrieben:Hallo,

ich habe seit einigen Tagen ein Problem mit meinem PC. Nachdem er einige Zeit läuft (ca. 5 Minuten) wird der Rechner immer langsamer. Die Festplatte braucht viel länger, um Dateien/Ordner etc. zu öffnen und rödelt vor sich hin. Irgendwann macht der Rechner dann gar nichts mehr und ein Neustart ist erforderlich. Meine Diagnosen waren bislang erfolglos:

- im Task-Manager sind keine ungewöhnlichen Prozesse auflistet
- im Autostart befindet sich kein ungewöhnliches Programm
- Antivir schlägt nicht an
- Der Arbeitsspeicher ist (laut "mdsched") in Ordnung
- Malwarebytes Anti-Malware konnte ich nicht bis zum Ende ausführen, da sich der Rechner bis dahin aufhängt
- im Internet stieß ich auf die Idee, die Windowsindexierung (SearchProtocolHost.exe) auszustellen, was aber spätere Abstürze auch nicht verhindern konnte


Ich bin jezt ziemlich ratlos. Hat jemand eine Idee, wo es noch hapern könnte?
Mach mal Resourcenmonitoring, irgendwo muss ja eine Auslastung vorliegen, die die Kiste ausbremst

"resmon" (ohne Bindestriche) im "Start-Eingabefeld" eintippen (bei win7) und da dann gucken, welche Komponente auf Last läuft.

Beitrag » 1. Nov 2012 16:31 #3

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26982

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von gun »

Ich tippe ja fast auf Hardwareinterrupts. Die werden leider im normalen Taskmanager nicht angezeigt. Können allerdings den Rechner ordentlich zum Stottern bringen. Allerdings zeigt es sich in der Last.
Kann man sich mit dem Process Explorrer von Technet anzeigen lassen http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals

Wenn du irgendwelche Zusatzhardware, zusätzlich zur Minimalaustattung des Systems + Laufwerke hast, nimm die mal raus und schmeiß mal die Treiber runter und mach sie neu rauf.

Was auch sein könnte, dass ist der Präcompilierungsdienst von Net. Der Springt gerne dann an, wenn der Rechner "wenig Last" hat (= Quadcore nutzt grade nur einen Core voll, also nutzt Net alle 4. So meine Erfahrung, bevor ich den Deinst deaktiviert hatte...). Net ist leider etwas berüchtigt dafür, sich schon mal zu zerschießen. Allerdings auch dafür, sich nicht ordentlich entfernen zu lassen. Abhilfe schafft http://www.wintotal.de/softwarearchiv/?id=5252 oder https://blogs.msdn.com/b/astebner/archi ... ected=true . Danach kannst du es neu raufkloppen. Oder besser gesagt sie...

Wichtigste Frage wurde aber noch nicht gestellt, welche Winversion fährst du.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 1. Nov 2012 19:49 #4

Rudi75
Beiträge: 636

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Rudi75 »

Ach cool, die Programme kannte ich noch gar nicht! Hatte vorhin einen Blue-Screen: "Stop: 0x000000F4" gehabt (kann ja alles mögliche sein, richtig?)... Leider habe ich jetzt auch keinen Zusatzhardware installiert. Der Fehler ist ungefähr zu der Zeit aufgetaucht, als ich Antivir installiert habe.... achja und iTunes für mein iPhone... Hmm... eigentlich zickt er erst seit dieser Zeit erheblich rum! Der Präcompilierungsdienst von Net dürfte es meiner Meinung nach nicht sein, da der Rechner dann Probleme hat, wenn er etwas unter Last steht. Aber ein Versuch ist es natürlich wert.

Beitrag » 1. Nov 2012 20:16 #5

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26982

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von gun »

"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 2. Nov 2012 08:37 #6

Benutzeravatar
Tannemann
Diplom - Misanthrop
Beiträge: 5047

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Tannemann »

Das ihr immer irgendwelche tools nachinstallieren müsst. Nutzt doch das, was ihr habt und denkt mal nach... Das tut auch nicht weh.

Es würde z. Bsp. helfen, die os version die du fährst zu kennen und welche komponenten zu verbaut hast... ?

Eine ssd kann nämlich durchaus schuld an dem problem sein!

Ansonsten gilt: tools UNTERSTÜTZEN das denken und ersetzen es nicht... !

(written on tab)

PS: (nicht vom Tab)

Mantraartiges Neuinstallieren von irgendwelchen Treibern und wiederholtes Neuinstallieren des Systems ohne zu wissen, WARUM überhaupt, bringt meistens genausoviel wie ein kräftiges "UggaWugga" und Rumgetanze bei einem Platten am Auto --> NIX, ausser das man Zeit verbrät und sich bei anderen lächerlich macht. ;)

Beitrag » 2. Nov 2012 09:31 #7

Rudi75
Beiträge: 636

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Rudi75 »

Systeminfos:

OS: Win7 64bit
Platine: Dell 0P67HD
Intel Core i7 CPU 870 @2.93GHz
Arbeitsspeicher: Hyundai Electronics DDR3 6GB (3x2)
Festplatte: SAMSUNG HD103UJ ATA Device
Grafikkarte: AMD Radeon HD 7700 OC

Ich weiß jetzt zwar nicht, welche Tools Du meinst Tannemann, aber davon habe ich kaum welche. Und eine SSD auch nicht... Das neuinstallieren von Treibern wurde aber auch schon in anderen Foren genannt, und damit das Problem gelöst. Guns Lösung ist da schonmal überhaupt nicht abwegig! Lächerlich macht sich hier nur jemand Anderes...

Ich werde jetzt mal alle Lösungsversuche (die ich u.a. auch im Netz gefunden habe) durchprobieren und hoffen, dass die Kiste rödelt, wann ich es will. :D

Beitrag » 2. Nov 2012 09:54 #8

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26982

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von gun »

@Tannemann
Na komm, der Process Explorrer ist sogar ein offizielles Tool von MS, dass dazu gedacht ist, den Taskmanager zu ersetzen. Und er zeigt nun einmal viel mehr an. Unter anderem auch die Hardware Interrupts, was der normale Taskmanager nun mal nicht tut. Übrigens nutze ich ihn als normalen Taskmanager. Einfach weil er viele weitere schöne Sachen anzeigt. Unter anderem auch die Nutzung der Platte durch Programme. Also WAS da grade rumrödelt, auch wenn es keine CPU-Last braucht. Genauso nutze ich Autoruns, weil es einfach viel umfangreicher ist als das Autostartding der MSConfig und auch viel mehr Informationen bietet. Wäre mir jetzt grade nicht klar, ob ich an das alles mit den normalen Windowstools so einfach rankommen würde. Ich empfehle beide Tools übrigens auch so, ohne dass was putt ist. Zumindestens an Leute, denen ich ein Minimalmaß an Verständnis für die Angaben zugestehe :ugly:

Das mit den Treibern und Net war nur so ein Gedanke. Mit der Compilierung von Net bei einem "System im Idle" hatte ich früher durchaus meine Probleme. Und mit zerballerten Treibern eh. Die anderen Links beziehen sich einfach nur auf NetFramework removal Tools, falls es Net wäre. Weil Net mit der normalen Deinstall sauber vom System zu putzen ist, besonders bei älteren Versionen, dein UggaWugga. Hab grade nur nicht das aktuelle Tool von MS gefunden (ja, die bieten sowas selbst an, spricht doch für die Deinstallroutine...) Hey, bei mir hat sich Net sogar während eines Windows Updates zerlegt. Und Windows Update gleich mit...

Du kennst doch die ersten Schritte der IT-Fernhilfe.
1. Fahren sie den Rechner runter und wieder hoch.
2. Deinstallieren sie die Treiber und installieren sie sie neu.
3. Ok, JETZT fangen wir mal an.

Warst wohl noch nie im Forum für den Firefox.
:ugly:

Es sei denn, du hast nen Fehlercode :ugly:

Auf die SSD bin ich nur durch den Fehlercode gestoßen. Die sind immer gut.

Windowsversion und verbaute Komponenten wären allerdings wirklich gut zu wissen.

