Neue Hardware für jaws

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.

Beitrag » 4. Okt 2016 22:42 #101

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 4. Okt 2016 22:42

Mindfactory ist tatsächlich recht unzuverlässig. Wenn das Zeug erst mal da ist - alles super, auch der Service bei Retouren. Alternate ist alles in allem zuverlässiger ;) . Von Caseking hört man auch immer öfter gutes. Haben auch immer wieder ein paar nette Angebote.

Beitrag » 4. Okt 2016 22:55 #102

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 4. Okt 2016 22:55

Ach ja, Alternate. Die waren mir früher immer zu teuer :ugly: ;)

Ich gucke mal nach caseking, leider haben die die 470 auch nicht lagernd. notebooksbilliger hat beides auf Lager, auch die SSD, die bei vielen Anbietern erst wieder im Zulauf ist. Allerdings habe ich da auch noch nie bestellt.

Beitrag » 4. Okt 2016 23:48 #103

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 4. Okt 2016 23:48

Die sind super. Habe zahlreiche Testmuster von denen erhalten als ich noch mehr getestet habe. Kontakt war immer sehr freundlich, Retouren haben gut geklappt und das Unternehmen ist lang genug dazu um als seriös durchzugehen. In einigen Innenstädten bauen sie sogar gerade Shops.

Beitrag » 5. Okt 2016 09:24 #104

Benutzeravatar
jaws
Beiträge: 12154

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von jaws » 5. Okt 2016 09:24

Sehr gut, dann habe ich ja nun Optionen. Wobei ich festgestellt habe, dass ich die Sachen auch einfach bei Amazon bestellen könnte. Die sind zwar kein dezidierter Hardware-Händler, aber liefern mit Prime immerhin fix.

Beitrag » 5. Okt 2016 11:05 #105

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 5. Okt 2016 11:05

Und du hast bei den von Amazon direkt gelieferten Produkten 30 Tage Rückgabemöglichkeit und bei Defekt einen erstklassigen Service. Musst nur aufpassen, diese Vorteile gelten nicht wenn beispielsweise Alternate nur über Amazon liefert ;) . Wenigstens bleibt dann Prime, im Gegenzug sind die Produkte aber auch 10-20% teurer ;) .

Beitrag » 7. Okt 2016 19:19 #106

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15473
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Mudsee » 7. Okt 2016 19:19

nun eine bekannte hat bei amazon auch eine palit 1060 mit 6gb für 239 geschossen...wenn bisschen suchst wartest und kuckst geht das.....

Beitrag » 23. Jul 2017 15:45 #107

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26640

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von gun » 23. Jul 2017 15:45

Ich kaprere mal, weil es passt.

Ist ja schon bekannt, ich will einen neuen Desktop und da eine Aufrüstung meines aktuellen Rechenknechtes einem Neubau gleichkommt will ich gleich komplett neu.

Wichtig dabei zu sagen, ich habe absolut keinen Bock das Ding selbst zusammen zu puzzeln. Daher würde ich gerne bei einem Anbieter kaufen, bei dem ich entweder ein System anpassen kann oder bei dem ich ein selbst zusammengestelltes System gleich bauen lassen kann.
Wenn die mir auch gleich noch Windows draufknallen, so soll es mir nur recht sein.

Ich brauche also Alles neu.
Tower, Board, CPU, GPU, RAM, Netzteil, Kabel, Lüfter, Datengräber. Ein Cardreader wäre gut und ein DVD-Laufwerk auch. Wäre so ziemlich das einzige Bauteil, das ich übernehmen könnte. Aber die kosten auch nurnoch 15€.

Sonderwünsche sind:
Da die neuen Bords keine einfachen PCI Slots mehr haben (denke ich), brauche ich eine neue Karte von Creative. Der Standardsound reicht mir einfach nicht ;).
Ich hätte gerne ein AMD/AMD-System. Reduziert den CPU-Overhead von einer AMD Graka. NV fällt für mich durch.

CPU dachte ich an den 1700X aufwärts und Ram an 8 oder 16GB. Bei der Datengrabgröße denke ich so an 2x 1TB. Bei der Grafikkarte dachte ich mindestens an die 570.

Der Tower kann ruhig etwas größer sein, genau so wie die Lüfter für das Gehäuse. Platz ist weniger das Problem, ich hätte aber gerne eine ruhige Kiste.

Ich weiß zwar was es aktuell an Hardware ungefähr gibt, habe aber nicht viel Überblick drüber. Erst recht was Spezialfälle wie MB und NT angeht. Außerdem kenne ich soweit nur Alternate, die auch zusammenbauen.


Außerdem, wie sieht es jetzt nach dem Eutheriumeinbruch mit dem Grakamarkt aus?
Ich würde durchaus noch auf Vega warten (sollte doch am Anfang des nächsten Monats kommen, oder?).

Und als Nebenfrage, die Grakas von heute haben nurnoch HDMI, oder? Nur das ich mir rechtzeitig ein neues Kabel besorge ;)

Was das Geld angeht, so kann ich durchaus 1500€ in die Hand nehmen. Wobei es natürlich nicht so viel sein muss.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 23. Jul 2017 16:00 #108

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 23. Jul 2017 16:00

Die Grafikkarten heute haben sogar nur noch sehr wenig HDMI, Displayport ist heute Standard und das ist gut so ;) . Da lässt sich alles draus adaptieren was man braucht - VGA, DVI, HDMI, locker. Bei AMD lockerer als bei Nvidia, die halte sich offenbar nur sehr sehr ungerne an Standards und ich bereue den Kauf der 1070 fürs VR-System schon ein wenig.

Bei Vega habe ich allerdings Schiss. Wenn AMD nicht eine absolute Überraschung in der Hinterhand hat dann befürchte ich die Leistung zwischen 1070 und 1080 bei deutlich mehr Energiebedarf. Ich würde es mir für AMD wünschen aber die haben sogar mich inzwischen einfach zu oft enttäuscht. Wenn AMD vor Release zurückhaltend ist dann wirds ein Flopp. Bei Vega sind sie SEHR zurückhaltend. Vielleicht haben sie aber auch einfach den Treiber noch nicht fertig. Aber obs das besser macht zu Release?

Bei den Ryzen hingegen machst du nichts falsch. Der 1700X ist klasse und verteufelt schnell, ich bin schon vom 1600X total begeistert. Ein paar hundert MHz macht aber eigentlich jeder Ryzen mit, du könntest also einfach den 1700er ein wenig pushen und Geld sparen. Die CPUs selbst unterscheiden sich alle nicht - vom Quadcore bis zum Octacore.

Warum zwei Festplatten? Ich würde versuchen auf so viel wie möglich HDD-Speicher im PC zu verzichten. Bin hier mit dem NAS als Datengrab und SSD in den Rechnern sehr glücklich. Denn ein Punkt wird auch dich treffen: Der Ryzen-PC wird so leise, dass du die Festplatte als Störfaktor massiv wahrnimmst ;) .

Meinen VR-PC hat übrigens MIFcom zusammengebaut. Hab noch nen Luxustower, die 960 Pro mit genug Speicher und Kram drin, weshalb das Ding 1700 Euro (inkl. OS) gekostet hat. Wenn man da etwas sparsam vorgeht sind 1700X und 570 für 1400 sicher drin. Dann noch eine Soundblaster PCIe, kostet keine 50 Euro mehr. Hab sogar noch eine rumliegen weil sie in meine aktuellen Nutzungsszenarien nicht mehr passt.

Beitrag » 23. Jul 2017 16:14 #109

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26640

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von gun » 23. Jul 2017 16:14

Wenn ich das richtig hinten sehe, dann hat mein Eizo keinen Displayport, sondern nur HDMI, DVI und VGA.

Da ich nur einen Rechner im Haus habe (der Läppi mit seinen extrem wenigen Einsätzen zählt nicht), brauche ich kein NAS für zentrale Datenweitergabe an andere Geräte. Meinen Firmenläppi werde ich ja eh nicht mit privaten Daten füttern. Außerdem müßte ich mir erstmal ein NAS kaufen ;).
Mein TV ist auch nicht Netzwerkfähig und das war es dann auch schon mit Mediengeräten im Haus. Ok, Radio ist noch da...
Daher reichen mir Datengräber im Rechner. Ich überlege nur ob ich die eventuell im Raid laufen lassen sollte oder nicht. Wird am Ende der Preis sagen.

An den Takten wollte ich eigentlich nicht rumspielen. Daher dachte ich eher an die X als an die normalen Versionen.

Eine X-Fi Music für PCI habe ich ja auch noch hier. Dachte aber die MBs heute haben nurnoch die PCI-E-Slots drauf. Sonst kann ich auch die uralte X-Fi reinschrauben.

Auf Vega warten hat ja für mich eher den Hintergedanken, dass sich die Miner dann eventuell auf die Teile stürzen und eventuell bekommen die anderen Karten dann etwas Preisdruck nach unten ;).

Mein Hauptproblem wird sein, welches MB und welche Stromversorgung. Da habe ich 0 Überblick. :D
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 23. Jul 2017 16:19 #110

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 23. Jul 2017 16:19

Die Miner ignorieren auch die Fury, da sich deren Architektur nicht so gut eignet. Das dürfte auch für Vega gelten, die wohl näher an Fury als an Polaris liegt was die Architektur angeht. Aber die Preise normalisieren sich schon wieder, ich würde die 570 im Auge behalten aber gleich auf 8 GB achten. Unter Umständen ist dann der Preisunterschied zu 580 so gering, dass sich der Aufpreis lohnt.

Aber jammere nicht wenn du bald feststellst wie dämlich Festplatten eigentlich sind :P . Wenn die HDD die einzige Geräuschquelle ist nervt das mitunter schon drastisch.

PCI hast du auf neuen Boards tatsächlich nicht mehr und ich würde gut schauen ob sich PCIe 1x überhaupt sinnvoll nutzen lässt. mATX-Boards sind üblicherweise so eng, dass der Grafikkartenlüfter kaum noch effektiv arbeiten kann wenn eine Karte direkt darunter steckt. Also lieber ein ATX-Board nehmen, ich tendiere da bei AMD aktuell zu MSI. Die haben bislang die Updates zuverlässig und flott ins UEFI/BIOS umgesetzt, bietet durchdachte Layouts und faire Preise. mATX würde ich nicht noch einmal nehmen, das normal große Tomahawk ist ok. 370er Chipsatz bietet nur mehr SATA und USB, wenn du das nicht brauchst und eh nicht übertaktest (370er Boards haben mehr Layer und sind robuster beim OC) reicht also ein 350er-Board.

Strom brauchst du weniger als du vielleicht denkst ;) . Theoretisch reicht für deine Konfiguration auch ein 350-Watt-NT, ein wenig Reserve würde ich aber mitplanen. Ein 450-Watt-Markennetzteil beispielsweise ein Pure Power von bequiet. Das reicht schon, ist leise und zuverlässig.
Kinder zu haben ist wie ein Horrorfilm. Wenn es still wird, passiert gleich was Schreckliches.

Beitrag » 23. Jul 2017 19:45 #111

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26640

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von gun » 23. Jul 2017 19:45

Da ich eh einen großen Tower will hatte ich eh an ATX gedacht. Mehr Luft halt ;)

580 steht als "eher der Wunsch" eh auf meiner Liste.

Festplatten kann ich irgendwann noch immer in ein NAS abschieben. Aktuell will ich aber nen Rechner und kein NAS.

4 USBs sind bei mir standardmäßig dauerbelegt und wäre gut, wenn das hinten wäre. Dazu können noch weitere 2 bis 3 dazu kommen.
Aber was bedeutet mehr SATA. Wie viele SATAs kann denn der 350er. Wie gesagt, überlege ob ich RAID benutze oder ob ich die Platte einfach ab und an auf eine externe spiegel.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 23. Jul 2017 22:18 #112

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 23. Jul 2017 22:18

USB hast du üblicherweise 4-6x mit USB 3.0 und dann noch mal 4-6 USB 2.0. Je nach Board halt. SATA sind im Chipsatz 2x SATA III bei 350 und 4x SATA III bei 370. Üblicherweise gibts aber noch Zusatzchips die weitere SATA-Ports bereitstellen. Und dann gibts ja noch M.2 für SSDs.

