Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Alle Spiele, egal ob am PC, auf der Konsole oder dem Handheld werden hier diskutiert.

Beitrag » 7. Jan 2020 22:11 #3201

Benutzeravatar
Rumple
Assessor iuris
Gold-Premium
Beiträge: 73003

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 7. Jan 2020 22:11

Darksiders 3

Wie schon bei den Vorgängern wurde munter aus anderen Spielen geklaut. Dieses Mal war Dark Souls das offensichtlichste Vorbild. Gelungen ist es nicht wirklich.

Story verläuft mal wieder parallel zu den Geschehnissen der beiden Vorgänger, dieses Mal spielt man Fury, die die sieben Todsünden vernichten soll. An Waffen gibt es ne Peitsche und 4 "Hollows", die im Verlauf des Spiels erlernt werden. Die schalten dann Spezialfähigkeiten und jeweils eine bestimmte Waffe frei.

Den unnötigen Loot aus dem Vorgänger hat man glücklicherweise wieder gestrichen, wobei es immer noch ein paar Items zu sammeln gibt um Ausrüstung zu verbessern.

Statt ner Open World ist es wieder eine schlauchartige offenere Welt, ähnlich wie bei Dark Souls. Ohne dabei aber an die Klasse von Dark Souls heranzukommen, was teils auch daran liegt, dass man die Rätsel beibehalten hat und bestimmte Gegenden nur mit bestimmten Fähigkeiten betreten werden können. Während bei Dark Souls die komplette Welt ineinander verzahnt ist und man schnell von einem Ort an den anderen gelangt, klappt's bei Darksiders nur mit Teleportation. Die Abkürzungen, die man öffnen kann sind oftmals ziemlich nutzlos.

Das Kampfsystem ist auch nicht gelungen, wobei ich nicht das nachträglich eingefügte klassische System sondern das "richtige" genutzt hatte. Der Mix aus Hack n' Slash und Dark Souls-Kampf funktioniert für mich nicht wirklich gut. Kombis nutzen bringt wenig, weil dann durch die Effekte der Attacken die Angriffe des Gegners wesentlich schlechter vorhergesehen werden können. Bei einer Spezialfähigkeit, bei der Wirbelstürme auf die Gegner geschickt werden, ist es fast unmöglich bevorstehende Angriffe zu erkennen. Sonderlich viele Kombinationen gibt es auch nicht. Das ist nichts halbes und nichts ganzes. Man fühlt sich im Gegensatz zu den Vorgängern auch wesentlich schwächer, was beim Setting irgendwie unpassend ist.

Auch sonst hapert es an vielen Ecken und Kanten. Einer der Bosskämpfe ist unfassbar nervig, weil der Gegner in der ersten Phase dauert wegrennt, andere Gegner tötet und sich dadurch heilt. Ich musste ihm dauernd hinterherrennen, damit ich ihn kloppen kann.

Dennoch hat es mich irgendwie unterhalten. Die Darksiders-Spiele sind für mich ein guilty pleasure, obwohl sie spielerisch und erzählerisch doch ziemlich generisch und nicht immer besonders gut sind.

Als Soulslike kann ich das Spiel nicht wirklich empfehlen. Fans der Serie können aber mal im Sale reingucken.
"Versuchen ist der erste Schritt zum Versagen!" H.S.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 0 Gäste