@Rudi
Hast du mal die einfachste Möglichkeit genommen und Avira runtergeschmissen oder zumindestens komplett deaktiviert?
Rumrödeln könnte auch irgend ein Virensuchtask von Avira sein. Oder die ständige Systemüberwachung. :confused:
Und Itunes könntest du aus dem Autostart schmeißen. Wobei ich einen minimalen Autostart eh empfehlen würde. Aber das hat hiermit nix zu tun.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 2. Nov 2012 10:59 #9

Benutzeravatar
Tannemann
Diplom - Misanthrop
Beiträge: 5047

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Tannemann »

Rudi75 hat geschrieben: [...]
Lächerlich macht sich hier nur jemand Anderes...
[...]
Sowas kannste dir schenken. Helf Dir doch selbst, MEIN Rechner läuft wie ne Eins. :p :nice:

@Fehlerforum: Weil sich in Foren eben jeder hirnamputierte Idiot rumtreibt und den meisten mit so einem Kram geholfen wurde. Da hat mans als Mensch mit "richtigem" Problem eben schwer, durch die "Idiotenfirewall" zu kommen. Dem letzten Fuzzi (ein sog. Experten auf einer BtoB Support Hotline), der mir sagte, ich solle doch bitte alle Treiber und danach (wenn nicht hilft) das OS neu aufsetzen, hab ich ziemlich unsanft gesagt, was er mich mal kann und hab ihm danach einen Patch für seine Software geliefert, weils nämlich an einem Programmfehler seiner Kacksoftware lag... .
Zuletzt geändert von Tannemann am 2. Nov 2012 11:52, insgesamt 7-mal geändert.

Beitrag » 2. Nov 2012 11:30 #10

Rudi75
Beiträge: 636

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Rudi75 »

Tannemann hat geschrieben:
Rudi75 hat geschrieben: [...]
Lächerlich macht sich hier nur jemand Anderes...
[...]
Sowas kannste dir schenken. Helf Dir doch selbst, MEIN Rechner läuft wie ne Eins. :p :nice:

Natürlich helfe ich mir selbst. Du bist nicht der Nabel der Welt, hier schleicht genug (In-)Kompetenz im Netz herum, dass Filtern überlasse ich meinem Verstand. Gut dass ich nicht dein Kunde bin, "Hirnamputiert" sind diejenigen, welche das Wort in den Mund nehmen. Ich weiß zwar nicht, welche "Experten" Dir über die Leber gelaufen sind, meiner Sache dienlich ist es schon mal nicht. Falls die Inkompetenz dich dermaßen nervt, solltest Du solche Foren meiden und Dich in deinem vermeintlichen Elfenbeinturm zurückziehen.

Es gibt nunmal Standard-Support Prozeduren - und das nicht ohne Grund!! Denk mal drüber nach...

Beitrag » 2. Nov 2012 11:45 #11

Benutzeravatar
Tannemann
Diplom - Misanthrop
Beiträge: 5047

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Tannemann »

Rudi75 hat geschrieben: Natürlich helfe ich mir selbst. Du bist nicht der Nabel der Welt, hier schleicht genug (In-)Kompetenz im Netz herum, dass Filtern überlasse ich meinem Verstand.
Endlich mal wieder ein vernünftiger Satz, etwas unfreundlich zwar (der Teil mit dem Nabel der Welt und der Inkompetenz) aber grundsolide und ein wahres Wort, besonders der letzte Teil mit dem Verstand.
Rudi75 hat geschrieben: Gut dass ich nicht dein Kunde bin
Was du, solltest du nicht zufällig mal eine Großrechnerarchitektur designed und/oder entwickelt haben wollen, auch nie sein wirst.
Rudi75 hat geschrieben: "Hirnamputiert" sind diejenigen, welche das Wort in den Mund nehmen.
*runteraufdieEbene* HAHA, DU hast hirnamputiert gesagt... .
Rudi75 hat geschrieben: Ich weiß zwar nicht, welche "Experten" Dir über die Leber gelaufen sind, meiner Sache dienlich ist es schon mal nicht. Falls die Inkompetenz dich dermaßen nervt, solltest Du solche Foren meiden und Dich in deinem vermeintlichen Elfenbeinturm zurückziehen.
*wiederrauf*
Mich nervt die Zeit, die durch jeden dieser sinnlosen Versuche flöten geht und die Energie, die man bei jedem wieder von Null an investieren muss, um nach einiger vergangener Zeit endlich zum Kern des Problems zu kommen. Wenn ich mir die Zeit die für so einen Scheiß draufgegangen ist, bezahlen lasse, könnt ich mir ein eigenes Callcenter leisten... .
Rudi75 hat geschrieben: Es gibt nunmal Standard-Support Prozeduren - und das nicht ohne Grund!! Denk mal drüber nach...
Du glaubst nicht, wo oft ich das tue und getan habe, alles andere ist unter @Fehlerforen zu lesen.

Beitrag » 2. Nov 2012 11:50 #12

Benutzeravatar
Maddox
died for beauty
Beiträge: 36758

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Maddox »

Leute entspannt euch mal. Das ist ein Support-Unterforum und dazu da, Hilfe zu stellen und nicht um das Internet zu analysieren. Zumal wir hier doch keine anonyme Herde von irgendeinem Groß-Forum sind und daher auch nicht der gleiche Sch**ß passieren muss, der bei genannten Foren passiert.
Also weiter gehts on Topic, wenn ihr was zu diskutieren habt, macht das per PN oder im Off Topic, aber nicht hier und schon gar nicht in der Form. Zumal ja wohl offensichtlich sein dürfte, dass weder Rudi noch gun den charaktisierten Problem-Gruppen zuzuordnen sind.
well I'd love to see that day, that day was mine
Recently watched: IMDB


Beitrag » 2. Nov 2012 11:52 #13

Benutzeravatar
Tannemann
Diplom - Misanthrop
Beiträge: 5047

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Tannemann »

@Maddox, hast recht, das gehörte hier nicht rein und ist auch schon wieder weg. Ansonsten bleibe ich dabei:

- Installier mal die und die Tools und
- update die Treiber und zieh das OS neu drauf

ist ein Ritual und keine Problemlösung!

Mein Tipp ist nochmal mit resmon zu gucken, was da genau aus dem Ruder läuft. Meistens lassen sich damit dann die Übeltäter (Platte, CPU, Netzwerk, RAM) und mit etwas Glück auch die verursachenden Prozesse identifizieren.

Ansonsten: Was ist seit den 5 Tagen anders? Was neues installiert oder eingebaut?
Zuletzt geändert von Tannemann am 2. Nov 2012 12:10, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag » 2. Nov 2012 12:10 #14

Rudi75
Beiträge: 636

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Rudi75 »

Es wäre nett, Tannemann, wenn Du in diesem Thread nicht weiter posten würdest. Vielen Dank im Voraus! :)

Beitrag » 2. Nov 2012 12:14 #15

Benutzeravatar
Tannemann
Diplom - Misanthrop
Beiträge: 5047

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Tannemann »

Rudi75 hat geschrieben:Es wäre nett, Tannemann, wenn Du in diesem Thread nicht weiter posten würdest. Vielen Dank im Voraus! :)
Kannst mich ja verwarnen lassen, Rudi75, wenn ichs doch tu, ansonsten les halt drumrum. Vielen Dank im Voraus :)

Beitrag » 2. Nov 2012 12:24 #16

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26982

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von gun »

Hey kommt runter. Beide!
Hab mir Resmon mal angeschaut. Schon witzig. Das ist der Process Explorrer, den MS mit Win7 mitliefert. Kannte ich noch nicht, da ich Win7 halt selten nutze ;). Und das war das einzige Tool. Bin halt noch auf WinXP-Stand ;). Guter Tipp, merk ich mir. Brauch ich bei Nothilfe wenigstens nicht mehr erstmal den Explorrer laden, um Recourcenmonitoring zu betreiben.

Und von OS neu, davon hat hier echt niemand gefaselt. Um eine OS reinstall guten Gewissens zu empfehlen, da muss das OS ja schon richtig zerballert sein. Sonst ist es fast immer drin, alles wieder grade zu biegen.
Und Treiber, möglich ist es immer. Ich glaube nicht dran, ist aber, nach Softwarebugs, eine der häufigsten Ursachen, die mir bisher begegnet ist. Wobei ich dabei meist noch die nächst ältere Version nutzen würde. Besonders die Grafiktreiber bringen leider häufiger einen Bug oder eine Instabilität mit. Dafür häufig aber nur wenig neues, besonders für ältere Modelle.

Tannemann, deine kleine Geschichte kenne ich übrigens auch. Habe Hilfe gesucht, als der Flashplayer in Verbindung mit dem Atitreiber und jedem Browser einen Bluescreen erzeugt hat. Ein paar der Helfer kamen mir auch mit alles neu, Win neu, Treiber neu, Browser neu und beim FF den Plugincontainer korrekt konfigurieren etc.
Denen habe ich auch was gehustet. Übrigens, die Reaktion ist deiner nicht ganz unähnlich gewesen ;). Wann war es wieder gut? Nach dem nächsten Flashupdate. Aber auch danach wollten mir einige Experten noch erklären, dass trotzdem das AV und die Firewall mit schuld waren und die runter sollten...




Aber mal zurück zur Topic. Was mir grade noch eingefallen ist.

Dreh mal die Echtzeitdateiüberwachung von Avira ab. Keine Ahnung, warum ich jetzt erst drauf komme. Schließlich scannt dieses System jede von dir geöffnete oder gestreifte Datei Datei, die irgendwie vom System manipuliert wird. Da könnte natürlich was stocken. Und die 5min dürften die Zeit sein, bis wirklich alle Dienste, die du so benutzt, hoch gefahren sind und bis ne Menge Dateien überprüft wurde. Win7 startet ja mMn in einer (relativen) Minimalkonfiguration und lädt später nach, wenn was gebraucht wird.

Wobei ich grade nicht mal weiß, ob die Free eine Echtzeitüberwachung hat :ugly: . Das rote Schirmchen ist in der Freeversion ja eher in seinem Umfang begrenzt, einen Wechsel würde ich auf lange Sicht daher durchaus empfehlen. Zu Avira Free sind die Microsoft Security Essentials durchaus eine würdige Alternative. Sonst gleich die Kostenpflichtigen, wie Avast, Nod32 oder Northon (ist zwar immernoch schwer aus dem System zu tilgen, taugt aber mitlerweile wieder). Aber bitte nur als AV, bei Security Suiten ist immer eine der beiden Komponenten (AV oder FW) scheiße. Oder manchmal auch beides. Wenn du unbedingt eine Firewall willst, dann gibt es nur Comodo oder Outpost. Oder ebend die normale von MS.

PS, 2 Antivirenprogramme (oder zumindestens die Reste von einem zuzüglich zu Avira) hast du nicht zufällig drauf, oder?

Besonders, da es gleichzeitig mit Avira Antivir und Itunes aufgetreten ist, ist Antivir durchaus einer der Hauptkandidaten. Besonders wenn du Itunes nicht im Autostart hast. An sonsten, das bringt doch Quicktime mit, oder? :confused:
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 2. Nov 2012 15:19 #17

Rudi75
Beiträge: 636

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Rudi75 »

Ich hab jetzt Antivir und iTunes entfernt... das System läuft schon mal wesentlich stabiler, allerdings noch nicht ganz. Gelegentliche festhängen tritt noch vereinzelt auf. Ich werde die Progs mal beobachten und die Möhre weiter malträtieren... irgendwann muss das Ding ja wieder schnurren! :rolleyes:

Beitrag » 3. Dez 2012 11:48 #18

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: PC "rechnet sich fest"

Beitrag von Dod »

Hast du dir mal deinen Prozessorlüfter angeschaut? Ich hatte einmal einen PC mit genau diesen Symptomen - bei dem lag es an einer überhitzten CPU. Die ersten paar Minuten gings alles noch und bei wenig Last fiel das Throttling auch nicht auf. Sobald der Rechner aber eine gewisse Zeit lief oder Programme etwas (musste gar nicht viel sein) Rechenleistung forderten, taktete sich der Prozessor aus Hitzegründen herunter.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast