Wasserschaden am Notebook

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.
Antworten

Beitrag » 22. Dez 2014 20:48 #1

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 25123
Kontaktdaten:

Wasserschaden am Notebook

Beitrag von Crizzo »

Hi,

mein Bruder hat sich Wasser über sein Lenovo gekippt (das was ihr letztens empfohlen habt), alle Vorsichtsmaßnahmen wie aus, Akku aus und Tage lang nicht nutzen wurden getan.

Was machen wir jetzt? Das teilt liegt jetzt mit entnommenem Akku hier rum?

Anschalten probieren? Kein Wasser o.ä. zu sehen, wenn man die Klappen unten aufmacht.

Grüße
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 22. Dez 2014 23:42 #2

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27130

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von gun »

Haben die Lenovos nicht ne Drainage? Zumindestens für Wasser von oben?

Was war denn die Flüssigkeit. Leitungswasser, angereichertes Mineralwasser?

Generell empfielt sich das nochmalige Baden in A.dest oder 100% alk (kann aber durchaus Gummis angreifen) um die Überreste des Wassers und vor allem die ganzen leitenden Moleküle zu verdrängen und Korosion zu verhindern.
Bei A.dest eventuell auch in irgend was Feuchtigkeitssaugendes einpacken (Reis z.B.).

Oder einfach zu einem entsprechenden Dienstleister geben :ugly:
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 22. Dez 2014 23:45 #3

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 25123
Kontaktdaten:

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von Crizzo »

Mineralwasser wars.

Nur ich kann ja schlecht einfach destwasser über die Tastatur kippen und hoffen, dass das das Glas Wasser und so trifft. O.o
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 22. Dez 2014 23:50 #4

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27130

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von gun »

http://thinkwiki.de/Erste_Hilfe_bei_Fl% ... h%C3%A4den

Thinkpadwiki spricht sogar davon das Teil komplett mit Manual zu zerlegen und jedes einzelne Teil mit Alk zu waschen.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 23. Dez 2014 02:54 #5

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15635
Kontaktdaten:

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von Mudsee »

Was auch eine Option ist ist es das Gerät warm zu halten...sprich erstmal sehen ob noch wo Wasser ist, und soweit alles so zu trocken was geht um dann es Warm zu halten das Restbestände schnell verdampfen. Warm heißt hier so 50°C rum. Da kann also auf der Heizung sein, im Sommer wäre es in der Sonne ect.
Das ist oft auch schnell genug

Was auch hilft sind diese Salzteile die gegen Feuchtigkeit bei so Sachen dabei oder drin sind. das nicht massiv angegriffen wird. Damit kann man auch Restbestände herausziehen.

Aber am Ende steht Faktor Glück doch noch an.

Beitrag » 23. Dez 2014 08:49 #6

Benutzeravatar
abraxa
Gründer
Beiträge: 14278
Kontaktdaten:

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von abraxa »

Welches Lenovo denn?
Wie tief hat es gebadet, sprich, wieviel ist drüber gekippt?
Wie lange ist das her, wie habt ihr es gelagert seit dem?
Mit Wasser hast du Glück gehabt, Cola hätte die Tasten verklebt ;)

Wo ist es den drüber gekippt? Über die Tasten oder wo anders?
Radfahr Sport-Challenge :)

2013: 716 km mit dem Rad
2014: 281 km mit dem Rad
2015: 257km mit dem Rad und 114 km walken
2016: 136 km mit dem Rad und 242 km per Pedes (nur Sport, keine Spaziergänge)
2017: 231,6 km mit dem Rad und 138,9 km walken und laufen
2018: 71 km mit dem Rad und 117 km laufen
2019: 251/250 km laufen
2020: 35/275 km laufen

Beitrag » 23. Dez 2014 13:42 #7

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 25123
Kontaktdaten:

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von Crizzo »

Lenovo Thindpad E531
Wasser auf linke Seite der Tastatur. Circa 100-150ml.

Wasser mit Zewa schnell aufgefangen. Dabei ist der Rechner auch eingefroren. Das Wasser lief unten und seitlich bei den Anschlüssen raus. Seit dem wurde das Notebook ohne Akku gelagert im Zimmer und eben im Rucksack mit Akku transportiert. Ich hab den Akku dann am Wochenende entfernt, als ich davon erfuhr.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 23. Dez 2014 14:45 #8

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27130

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von gun »

Mudsee hat geschrieben: Was auch eine Option ist ist es das Gerät warm zu halten...sprich erstmal sehen ob noch wo Wasser ist, und soweit alles so zu trocken was geht um dann es Warm zu halten das Restbestände schnell verdampfen. Warm heißt hier so 50°C rum. Da kann also auf der Heizung sein, im Sommer wäre es in der Sonne ect.
Das ist oft auch schnell genug

Was auch hilft sind diese Salzteile die gegen Feuchtigkeit bei so Sachen dabei oder drin sind. das nicht massiv angegriffen wird. Damit kann man auch Restbestände herausziehen.

Aber am Ende steht Faktor Glück doch noch an.
Das Problem ist nicht das Wasser selbst sondern das was zurückbleibt wenn das Wasser trocknet.
Die Salze korodieren die Leiterbahnen, greifen die Platine an und können zu Kurzschlüssen führen. Auch ohne das Wasser als Trägermedium.

Btw, die Tastatur mit ihrer Folie ist im Zweifel Schrott. Würde mich da wirklich an das Thinkpadwiki halten oder Profis ranlassen. Alles andere ist eventuell nur ein Leben auf Zeit.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 23. Dez 2014 14:58 #9

Benutzeravatar
Crizzo
Website-Bastler
Administrator
Beiträge: 25123
Kontaktdaten:

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von Crizzo »

Also Lenovo will, wenn man das Notebook eingesendet hat und den Kostenvoranschlag nicht annimmt 130€ für die Untersuchung. Wie teuer das wird kann man allerdings nicht mal schätzen. Und für 70€ reinigen lassen ohne Ersatzteile ist auch nicht so günstig. Bei einem 400€ Notebook.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
---
phpBB.de - phpBB.com

Beitrag » 23. Dez 2014 15:08 #10

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27130

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von gun »

Dann selbst durchreinigen mit Alk nach Bastelanleitung, wenn es zu viel Geld ist.

Sorry, wenn das Notebook direkt nach dem Wassertreffer ausgemacht worden wäre und der Akku entfernt worden wäre und wenn es dann auch noch umgedreht worden wäre. Dann hätte es eventuell gereicht die Tastatur raus zu nehmen und erstmal etwas länger zu trocknen. Aber was du da beschrieben hast....
Erstmal Krep holen und das Wasser an den Anschlüssen rauslaufen lassen, dann ist das Zeug schon auf dem Board. Unten, dann ging das Wasser einmal durch. Für große Wassermengen ist der Ablauf dann doch nicht so extrem gut geeignet.
Wurde das Notebook im Rucksack auch noch mit Akku eingesteckt transportiert?

Alleine schon das Einfrieren kann auf einen Schaden hindeuten. Eingestecker Akku hat das Ding auch noch mit Strom versorgt als es eventuell noch nicht trocken war.
Du kannst gerne versuchen es hoch zu fahren. Dabei könnte aber schon was brutzeln, wenn nicht schon was gebrutzelt hat. Und ohne Komplettreinigung ist ebend leider nicht gesagt, dass nicht doch in einer Woche eine Leiterbahn durchbrutzelt. Und dann ist es eh Totalschaden.

Mit Reinigen und eventuell neue Tastatur als Ersatzteil kommst du aber auch immernoch billiger weg als mit einem neuen Notebook.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 23. Dez 2014 16:58 #11

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Wasserschaden am Notebook

Beitrag von Dod »

Im Zweifel nach Bremen zu campuspoint schicken. Und am Telefon vorher klären, ob, was und zu welchen Preisen die da was machen können.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast