Dell M6800 geht einfach aus

Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zip. Alles zu deiner PC-Hardware und -Software.
Antworten

Beitrag » 17. Jan 2020 06:50 #1

Benutzeravatar
wunderBär
Beiträge: 880

Dell M6800 geht einfach aus

Beitrag von wunderBär »

Moin, Ich hab über einen Freund von der Firma einen gebrauchten Dell M6800 bekommen. 200€ für das Ding, also echt zum guten preis, der Akku war aber kaputt.
Ich hab mir dann über Amazon einen aftermarket Akku besorgt (von GreenCell mit guten Bewertungen für 65€, original Del kostet 100€).
Mal abgesehen davon dass ich Probleme mit der Grafik habe (GW2 rucket seit nem Treiberupdate extrem, ist aber nicht das Hauptproblem) lief der eigentlich ganz gut.
Aber... schon zwei mal ging er einfach aus (als er nicht angesteckt war, aber mit hoher Batterie ladung, und erkennt teilweise das Original Dell Ladegerät nicht und lädt deswegen nicht, sondern ist einfach im Netzbetrieb.
Die beiden male als er ausgegangen ist ging er auch nicht wieder an. Beim ersten mal hab ich ihn eingesteckt, dann ging es, und beim zweiten mal hab ich den Akku kurz raus und wieder rein.
Beides mal war es als ich viele Dinge gleichzeitig gemacht habe (Gestern: Brave browser mit 20 tabs, Thunderbird, und dann GW2 gestartet).
Nach dem starten kommt aber keine Fehlermeldung.

Liegt es and Akku, dann beschwere ich mich mal und schaue ob die mir einen neuen senden. Ich habe aber auch mit dem Tool „BatteryViewInfo“ mal geprüft und laut dem ist der Akku gut (aber keine Ahnung ob das zuverlässig ist). Mich macht es auch stutzig dass der Akku davor kaputt war, aber dachte eben dass das an der langen Nutzung liegt. Das Gerät gibt es ja schon seit 2013 glaube ich, aber ich weiß nicht seit wann es bei der Firma war.
Irgendeine Idee (vor allem zum ausgehen, aber gerne auch zu Graka Treiber/GW2 ruckeln)?

Edit:
Ich hatte wohl doch nicht die neusten nVidia Treiber. Jetzt scheint es nicht mehr zu ruckeln. Aber vielleicht geht er mal wieder aus. Das hängt ja eher nicht mit der Grafik zusammen.
"Sin is not just breaking God’s laws; it is breaking His heart."

Beitrag » 18. Jan 2020 10:43 #2

Benutzeravatar
wunderBär
Beiträge: 880

Re: Dell M6800 geht einfach aus

Beitrag von wunderBär »

Okay, Grafik ruckelt heute auch wieder...

Beitrag » 18. Jan 2020 11:11 #3

Benutzeravatar
gun
Beiträge: 27255

Re: Dell M6800 geht einfach aus

Beitrag von gun »

Hast du das Ding mal komplett sauber gemacht?
Könnte sein, dass die Wärme der Grafikeinheit nicht mehr richtig abgeleitet wird.
Wobei es auch einfach sein kann, dass der neue Treiber einfach nichts mehr für deine Grafikeinheit mitbringt und tendentiell sogar schadet. Habe ich bei meinem Nobo, wo die Autoerkennung mir sagt, dass die neuen Treiber nicht kompatibel sind und die manuelle Installation dazu führt, dass er gerne mal auf die Intel-Grafik springt.

Wobei er eventuell auch in irgendwelche Energiesparmodi springt, wenn er das Netzteil verliert oder probleme hat den Akku zu erkennen.
Persönlich hätte ich die paar mehr € in einen orginalen Akku invenstiert.
Generell kann es natürlich sein, dass auch das NT einen weg hat und eventuell nicht genug Saft mehr liefert.

Ferndiagnosen bei sowas sind immer schwer ;)
"Man wird durch den Eintritt in eine christliche Partei genauso wenig anständig, wie man zum Auto wird, wenn man sich in eine Garage stellt. Richard Rogler
"Es geht darum, wer die Information kontrolliert, nicht wo sie liegt." US-Richter zu Clouddaten

Beitrag » 18. Jan 2020 15:52 #4

Benutzeravatar
wunderBär
Beiträge: 880

Re: Dell M6800 geht einfach aus

Beitrag von wunderBär »

Jo, hab als aller erstes mir ne zweite Festplatte rein gemacht, und dabei die Lüfter schön gereinigt, kann aber natürlich sein dass ich mehr aufmachen sollte wegen der Hitze. Der ist aber eigentlich nicht überhitzt soweit ich weiß. Ich hatte Core Temp an und die Temperatur wurde gespeichert. Die war bei maximal 89°C, was natürlich nicht gerade kalt ist, aber da sollte er ja noch nicht abstürzen, oder? Oder meintest du wegen dem ruckeln?
Hab auch zwei verschiedene Netzteile und probiere jetzt mal das andere aus. Der kam mit Dockingstation und davon ist wohl das zweite NT.
Dann schau ich mal bei nVidia ob ich da auch alte Treiber runterladen kann und probiere die mal aus.

Beitrag » 20. Jan 2020 13:15 #5

Benutzeravatar
Mudsee
Beiträge: 15669
Kontaktdaten:

Re: Dell M6800 geht einfach aus

Beitrag von Mudsee »

Beobachte mal die Wärme, ob es bei einem Gewissen Punkt aussteigt oder bei einer speziellen anwendung.
Was ähnliches ahtte ein Freund auch, Da war es am ende ein kalte Lötstelle oder Transformator da es immer unter einer gewissen Belastung ausgestiegen ist. Surfen ging, z.b einfaches Spiel auch aber sobald Grafik mehr gefordert war, Ping war es aus.
Leider nicht mehr zu richten.

Beitrag » 30. Jan 2020 18:19 #6

Benutzeravatar
wunderBär
Beiträge: 880

Re: Dell M6800 geht einfach aus

Beitrag von wunderBär »

Also ich hab jetzt mal Windows neu installiert, und dann nur per Dell Support Assistent die neuesten Treiber installiert (aber keinen extra nVidida Treiber) und das hat bisher die Probleme bei GW2 gelöst. (Vor den Dell Support Assistent funktionierte GW2 allerdings nicht)
Mit dem Akku hab ich dem Support dort geschrieben und die haben mir geraten die Gerätetreiber vom Akku neu zu installieren. Also ohne Akku im Netzbetrieb starten und dann den Treiber deinstallieren. Herunterfahren, Akku rein, und wieder starten. Außerdem benutze ich seit dem auch mein anderes Netzteil. Mal schauen ob sich noch mal was ändert, oder ob der Fehler noch mal auftritt.

Ich frage mich jetzt aber ob GW2 auf die Grafikkarte oder nur auf die interne Intel Grafik zugreift. Kann man das irgendwie testen? Laut nVidia Einstellungen sollte es über die Grafikkarte laufen. Da ich aber vor dem Intel Update Probleme hatte, habe ich da im Moment so meine Zweifel.

Edit:
Beim Task Manager unter Leistung stand die nVidia Grafik auf 100% während des Spiels. Dann scheint es zu funktionieren...
"Sin is not just breaking God’s laws; it is breaking His heart."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast