Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Alle Spiele, egal ob am PC, auf der Konsole oder dem Handheld werden hier diskutiert.

Beitrag » 10. Okt 2018 11:04 #3101

Benutzeravatar
Rumple
Gold-Premium
Beiträge: 71453

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von Rumple » 10. Okt 2018 11:04

Brigador: Up-Armored Edition

Wollte die Kampagne spielen. Habe nach den ersten 7 Missionen abgebrochen, weil es mir zu blöd war.

Laut der wiki zum Spiel sind die ersten 12 (!) Kampagnen-Missionen allesamt Tutorials (3x4, jedes der drei Fahrzeug bekommt 4 Tutorialmissionen). Hinzu kommt, dass die unfassbar repetitiv sind. Über die 4 Missionen immer wieder dasselbe erzählt. Das Spiel gehört jetzt nicht gerade zu den komplexesten; dass da irgendjemand ernsthaft 12 Tutorialmissionen braucht, ist einfach nur lächerlich. :ugly:

Beitrag » 18. Okt 2018 19:54 #3102

Benutzeravatar
BlackDead
Beiträge: 22753

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von BlackDead » 18. Okt 2018 19:54

South Park: The Fractured But Whole

Grundsätzlich ein spaßiges Spiel aber es leidet ein wenig an den typischen Problemen eines zweiten Teils wo es zwar hier und da ein paar Weiterentwicklungen gibt aber man es letztendlich niemals schafft den Vorgänger zu toppen.
Passend zu modernen Trends wechseln die Kinder in South Park vom Fantasygenre ins Superheldengenre und entsprechend haben sich die Kräfte und Kämpfen geändert. Das rundenbasierten Kampfsystem bietet jetzt die Möglichkeit seine Figuren auf den Schlachtfeld zu platzieren und bringt so etwas mehr Taktik mit rein, leider hat man die Aktionsmöglichkeiten etwas beschränkt so verfügt jede Figur nur über drei unterschiedliche Aktionen und einen ultimativen Angriff was ich als weniger gelungen empfand, die Kämpfe sind sowieso meistens eher leicht zu schaffen aber ziehen sich gegen Ende des Spiels etwas zu sehr in die Länge.
Ansonsten hat man das Rollenspiel noch etwas simplifiziert, man steigt zwar im Level auf aber das hat nur minimale Auswirkungen stattdessen sammelt man jetzt sogenannte Artefakte ein um seine Gesamtkraft zu stärken aber das ist sehr simpel gestaltet. Kleidung hat nur noch optische Auswirkungen und es gibt keine neuen Waffen mehr.
Sehr schön im Spiel ist natürlich wieder die South Park Atmosphäre die absolut gelungen ist und diesmal hat man sich sogar die Mühe gemacht die deutschen Synchronstimmen zu arrangieren was ich ganz nett fand.
Der Humor bewegt sich typischerweise irgendwo zwischen Satire und simplen Furzhumor und letztes muss man wirklich tolerieren können den der Hauptcharackter zeichnet sich durch seine unheimliche Furzkraft aus.
Die Handlung empfand ich auch als etwas schwächer und ist auch nicht mehr ganz so abgedreht wie der erste Teil auch wenn noch reichlich seltsame Dinge passieren.

Insgesamt aber trotzdem ein gutes Spiel das sich aber nur für Leute empfiehlt die mit der Serie etwas anfangen können.

Beitrag » 5. Nov 2018 18:54 #3103

Benutzeravatar
abraxa
Gründer
Beiträge: 14032
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von abraxa » 5. Nov 2018 18:54

Radfahr Sport-Challenge :)

2013: 716 km mit dem Rad
2014: 281 km mit dem Rad
2015: 257km mit dem Rad und 114 km walken
2016: 136 km mit dem Rad und 242 km per Pedes (nur Sport, keine Spaziergänge)
2017: 231,6 km mit dem Rad und 138,9 km walken und laufen

Beitrag » 5. Nov 2018 19:21 #3104

Benutzeravatar
The Gravedagokck
Wiesenchronist
Moderator
Beiträge: 39888
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt durchgespielt / kommt nun dran

Beitrag von The Gravedagokck » 5. Nov 2018 19:21

God of War (2018) - 8/10
Story 10/10
Grafik 9,5/10
Open World 5/10
Sidequests 7/10
Das neue God of War ist spielerisch echt spaßig, mit einem etwas sperrigen Inventar und Skilltree, die über das Spiel hinausgehenden Nebenmissionen (Valkyries killen) habe ich mir nicht komplett zu Ende gegeben, weil ich keine Lust mehr auf die Mists of Niflheim hatte, in welchen man ja die Superbaborüstungen bekommt. Fand es aber auch gut, dass der optional war, denn der hat mir wirklich keinen Spaß gemacht.
Die Story ist super, zeigt eine andere Seite von Kratos und schlägt eine Brücke zu den ersten Teilen. Ich hätte mir noch ein paar brutale Bossfights mehr gewünscht, in God of War III wurde man ja quasi alle 10 Minuten von irgendwas Fiesem angegriffen. Atreus' und Kratos' Charakterentwicklung ist super, Mimir ist ein lustiger Sidekick und Brok und Sindri sind eh super.
Die einzelnen Gegenden sind ein Augenschmaus, aus der PS4 wird alles herausgeholt. Schade finde ich, dass man nicht alle 9 Realms besucht, aber man muss sich ja noch Raum für Fortsetzungen lassen, das Ende wirft auch Fragen auf.
Insgesamt ist es natürlich noch God of War, das Feeling kommt jedenfalls spätestens auf, als Kratos
Spoiler:
seine Blades of Chaos wieder zum Einsatz bringt.
Also, man mag Sony vorwerfen, dass alle ihre Exklusivtitel irgendwie immer mehr die gleiche Spielmechanik bekommen, aber solange diese so viel Spaß macht, ist das schon okay.
Got to be who you are in this world
Never walk out on your own story
But if you ever need me again
You know that I'll be, I'll be around.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste