Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Alle Spiele, egal ob am PC, auf der Konsole oder dem Handheld werden hier diskutiert.

Beitrag » 23. Apr 2018 15:19 #3051

Benutzeravatar
Rodon
reaktiviert
Moderator
Beiträge: 28047
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rodon » 23. Apr 2018 15:19

Der schlechteste GTA-Klon ever (von allen Spielen mit gewissem Budget) ist eindeutig "True Crime: Streets of L.A.". :ugly:
Hier gibt es demnächst wieder eine aufregende Signatur zu sehen.

Beitrag » 23. Apr 2018 18:52 #3052

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39750
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 23. Apr 2018 18:52

Rodon hat geschrieben:
23. Apr 2018 15:19
Der schlechteste GTA-Klon ever (von allen Spielen mit gewissem Budget) ist eindeutig "True Crime: Streets of L.A.". :ugly:
True Crime ist 1000 Mal besser als diese generische Ubikackscheiße da. :ugly: Zumindest "Streets of L.A.", da waren nur die Faustkämpfe sehr unbalanciert (weswegen ich auch den dritten Teil im Geiste, "Sleeping Dogs", noch nicht durch habe -> gleiches Problem). "New York City" war zu Unrecht cut, langweilig und lange nicht so gut wie Teil 1, der zudem auf dem PC noch einen großartigen Soundtrack hatte. :D
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 29. Apr 2018 17:23 #3053

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39750
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 29. Apr 2018 17:23

Guardians of the Galaxy: The Telltale Series - 7/10
Natürlich abgekapselt vom MCU, machen die fünf relativ kurzen Episoden (jeweils ca. 1 Stunde Spielzeit) trotzdem Spaß, allerdings ist die Story manchmal etwas weniger glaubwürdig als in den Filmen, weil das typische Telltale-Drama auf die Charaktere nur so bedingt passt. Ein paar witzige Momente waren allerdings am Start, die letzte Episode war echt gut, aber irgendwie hatten die ersten Telltale-Spiele doch noch mehr "Spiel" drin, als die letzten, die ich so gespielt habe.
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 10. Mai 2018 11:35 #3054

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39750
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 10. Mai 2018 11:35

Hard Reset Redux - 6/10
Guter Shooter im Serious-Sam-Style, der aber mit wirklich komplett nichtexistenter Story um die Ecke kommt und sich wegen fehlender Gegnervarianz relativ schnell zieht. Die Ballereien, insbesondere gegen die gelegentlichen Bosse, haben in kleinen Dosen aber zum Durchspielen motiviert und gingen flüssig von der Hand. Die Grafik ist auch sehr ansehnlich, vom Cyberpunk-Setting merkt man aber nicht viel.
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 16. Mai 2018 18:05 #3055

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39750
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 16. Mai 2018 18:05

Freedom Force - 7/10
Nettes Taktik-Rollenspiel mit Superheldencomic-Thematik. Ich kann mich dumpf daran erinnern, dass ich damals vom Nachfolger ("...vs the Third Reich") in der PCPP las und den dann spielen wollte aber nie gekauft habe, vermutlich auch, weil ich erst einmal den ersten Teil spielen wollte und dazu nie kam. Nun gab es beide Teile bei GOG für kaum Geld und ich habe die Lücke in Full HD geschlossen. :D Schwierigkeitsgrad war okay, Story war komplett überzogen aber nett, die Origin-Stories haben Spaß gemacht, die Grafik ist für 2002 echt in Ordnung und Fans dieser Art von Spiel kann man das für den schmalen Taler, den GOG verlangt, empfehlen.
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 16. Mai 2018 22:44 #3056

Benutzeravatar
SunDancer
Der böse Metaller! ;)
Beiträge: 578
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von SunDancer » 16. Mai 2018 22:44

Battletech. Noch nicht durch aber fetzt tierisch... wer rundenbasierte Roboterklopperei haben will: spielen! :)

Beitrag » 19. Mai 2018 16:23 #3057

Benutzeravatar
SierraLeon
Beiträge: 1795
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von SierraLeon » 19. Mai 2018 16:23

Heute habe ich die Kampagne von Titanfall 2 durchgespielt. Ich hatte unglaublich Lust mal endlich wieder einen guten Shooter zu spielen - und nachdem ich Doom bereits gespielt habe, blieb irgendwie gar nicht mal so viel übrig. Die Battlefields und Call of Dutys interessieren mich nicht (mehr, was Battlefield angeht) von daher ist die Auswahl extrem begrenzt. Also hab ich mir Origin Access für ein Jahr gegönnt und beschlossen, dass ich Titanfall 2 spielen werde. Und was für eine gute Entscheidung das war!

Ich muss ehrlich sagen, dass mich Titanfall prinzipiell schon seit dem ersten Teil interessiert hat, aber kein Singleplayer und ziemlich schnell Nachrichten, dass das Spiel kaum gespielt wird, haben dann doch dafür gesorgt, dass mein Interesse wieder erloschen ist. Titanfall 2 sollte dann mit einer Kampagne kommen und ich war wieder interessiert. Nun hab ich es also endlich gespielt und es macht verdammt viel Laune. Das liegt vor allem an dem verdammt guten Gameplay. Titanfall 2 ist ein schneller und sehr Movement betonter Shooter, mit einem gewaltigen Badass-Faktor. Den größten Teil der Story verbringt ihr zu Fuß, und seid dabei äußerst mobil, Doppelsprünge, Slides und Wallruns führen zu einem verdammt dynamischen Spiel. Insbesondere weil ihr die ganze Zeit über schießen könnt. Es ist also kein Problem, auf einen Gegner zu zurutschen (dabei seid ihr ziemlich schnell) und ihm eine Shotgun direkt ins Gesicht zu halten. Auf die Art hab ich ganze Räume im Singleplayer geleert und es hat sich verdammt gut angefühlt. Auch während Wallruns könnt ihr wild um euch schießen, und wenn es dann doch zu brenzlig wird, könnt ihr euch unsichtbar machen und die Gegner flankieren. Das alles funktioniert perfekt in meinen Augen. Davon ab könnt ihr immer wieder in euren Titan steigen, einen ziemlich mobilen Mech. Ja, es fühlt sich nicht so sehr stampfend und Metal an, wie vielleicht in anderen Spielen, sondern eher wie ein überdimensionierter Mensch, aber trotzdem ist es verdammt cool. Im Titan haltet ihr viel Schaden aus, und pustet normale Gegner völlig problemfrei einfach weg. Die Kämpfe gegen andere Titans machen aber auch viel Laune und die Tatsache dass ihr zwischen vielen unterschiedlichen Loadouts für euren Titan wechseln könnt, lässt das Gameplay gewaltig Abwechslungsreich werden. Jedes Loadout hat unterschiedliche Primärwaffen, aber auch andere Fähigkeiten, manche können für begrenzte Zeit fliegen, andere haben einen Schild, und so weiter und so fort. Auch das Titan-Gameplay hat mir verdammt viel Spaß gemacht.

Das alles funktioniert nur so gut, weil Titanfall 2 technisch sehr sauber läuft bei mir. Es sieht gut aus, wovon die gute Inszenierung durchaus profitiert und läuft sehr flüssig auf meinem Rechner. Ich habe keine Framedrops oder ähnliches erlebt.

Die Geschichte ist zweckmäßig. Ja natürlich ist sie nicht großartig, Roboter-Mensch-Freundschaft, die Bösen töten, den Guten helfen. Es gibt keine überraschenden Wendungen oder sonst irgendwas, aber sie ist zweckdienlich dahingehend, dass sie euch an viele unterschiedliche, zum Teil ziemlich beeindruckende Orte führt und das sehr abwechslungsreiche Gameplay motiviert. Mehr ist aus meinen Augen nicht nötig gewesen und mehr hab ich mir auch nicht erwartet. Die Charaktere sind nicht tiefgehend, aber machen Spaß und ich konnte immer mal wieder Schmunzeln und hatte durchaus auch immer wieder verdammt coole Momente. So sollte es sein in meinen Augen.

Alles in allem muss ich sagen, hat mich Titanfall 2 für ungefähr 6 Stunden sehr gut unterhalten im Singleplayer und ich werde mir nun auch noch ein wenig den Multiplayer gönnen. Der hatte auf den ersten Blick nämlich auch ziemlich viel Laune gemacht und noch ein wenig Ballern und Wallruns hinlegen, dafür kann ich mich noch begeistern :)

Beitrag » 20. Mai 2018 13:43 #3058

Minsc
Beiträge: 2541

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Minsc » 20. Mai 2018 13:43

Ich wollte mich doch endlich mal an Crusader Kings II machen- mal sehen wie weit ich komme bei so gefühlten zwei Stunden Spielzeit pro Woche...
Aber Reapers Due und die Monks DLC sprechen mich an, 😊
43.

Beitrag » 29. Mai 2018 13:35 #3059

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39750
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 29. Mai 2018 13:35

Freedom Force vs. the Third Reich - 7,5/10
Genau so wie der erste Teil, mit ein paar grafischen und spielerischen Verbesserungen und Nazis. Und jedes Spiel ist lustiger mit Nazis. Es haben mich sogar die (von Haus aus) fehlenden Hakenkreuze nicht gestört. Fans von Tactical-RPGs und stereotypen Superheldencomics sollten sich diese vergessenen Perlen mal beim GOG-Sale holen. :D
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 30. Mai 2018 19:42 #3060

Minsc
Beiträge: 2541

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Minsc » 30. Mai 2018 19:42

The Gravedagokck hat geschrieben:
29. Mai 2018 13:35
Freedom Force vs. the Third Reich - 7,5/10
Genau so wie der erste Teil, mit ein paar grafischen und spielerischen Verbesserungen und Nazis. Und jedes Spiel ist lustiger mit Nazis. Es haben mich sogar die (von Haus aus) fehlenden Hakenkreuze nicht gestört. Fans von Tactical-RPGs und stereotypen Superheldencomics sollten sich diese vergessenen Perlen mal beim GOG-Sale holen. :D
Habe beide Teile ewig- Teil 2 auch dank PC Powerplay damals - und wegen dir habe ich den ersten jetzt doch mal installiert. Bin gespannt!
43.

Beitrag » 31. Mai 2018 09:34 #3061

Benutzeravatar
BlackDead
Beiträge: 22706

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von BlackDead » 31. Mai 2018 09:34

God of War (2018) 8,5/10

eue God of War ist durch und durch ein moderner AAA-Titel aber trotzdem ein durchaus gelungenes Spiel.
Der neue Teil der Reihe entfernt sich ein wenig von der Formel der Vorgängertitel und orientiert sich eher an moderne Action-Adventures. Das bedeutet man hat es mit einer weitläufigen Hub-Welt zu tun in der man zu den jeweiligen Spielabschnitten kommt, ebenso gibt es natürlich auch jede Menge sammelbaren Kram, Nebenaufgaben und optionale Gebiete und Bosse. Das Zeug wird dann benötigt um seine Waffen und Rüstungen aufzurüsten womit man natürlich die obligatorischen Rollenspielelemente abgedeckt hat. Mich hat das Zeug nicht gestört aber ich habe jetzt auch nicht die Motivation das Spiel wirklich zu 100% komplettieren aber den Großteil des optionalen Zeug habe ich erledigt.
Das Kampfsystem entfernt sich ein wenig von den alten Teil was schon allein dadurch bedingt ist weil das Spiel eine Schulterperspektive benutzt, leider ist die Kamera etwas zu nah an Kratos dran weswegen es in chaotischen Gefechte etwas an Übersicht mangelt. Trotzdem empfand ich das Kampfsystem als ziemlich gut gelungen weil sie ein wenig an die Souls Reihe erinnern, die Kämpfe verlaufen angenehm brachial und sind auch anfangs ziemlich fordernd aber je besser man das Kampfsystem beherrscht und umso besser die eigene Ausrüstung ist desto leichter fallen die Kämpfen.
Ein Schwachpunkt sind leider die Bosskämpfe, wo diese in den Vorgängertiteln noch die absoluten Highlights waren sind sie diesmal relativ schwach ausgefallen, sowohl von der spielerischen Herausforderung als auch in der Inszenierung. Wirklich gut Inszeniert fand ich nur zwei Bosskämfe, wenn man fordernde Bosskämpfe sucht wird man aber bei den optionalen Walküren fündig die einen tatsächlich einiges abverlangen.
Bei der Handlung hat es sich in erster Linie um eine Vater und Sohn Geschichte die mir aber recht gut gefallen hat, ich mochte die Figuren und die englischen Synchronsprecher leisten eine hervorragende Arbeit. Man merkt aber dass dies erst der Beginn der Handlung ist und es wird noch einiges offengelassen für weitere Teile.
Technisch fand ich das Spiel recht gelungen, die Schauplätze sind abwechslungsreich und hübsch gestaltet und auch der Soundtrack weiß zu gefallen.
Insgesamt also eine überaus gelungene Neuausrichtung der Reihe die ich nur empfehlen kann, ich bin gespannt wie es mit der Reihe weitergeht.

Beitrag » 6. Jun 2018 13:08 #3062

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39750
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 6. Jun 2018 13:08

Gothic - 8,5/10
In Anbetracht der Tatsache, dass ich das Spiel zwei Tage lang jede freie Minute gesuchtet habe, würde ich eigentlich echt gerne mehr Punkte geben, gerade weil die Story immer noch packt, die Gegend für ein 17 Jahre altes Spiel (mit eins, zwei Mods/Patches) immer noch super aussieht und die Dialoge einfach der Hammer sind ("Deine Mutter treibts mit Ziegen!" "Das tut sie vermutlich wirklich...") uuuuund, weil zeigt, dass wir Deutschen durchaus Rollenspiele auf Witcher-Niveau herstellen können.
Aber ich muss leider 1,5 Punkte vom Endergebnis abziehen. Warum? Zum einen wegen des unglaublich drögen und meines Erachtens nach zu sehr forderndem ersten Kapitel, die ersten zwei, drei Stunden machen nicht viel Spaß, da viele der Aufgaben, um ins alte Lager zu kommen beispielsweise zu schwer sind. War dann Novize im Sumpflager, das neue Lager habe ich - wie immer - total verpeilt und war erst in Kapitel 3 dort oder so. Wenn man dann einmal Novize / Schatten / Bandit ist, macht es aber nur noch Spaß und lässt einen nicht mehr los. :D
Also: 0,5 Punkte weg für den doofen Start, 0,5 für die noch übrig gebliebenen Bugs und 0,5 für die Rennerei in Kapitel 4 mit dem Ulu-Mulu, die mich schon immer genervt hat sowie den doofen Endbosskampf (also 0,25 minus jeweils). Trotzdem: wer Gothic noch nicht kennt, sollte es mal spielen, sonst wird man nachts von simples Geist verfolgt, der einem sagt: "Tuuuu es, tuuuu es...!" :uglycoffee:
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 6. Jun 2018 17:05 #3063

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71247

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 6. Jun 2018 17:05

The Gravedagokck hat geschrieben:
6. Jun 2018 13:08
Gothic - 8,5/10...) uuuuund, weil zeigt, dass wir Deutschen durchaus Rollenspiele auf Witcher-Niveau herstellen können.
Aber ich muss leider 1,5 Punkte vom Endergebnis abziehen. Warum? Zum einen wegen des unglaublich drögen und meines Erachtens nach zu ...
Gothic ist älter und diente teils auch als Inspiration für die Witcher-Reihe. :teach:

Dummerweise hat sich Piranha Bytes im Gegensatz zu CD Projekt Red nicht wirklich weiterentwickelt. :ugly:

Beitrag » 6. Jun 2018 17:45 #3064

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39750
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 6. Jun 2018 17:45

Das weiß ich doch, dass das älter ist. Mir ist das nur aufgefallen, denn als ich das letzte Mal das Spiel spielte, gab es Geralt nur in Buchform. :D
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Beitrag » 6. Jun 2018 18:07 #3065

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71247

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 6. Jun 2018 18:07

Bist Du dir da sicher? Bereits 2002 gab es ne Fernsehserie zum Hexer! :teach:

Beitrag » 10. Jun 2018 10:54 #3066

Benutzeravatar
BlackDead
Beiträge: 22706

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von BlackDead » 10. Jun 2018 10:54

Life Is Strange: Before the Storm

Ein Prequel das von anderen Leuten entwickelt wurde als das Original und das merkt man den Spiel deutlich an. Das man spieltechnisch nichts erwarten kann ist bei diesen Genre schon von Vorhinein klar und für mich nicht mal ein zwingender Kritikpunkt aber hier konnte mich die Erzählung auch nicht sonderlich mitnehmen weil die Ausgangslage klar ist und deswegen die Entscheidungen die man trifft noch geringerer Konsequenzen haben als beim Vorgänger. Auch erfährt man nur wenig neues über die Charaktere und die Spielstadt und insgesamt fand ich die Handlung nur mittelmäßig. Atmosphärisch fand ich es recht gut gemacht aber es ist schade dass man die Synchronsprecherin von Chloe ausgetauscht hat.
Ganz nett fand ich die Bonusepisode die den letzten Tag bevor Maxs Umzug zeigt.
Insgesamt kann man den Titel zwar durchaus Spiel wenn man das Original mochte aber man sollte nicht allzu viel erwarten.

Beitrag » 10. Jun 2018 22:30 #3067

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15290
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Mudsee » 10. Jun 2018 22:30

SunDancer hat geschrieben:
16. Mai 2018 22:44
Battletech. Noch nicht durch aber fetzt tierisch... wer rundenbasierte Roboterklopperei haben will: spielen! :)
Habe ich nun durch und ja macht laune...das erste spiel seit langen wo ich gesuchtet habe.
Lesen gefährdet die Dummheit
Rechtschreibfehler sind auf defekte Tastaturentreiber zurückzuführen.

Beitrag » 16. Jun 2018 21:09 #3068

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71247

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 16. Jun 2018 21:09

Pillars of Eternity

Ein tolles (isometrisches) Rollenspiel! :teach:

Wenn man BG und Co mochte, fühlt man sich direkt wohl.

DmC: Vergil's Downfall


Diesselben technischen Probleme wie heim Hauptspiel. Spielerisch kein wirklicher Mehrwehrt, keine neuen interessanten Gegner, keine neuen interessanten Level. Geschichte ist auch meh. Kann man sich sparen.


Ken Follett's The Pillars of the Earth

Spielerisch orientiert es sich an den TellTale-Spielen. Wirklich Rätsel gibt nicht. Hin und wieder wird das ganze auch durch gamebook-artige Sequenzen unterbrochen. Die Animationen sind nicht gelungen, aber ansonsten ist es doch sehr hübsch gezeichnet.

Das Buch habe ich nicht gelesen, wie und wie weit es vom Roman abweicht kann ich nicht sagen. Inwiefern sich die Geschichte durch verschiedene Entscheidungen verzweigt, kann ich nicht sagen. Habe es nur einmal gespielt.

Es war okay. Wenn man die Art Spiel mag und Lust auf ne mittelalterliche (Intrigen-)Geschichte hat, kann man es sich durchaus mal angucken, wenn's im Sale ist. Für Daedalic ist's aber doch eher schwächer.

Beitrag » 17. Jun 2018 13:47 #3069

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 25961

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von gun » 17. Jun 2018 13:47

Rumple hat geschrieben:
16. Jun 2018 21:09
Pillars of Eternity

Ein tolles (isometrisches) Rollenspiel! :teach:

Wenn man BG und Co mochte, fühlt man sich direkt wohl.

Ich habe immer gelesen, dass es eher wie Icewind Dale ist. Also vornehmlich durch die Karten Schlachten :confused:
Was denn nun?
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 17. Jun 2018 16:25 #3070

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71247

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 17. Jun 2018 16:25

gun hat geschrieben:
17. Jun 2018 13:47

Ich habe immer gelesen, dass es eher wie Icewind Dale ist. Also vornehmlich durch die Karten Schlachten :confused:
Was denn nun?
Würde ich nicht sagen. Es wird durchaus auch viel gelabert, die Dialogoptionen können auch durch Klasse, Herkunft oder den (bei Erstellung gewählten) Lebenslauf des Charakters variieren.

Ich empfand es nicht als besonders kampffokussiert. Kommt natürlich auch auf die Vorgehensweise an.

Bei White March ist es vielleicht etwas mehr und dann gibt es noch einen Dungeon mit fünfzehn Leveln, der dann doch auch stärker auf Kampf ausgelegt ist.

__

Durchgespielt:

Dark Souls: Remastered

Dieses Mal das "Dark Ending", dummerweise habe ich am Ende vergessen Artorias und Gwyndolin abzumurksen.

Beitrag » 26. Jun 2018 17:49 #3071

Benutzeravatar
BlackDead
Beiträge: 22706

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von BlackDead » 26. Jun 2018 17:49

The Invisible Hours [PSVR]


Mein erstes Fazit zu einem VR-Spiel. :ugly:
Bei The Invisible Hours handelt es sich weniger um ein klassisches Spiel sondern man könnte es eher als eine Art virtuelles Theaterstück bezeichnen. Man ist als eine Art unsichtbarer Beobachter auf Nikola Teslas Insel mit Villa und wird Zeuge davon wie Teslas Leiche gefunden wird, jetzt hat man die Möglichkeit insgesamt 7 Charaktere dabei zu beobachten wie sie mit diesen Mord umgehen und durch dieses beobachten entfaltet sich immer mehr die Gesamthandlung die durchaus ansprechend ist. Da natürlich verschiedene Ereignisse parallel stattfinden hat man die Möglichkeit die Zeit vor- und zurück zu spielen um alles beobachten zu finden, das hätte meiner Meinung nach zwar ruhig etwas schneller gehen können aber insgesamt empfand ich es als gelungene Mechanik. Man hat auch die Möglichkeit das Haus zu untersuchen um auf diese Weise noch ein paar Sammelgegenstände zu finden wie Briefe oder Zeitungsabschnitte die einen noch ein paar Hintergründe zur Handlung vermitteln.
Ich empfand das Erlebnis als recht gelungen und habe mir sogar die Mühe gemacht sämtliche Trophäen zu sammeln um alles aus dem ganzen herauszuholen.
Für mich ein Titel dem man definitiv empfehlen kann auch wenn das spielerisch viel zu kurz kommt und der VR Mehrwert sich hier eher in Grenzen hält.

Beitrag » 27. Jun 2018 09:11 #3072

Benutzeravatar
BlackDead
Beiträge: 22706

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von BlackDead » 27. Jun 2018 09:11

The Awesome Adventures of Captain Spirit

Hierbei handelt es sich um einen kostenlos Vorgeschmack von der zweiten Staffel von Life is Strange, diesmal übernimmt die Rolle des neunjährigen Chris der in einen schwierigen Haushalt aufwächst und sich in seine Superheldenfantasien flüchtet.
Spieltechnisch gibt es nicht viel zu sagen, im Grunde läuft nur im Haus und Garten rum und sucht nach interaktive Elementen bis es nach bestimmten Aktion irgendwann nach knappen 2 Stunden endet. Das ist aber trotzdem ganz nett gemacht weil die Fantasien der Figur visuell gut umgesetzt sind und es zahlreiche Dinge zu entdecken gibt die mehr über das Umfeld des Charakters erklären und es gibt auch ein paar kleinere Anspielungen auf Life is Strange zu entdecken.
Als Vorgeschmack funktioniert es ganz gut und am Ende wird sogar eine Theorie die ich über das Life is Strange Universum hatte ein wenig bestätigt.

Beitrag » 30. Jun 2018 10:23 #3073

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71247

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 30. Jun 2018 10:23

Dark Souls 2: Scholar of the first Sin

Für die DLC konnte ich mich irgendwie nicht motivieren.

Das Spiel ist nicht schlecht, es hat auch gute Momente, aber alles in allem konnte es mich nicht so begeistern wie der erste Teil. Teil 3 nervt mich zwar teilweise, aber gefällt mir jetzt doch schon irgendwie besser. Ich hoffe es bleibt so. :ugly:

Beitrag » 30. Jun 2018 11:57 #3074

Benutzeravatar
BlackDead
Beiträge: 22706

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von BlackDead » 30. Jun 2018 11:57

Teil 2 gilt ja auch allgemein als der schwächste Souls Titel und das sehe ich auch so. Teil 3 mochte ich auch viel lieber aber kommt in meiner persönlichen Reihenfolge dennoch knapp hinter Teil 1 und Bloodborne.

Beitrag » 30. Jun 2018 12:04 #3075

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71247

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 30. Jun 2018 12:04

BlackDead hat geschrieben:
30. Jun 2018 11:57
Teil 2 gilt ja auch allgemein als der schwächste Souls Titel und das sehe ich auch so. Teil 3 mochte ich auch viel lieber aber kommt in meiner persönlichen Reihenfolge dennoch knapp hinter Teil 1 und Bloodborne.
Bei Teil 3 habe ich momentan irgendwie Probleme mit den Kämpfen, gefühlt spielen die sich völlig anders als in den Vorgängern. Ich versage an einer Tour. :ugly:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Semrush [Bot] und 1 Gast