Beitrag » 23. Jul 2017 22:26 #113

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15473
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Mudsee » 23. Jul 2017 22:26

Also würde auch mehr zum ATX tendieren. mehr platz/ luft da.
Wenn sound extern ja dann PCI-E
https://geizhals.de/?cat=sndpci&xf=5667 ... t%2F384kHz

Ram ja iat so ne sache würde da aber eher gleich zu 16 tendieren.
Bei Festplatten würde ich zu einer SSD tendieren um die 500GB- 1tB und eine 4 TB 2,5 als Grab. Ist leise und trotzem schnell genug.

Und ja netzteil ja 450W , und ja Bequiet ist echt gut.

Beitrag » 24. Jul 2017 18:27 #114

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26640

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von gun » 24. Jul 2017 18:27

SSD würde ich nur eine relativ kleine für Win nehmen. Leider bekommt man die Nutzerdaten bei Win10 ja noch weniger gut vom Rest getrennt als bei den Vorgängern. Mal schauen was da auf einer 2. Partition noch geht. Aber 500GB wird das wohl kaum brauchen.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 24. Jul 2017 18:41 #115

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 24. Jul 2017 18:41

Windows 10 bläht sich recht schnell auf mehr als 30 Gbyte auf, mit 128 GByte ist man schon sehr knapp davor wenn noch Treiber und Zeugs drauf sollen. 256 würde ich als Minimum für einen halbwegs zeitgemäßen PC nehmen, immerhin sind 128 GByte fast schon die Standardgröße für USB-Sticks :P .

Beitrag » 26. Jul 2017 00:47 #116

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15473
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Mudsee » 26. Jul 2017 00:47

das Problem sehe ich auch. daher so 500 GB.
3 Partitionen drauf für das system, Programme Daten und gut ist.
zweite HD für games und sonstiges

Und bei den neuen Boards klar ne m2 SSD
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 26. Jul 2017 11:43 #117

Benutzeravatar
SunDancer
Der böse Metaller! ;)
Beiträge: 595
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von SunDancer » 26. Jul 2017 11:43

Dod hat geschrieben:
24. Jul 2017 18:41
Windows 10 bläht sich recht schnell auf mehr als 30 Gbyte auf, mit 128 GByte ist man schon sehr knapp davor wenn noch Treiber und Zeugs drauf sollen. 256 würde ich als Minimum für einen halbwegs zeitgemäßen PC nehmen, immerhin sind 128 GByte fast schon die Standardgröße für USB-Sticks :P .
Was der da sagt. Und dann eine satte SATA als Datenhalde. 1TB und mehr.

Beitrag » 26. Jul 2017 16:49 #118

Benutzeravatar
simple_mind
alter Sack
Beiträge: 22366

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von simple_mind » 26. Jul 2017 16:49

Dod hat geschrieben:
24. Jul 2017 18:41
Windows 10 bläht sich recht schnell auf mehr als 30 Gbyte auf
bei längerem Betrieb ohne Neuaufsetzung bläht sich jedes Windows ordentlich auf, selbst das XP auf dem Retro-Rechner hier liegt mittlerweile bei rund 25GB. :ugly:
signaturfreie Zone

Beitrag » 26. Jul 2017 17:48 #119

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 26. Jul 2017 17:48

.. und ich habe hier noch ein Win7 mit 60 GByte "ausdehnung", irgendwann platzt es weil die SSD nur 64 GByte hat :D . Umso wichtiger ein wenig Platz auf Vorrat zu haben.

Beitrag » 26. Jul 2017 18:03 #120

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 26640

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von gun » 26. Jul 2017 18:03

Mit oder ohne Nutzerdaten auf der gleiche Partition. Die bekommt man bei Win7 ja nurnoch mit Gewalt wo anders hin und vollständig nur mit brutaler Gewalt :ugly:

Für das Betriebssystem dachte ich entweder an 128GB SSD oder 256
Allerdings will ich halt auch wirklich NUR das System auf die SSD packen und eventuell den Nutzerdatenkram. Dazu im Höchstfall ein Spiel, bei dem Ladezeiten etwas kritischer sind, da MP.

Der Rest kommt auf ein normales Datengrab.
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 26. Jul 2017 18:18 #121

Benutzeravatar
Dod
Gründer
Beiträge: 16427
Kontaktdaten:

Re: Neue Hardware für jaws

Beitrag von Dod » 26. Jul 2017 18:18

Dann nimm trotzdem 256 GB als Minimum. Du wirst uns in ein paar Monaten dankbar sein ;) .

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast